Kennt Ihr eine Unverträglichkeitskombination mit Laktose und etwas Anderem bei dem man NUR in Kombination Symptome hat?

4 Antworten

Ich habe eine Zeit Unverträglichkeit zu Laktose nämlich Gluten, meine Enkeltochter hat zu Laktose eine zweite Unverträglichkeit nämlich Fructose 

Hallo MephOH, 

aus den wenigen Angaben kann man keine zuverlässigen Rückschlüsse ziehen. Es ist wenig wahrscheinlich, dass die Kombination von bestimmten Lebensmitteln und Laktose Probleme macht, wenn der Milchzucker allein meist verträglich ist. Eventuell aber hast du doch eine leichte Laktose-Intoleranz. Das Auftreten und die Ausprägung der Symptome hängen ja auch von anderen Faktoren ab, z.B. deiner Tagesform und den andern Lebensmitteln, die du mit den Milchprodukten isst und die die Magen-/Darm-Passagezeit beeinflussen.

Um abschätzen zu können, was evtl. verantwortlich für deine Beschwerden sein kann, musst du über etwa 14 Tage ein Ernährungs- und Symptomtagebuch führen. Hier werden sämtliche verzehrten Lebensmittel und ggf. auftretende Symptome protokolliert. Erst dann kann man sich ein objektiveres Bild machen. Einen kostenlosen Vordruck findest du hier: http://www.dorispaas.de/downloads

Eventuell kannst du dann schon alleine die Verursacher erkennen, oder aber du lässt dir bei der Auswertung von kompetenter Seite helfen.

Viele Grüße, Doris

Das hat nicht das Geringste mit Laktoseintoleranz zu tun. Du hast vermutlich nur zu fett und zu viel gegessen, wenn du nach einer Lasagne und Light-Getränken Bauchschmerzen bekommst. 

Ja, es muss die Kombination mit etwas sein, aber NUR zu fettig kann es auch nicht sein. Raclette war überhaupt kein Problem an Weihnachten. Es muss auch nicht viel sein, ich bin ja inzwischen vorsichtig. Eine kleine Portion hat den selben Effekt.

0
@MephOH

Dann liegt es an Gewürzen, die du nicht verträgst. Vermutlich sind es die Zwiebeln.

Zwiebeln sind in Lasagne und in Käse-Lauch-Suppe und führen bei empfindlichen Personen zu Darmbeschwerden.

0

Schlechte Ernährung aufgrund von LI und FI?

Hallo! Seit einigen Monaten weiß ich nun schon, dass ich keine Laktose und Fruktose vertrage. Ich habe meine Ernährung umgestellt und lebe seitdem (abgesehen von Schulferien) nur noch von einer bestimmten Brotsorte und einer bestimmten Hähnchenwurst, manchmal auch Brötchen, Reis, Nudeln oder Tunfisch. Am Wochenende "gönne" ich mir dann meistens mal etwas anderes z.B Pommes, Chips, Gurke, Käse, laktosefreies zeugs,..., weil ich das alles schlechter vertrage. Trinken tue ich nur Wasser ohne Kohlensäure. Meine Frage ist also, ob diese eingeschränkte Ernährung ungesund ist und wie ich etwas ändern kann ohne wieder (Verdauungs)probleme zu bekommen? Die Ursache für meine allgemein schlechte Verträglichkeit ist vermutlich Stress. (Ich habe auch schon seit ca 4 Monaten meine Tage nicht mehr und nein, ich bin nicht schwanger!!) Lg und danke schonmal!! :)

...zur Frage

Bin ich jetzt laktoseintolerant?

Also, seit ungefähr einem Jahr bekomme ich nachdem ich Milch getrunken habe immer Bauchschmerzen und Durchfall. Auch bei Manchen anderen Milchprodukten(Schockolade, Milcheis, Milchschnitten, Grießbrei..) Aber z.B. bei Quark, Käse oder Joghurt hab ich überhaupt keine Probleme. Ich habe ende Juli einen Termin zum Laktose Test.. Ist das überhaupt eine Laktose intolleranz? Und wenn ja, was kann man machen wenn man mal was essen muss was nicht laktosefrei ist??

Lg Einhornxkotze:)

...zur Frage

Kombination der Produktionsfaktoren Probleme?

Ich brauche eine schriftliche Erläuterung zur Aussage "Die kombination der Produktionsfaktoren ist ein wirtschaftliches und ein technisches Problem." ich bitte um hilfe

...zur Frage

Laktose, Fructose & Histamin. Was bleibt mir noch zu essen?

Was leibt mir noch zu essen wenn ich eine Laktose, Fructose & Histaminintoleranz habe? Muss ich auf alles vezichten? Denn lactostop z.B hat bei mir keine Wirkung und ich habe ohnehin schon probleme mit der Gewichtszunahme. Das letzte mal als ich mich genau nach plan ernährt habe bin ich von ca. 45kg auf gut 38kg gerutscht. was da los ist konnte mir bisher aber auch kein arzt sagen. Zudem bin ich 20 und bin ca. 1.66m groß. Wiege derzeit durch permanentes essen 46kg, doch sobald ich mal einen Tag nicht soo viel esse habe ich ein tag später gleich wieder einen kilogramm weniger.

...zur Frage

Plötzlicher Durchfall, aber nur 1x am Tag?

Hallöle alle zusammen ;)

Bevor Fragen auftauchen:

Ich habe meinen Stuhl schon mal untersuchen lassen.

Allerdings war das so vor etwas mehr als einem Jahr, das Ergebnis war allerdings, dass alles völlig normal ist.

Worum es eigentlich geht: Ab und an mal, ungefähr 1x im Monat, manchmal aber über Monate hinweg auch gar nicht, hab ich einen Tag, an dem ich plötzlich Durchfall habe. Dann muss ich 1x auf Toilette, das wars, am nächsten Tag ist alles wieder okay.

Ich weiß jetzt eben nicht, an was das liegen könnte. Von der Periode? Was falsches gegessen ja eher nicht, da hat man doch normal länger Probleme?

Bei mir steht zwar eine Unverträglichkeit (Laktose) in Verdacht, kann das aber nicht testen lassen, da es in meinem Kaff kein Labor für einen Bluttest gibt, allerdings esse ich komplett ohne Laktose.

Ich bin ein wenig verwirrt, denn normal ist das doch nicht, oder?

Sollte ich darüber mal mit meinem Arzt reden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?