Kennt ihr einen seriösen Verlag, der Fantasy-Thriller druckt und kein Geld verlangt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo catyblack14,

auch wir raten dir davon ab, bei einem Verlag in Vorkasse zu gehen.

Es gibt in Deutschland zahlreiche Verlage, die dankbar für das Ideenreichtum der Autoren sind und dadurch die Chance haben, mit Hilfe dieser Autoren selbst Geld zu verdienen. Deshalb bestärken auch wir dich gerne in deinem Vorhaben und sprechen dir zu, dein Manuskript an bekannte Verlage zu schicken. Diese werden jedoch für die Auswahl und Antwort auf deine Arbeit einige Monate benötigen.

Du allein entscheidest, wie schnell das mit der Veröffentlichung gehen soll. Wir von epubli verlegen Bücher aller Art. Bei uns kannst du mit einer ISBN (Internationale Standard-Buchnummer) dein Buch weltweit veröffentlichen und in bekannten Onlineshops verkaufen. Die Druckkosten tragen allein deine Kunden, da die Bücher erst auf Bestellung gedruckt werden. Das nennt man Print-On-Demand. Informiere dich gerne über die Veröffentlichung mit einer ISBN auf unserer Website.

Noch ein kleiner Tipp: Vom 17. - 20. März 2016 findet in Leipzig wieder die Buchmesse statt. Vielleicht wäre es für dich eine Gelegenheit, bei diesem Event einen passenden Verlag zu finden oder dich einfach rund um dieses Thema ausführlich zu informieren.

Wir wünschen dir alles Gute und vielleicht sehen wir uns ja auf der Messe.

Viele Grüße sendet dir Eva vom epubli-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Schick doch ein Expose deines Buches zu einem Verlag. Das Lektorat überprüft dieses und dann wird entschieden, ob sie dein Buch herausbringen oder nicht.

 Du musst nicht für die Druckkosten aufkommen und dein Buch erscheint in den Läden und du bekommst noch Geld dafür. Ich hoffe das ich dir helfen konnte.

Lg

Nightgirl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein seriöser Verlag nimmt Geld von Autoren!

Schau dich im Buchladen um, welcher Verlag Titel aus deinem Genre veröffentlicht. Dann schreib den an. Im Buchhandel wirst du keinen Druckkostenzuschussverlag finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Schau dich doch einfach auf dem dt. Buchmarkt um, wer ähnlichen Titel im Programm hat und sprich diese an. Dies sollte ja nicht so schwer sein. Spontan fällt mir Heyne ein.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?