Kennt ihr gute Hausmittel gegen eine akute Gastritis?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine ausgeprägte akute Gastritis hast, helfen nur Medikamente (Protonenpumpenhemmer), gleichzeitig leichtes Essen (wenig Fett, wenig säurehaltig). Woher weist du das du die hast?

ich war beim arzt, daher weiss es

0
@triniti

Sicher nachweisen kann man eine Gastritis nur durch eine Gastroskopie (Magenspiegelung) danach kann man Art, Schwere und evtl. Ursache (z.B. Helicobacter pylori Besiedelung) feststellen und dementsprechend therapieren. Hat dir dein Arzt etwas verschrieben? Wenn er den Verdacht allein aufgrund der Symptome gestellt hat und du die Beschwerden nicht häufiger hast, kann man auch erst mal eine Zeitlang Antacida nehmen und gucken ob es besser wird.

0

Die Behandlung der Typ A-Gastritis ist abhängig von der Schwere der Entzündung. Es werden vorzugsweise die Bildung von Magensäure blockenden Protonenpumpenhemmer, aber auch säureneutralisierende Antazida und die ebenfalls säureblockenden H2-Antihistaminika (Ranitidin) verabreicht. Häufig ist eine lebenslange Substitution von Vitamin B12 erforderlich. Regelmäßige gastroskopische Kontrollen wegen der möglichen Entstehung von Karzinomen sind notwendig.

Die Therapie der Typ B-Gastritis ist die oben beschriebene Eradikation des Helicobacter pylori. Die Triple-Therapie aus zwei Antibiotika und einem Protonenpumpeninhibitor wird über sieben Tage gegeben, dadurch wird eine Eradikationsquote von über 90 % erreicht. Die besten Resultate zeigt die Kombination Clarithromycin, Amoxicillin und Protonenpumpeninhibitor (französisches Schema). Nach 6–8 Wochen wird der Therapieerfolg anhand einer Gastroskopie oder des HP-Atemtest überprüft. In der Entwicklung befindet sich ein Impfstoff gegen Helicobacter pylori.

Bei der Typ C-Gastritis ist die Beseitigung der Ursache, also der Verzicht auf Einnahme schädlicher Noxen wichtig. Auch hier ist adjuvant der Einsatz von Säureblockern indiziert. Lässt sich eine mit Einnahme von nichtsteroidalen Antirheumatika verbundene Langzeittherapie nicht vermeiden, ist ein gesonderter Magenschutz mit Ranitidin oder Esomeprazol dringend angezeigt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gastritis

Und wo ist das bitte eine Antwort auf die Frage?

0

Ich habe ein Jahr damit gekämpft. Mir hat Ingwer pulver geholfen. Habe jeden morgen ein tee löffel genommen und es mit wasser geschluckt. Nach paar monaten sind die Schmerzen verwschwunden.

Was möchtest Du wissen?