Kennt ihr interessante Sehenswürdigkeiten in Oslo?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ganz ehrlich? Ich finde die Museen nicht wirklich der Hit. Sind alle sehr alt und teuer. Das Wikingerschiffmuseum hat zum Beispiel 4 Räume und dafür bezahlst du 10 Euro Eintritt. Und statt des Freilichtsmuseums auf Bygdøy solltet ihr euch lieber Skansen in Stockholm anschauen. Meine Tipps wären: Karl-Johans-Gate (vom Bahnhof aus) hochlaufen, Stortinget (das Parlament) wenigstens von außen anschaun. Wenn du auf www.visitoslo.com gehst, kannst du dir auch die Zeiten anschauen, wann es eine Führung gibt. Dann kommt das Nationaltheater und das Schloss. Festung Akershus ist toll und das Rathaus solltest du dir auch einmal von innen anschauen, da es wirklich sehr ungewöhnlich ist. Kostet auch nichts. Dann wären noch der Vigelandspark auf der To-Do-Liste und der Holmenkollen. Falls ihr euch aber doch so einige Museen anschaun wollt, empfehle ich euch den Oslo Pass. Damit könnt ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und kostenlos in die Museen. Den Pass könnt ihr im "Trafikanten" neben dem Hauptbahnhof kaufen und da bekommt ihr auch Broschüren und weitere Tipps. Übrigens: Plant mehr Zeit für die Reise nach Oslo ein, der Hauptbahnhof Oslo S ist bis 8. August geschlossen und es fahren fast keine Züge. Es gibt einen Schienenersatzverkehr, aber es dauert alles etwas seine Zeit.

ich schliesse mich Antwort Nr.1 an.Die Museen auf der "Museumsinsel" Bygdöy gehören zu den schönsten und bemerkenswertesten in ganz Europa.Die Kritik von firlefranzi kann ich nicht nachvollziehen! Ein Tag für Oslo ist ohnehin bei weitem zu wenig,die Stadt ist voll von Sehenswürdigkeiten.Ich war in den letzten 11 Jahren schon so oft dort,aber immer nur für 1-2 Tage...es gibts noch so manches,was ich nicht gesehen habe.Okay,hängt immer auch vom persönlichen Interesse ab. Der OSLO PASS ist eine tolle Sache,lohnt aber bei einem Tag nur,wenn man ihn auch wirklich nutzt: Freilichtmuseum (Norsk Folkemuseum),Vikingskiphuset und Fram-(Polarschiff)Museeum oder Kontikimuseum...liegen alle dicht beinander auf der Museumsinsel.Mehr als drei schafft man aber nicht,sonst wirds stressig oder die einzelnen Museen kommen zu kurz! Tip:lieber nochmal wiederkommen. Tut eh fast Jeder,der Oslo mal gesehen hat;-) Und rüber auf die "Bygdöy" Museumsinsel kommt man mit dem fahrplanmässigen Boot,verkehrt jede halbe Stunde direkt ab Anleger Nähe Radhuset/Rathaus.Ist mit OSLO PASS ebenfalls GRATIS, wie alle Öffentlichen Verkehrsmittel in Oslo. Ja, Holmenkollen ist eigentlich auch ein Muß. Könnte man dann am Nachmittag machen.Gratis mit der TRAM 1 hochfahren (ca. 30Min ab Innenstadt,Haltestellen Nationaltheater oder Majorstuen),Eintritt ins Skimuseum ist ebenfalls mit Oslo Pass gratis.Rechne für den Ausflug zum Holmenkollen mit Tram Hoch und Runter,Fusswegen von je 10-15 Min., Anlage selbst, evtl.Cafeteria etc. mal 2,5-3 Stunden.Oder stattdessen eben Akershus Festning,die ist auch sehr sehenswert,liegt Nähe Radhuset und Bootsanlegestelle zur Bygdöy....zeitlich also von Vorteil. 200m vorm Rathaus liegt übrigens auch die TouristInfo,da gibts gratis Infomaterial.Und auch den Oslo Pass.Oder eben in der TouristInfo-Filiale am Trafikanten beim Hbf, wie von Firlefranzi schon genannt. Wie gesagt,ein Tag ist zu kurz.Besser gleich aufs nächste Mal freuen. Mein Tip für Abends (falls ihr einen Abend in Oslo habt??): Einen Drink oder ein Bierchen oder nen Kafe in der "34.floor Bar" im SAS Radisson PLAZA Hotel,neben Hbf. Höchstes Gebäude Skandinaviens.Die Bar ist öffentlich,aber erst ab 16 oder 17 Uhr geöffnet. Ein sagenhafter!!!! Blick über das abendliche Oslo.Sogar von den Toiletten aus;-)

Holmenkollen ist Pflicht ! Stabkirche, Wikingermuseum , Wikeland Park ,Schloss, Markt .......

Was möchtest Du wissen?