Kennt ihr gute Strategie-Brettspiele?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

ich persönlich finde Shogi genial. Das ist eine japanische Version des Schachs mit einer ähnlichen Idee: Zwei Armeen aus unterschiedlichen Steinen versuchen auf einem 9x9 Feldern umfassenden Brett den gegnerischen König zu erobern (mattzusetzen).

Es gibt aber auch einige Unterschiede: Geschlagene Steine verschwinden zum Beispiel nicht für die Partie aus dem Spiel, sondern können für die eigene Armee wieder eingesetzt werden. Naja, das Regelwerk umfasst natürlich noch weitere Regeln, die du dir an anderer Stelle beschaffen kannst.

Insgesamt entwickeln sich die Partien etwas langsamer als beim Schach, aber nachdem erst einmal ein paar Steine geschlagen wurden wird es sehr schnell sehr dynamisch (wegen der Einsatzmöglichkeit).Es macht wirklich sehr viel Spaß....

LG von der Waterkant.

Risiko (natürlich) und Die Siedler von Catan


Was ich auch noch empfehlen kann (für über 6 Spieler) ist das Kartenspiel Werwölfe. Das ist bei uns gut bewährt und immer wieder gefragt. Meistens beim vortrinken^^

(Schach) Warum gewinnt bei Patt oder Remi nicht schwarz?

Schließlich hat weiß ja einen Vorteil gegenüber schwarz, somit wäre das Spiel etwas fairer.

...zur Frage

Schach: 4 Spieler auf einem Brett, alternative Aufstellung?

Hallo ihr Schachspieler, kennt jemand von euch die Regeln wie man ein ganz bestimmtes andersartiges Schachspiel zu viert auf einem Brett spielt? Ich meine nicht das „normale“ Schachspiel zu viert https://de.wikipedia.org/wiki/Vierschach_%28Schachvariante%29 sondern eine Variation davon, wo die Figuren anders aufgestellt sind! Siehe Bild: Kann mir bitte jemand die Regeln von dieser Variante erklären?

...zur Frage

gute Strategie Brettspiele?

Hey,

könnt ihr mir bitte gute Strategie Brettspiele nennen für ein Spieleabend mit Kumpels.

Die Bedingungen:

-längeres Spiel (sprich gerne 1,5-2 Stunden oder aufwärts)

-nicht allzu Kompliziert (die Regeln sollten in max 30 min erklärt werden können, und auch nicht immer wieder nachgelesen werden müssen. So vom Umfang/Schwierigkeit der Regeln ca so wie z.B. "Risiko" oder "Siedler/Sternfahrer von Catan")

-das Spiel soll nicht Personengebunden sein und kein evolutionsspiel, was sich nach jeder Partie verändert und zusätzliche Regeln erhält.

Dann haut mal eure Vorschläge raus, und können auch gerne mehrere sein, falls ihr mehrere Favoriten habt

...zur Frage

Suche Trinkspiel ab 16 (18) Jahre?

Ich suche ein Trinkspiel, dass ich einer Freundin zu ihrem 18ten Geburtstag schenken will, dass Spiel sollte wie: "Ich hab noch nie" sein. Es sollte dennoch nicht zu kompliziert sein, da man wenn man trinkt es sonst nicht verstehen könnte xD Es kann mit Karten gespielt werden oder mit Würfeln. Im Internet hab ich ein paar Brettspiele oder Kartenspiele gefunden und so in die Richtung soll das gehen. Man soll aber Dinge über die anderen herausfinden. Hoffe jemand hat da ein paar Ideen!

...zur Frage

Wie beginnt man am besten ein Open Source Projekt?

Hallo liebe Community,

wie oben bereits angedeutet, möchte ich ein Open Source Projekt starten. Es handelt sich dabei um ein in Java geschriebenes Schachspiel. Da es im Web für jede Plattform, einschließlich online, derlei Programme zuhauf gibt, möchte ich ein Schach entwickeln, das mit einer KI und maschinellem Lernen wachsen kann.

Im Prinzip soll mein Schachprogramm, wenn es fertig ist, nur die Regeln "kennen", ebenso, wie das Brett, die Figuren, etc. Ab diesem Punkt soll dann das Programm mit jedem Spiel lernen können, genauso, wie jeder Mensch. Dadurch soll die Schwierigkeit sich an jeden Spieler anpassen können.

Auf welchen Weg gehe ich das am besten an? Ich habe bereits ein Basiskonstrukt, welches das Brett und die Figuren erzeugt (keine Graphik!) und die Figuren aufs Brett stellt. Ich möchte nun ein Open Source Projekt daraus machen und es dann wachsen lassen.

Danke schon mal für eure Antworten und schöne Grüße vom Linken Niederrhein.

...zur Frage

Suche ein bestimmtes Strategie-Brettspiel...

Ich hatte mal in der Bibliothek ein Brettspiel ausgeliehen, da war ich total begeistert von. Es war so ähnlich wie Schach, nur das die Figuren richtige Einheiten waren und es keine vorgesetzte Aufstellung gab (glaube ich) und es war im Mittelalterstil. Es war wie ein Strategiespiel, beide Seiten hatten zb. 3 kavallerie 2 bogenschützen usw. und die konnte man pro zug verschiedenartig bewegen und angreifen lassen, es war wie ein stein-schere-papier prinzip. Wer's kennt, es ist so ähnlich wie die total war computerspiele, also ich meine echtzeitteil davon. Es ist nicht das Spiel Risiko, was ich aber auch toll finde. Das Spielfeld war auch wie in Schach mit Quadraten eingeteilt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?