kennt ihr eine passende diät die hilft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn du abnehmen willst, dann mach es mit einer ernährungsumstellung und nicht mit Diäten, die sind sau ungesund und machen Heißhunger, und am Ende hast du auf und ist wieder wie vorher: Hallo Jojo-Effekt. Mein Vorschlag ist also eine Ernährungsumstellung:

.

Erstmal: Wenn du abnehmen willst brauchst du ein Kaloriendefizit, wie groß das sein sollte kommt auf dein Gewicht an. Falls es nur ein paar Kilo sind die runter sollen und du ein gesundes Normalgewicht hast sollte es nicht größer als 100-300 Kalorien pro Tag sein. Falls du wirklich übergewichtig bist und viel abnehmen musst, kann es auch größere sein, wie groß genau weiß ich jedoch nicht. Es sollte auf jeden Fall nicht unter deinen Grundumsatz gehen, das sind nämlich die Kalorien die dein Körper (Organe, Muskeln) im Ruhezustand verbrennt).  Informier dich da mal, ausserdem musst du mal deinen Verbrauch ausrechnen um zu wissen wie viele Kalorien dann noch überbleiben. Ob du letztendlich ganz genau zählst oder mehr nach Körpergefühl gehst bleibt dir überlassen.

.

Damit du wenn du diese Anzahl an Kalorien aufnimmst trotzdem nicht immer Heißhunger hast ist die richtige Art der Ernährung wichtig. Ich empfehle HCLF (high carb low fat, viele Kohlenhydrate wenig Fett) und plant based (größtenteils Gemüse (und auch Obst)) zusätzlich bin ich noch vegan.

Das bedeutet du isst viele Kohlenhydrate, wichtig ist dabei das du komplexe Kohlenhydrate nimmst, die haben langkettigere Moleküle und werden deshalb langsamer verdaut, dadurch sättigen sie lange und geben dabei langsam ihre Energie frei. Ausserdem treiben sie dem Blutzucker nicht sosehr in die höhe, also kein Heißhunger. Einfache Kohlenhydrate haben diese Vorteile nicht, sie werden schnell verdaut, man hat also schnell wieder hunger und da der Blutzuckerspiegel schnell ansteigt und dann wieder fällt hat man auch lust auf mehr Süßes.
Komplexe Kohlenhydrate sind in Vollkornprodukten (Vollkorn-Brot, Vollkorn-Nudeln, Naturreis, Haferflocken,...) und Gemüse (insbesondere Kartoffeln, Salat, Kohlsorten) und wenigen Obstsorten (Beeren).

Dazu dann noch viel anderes Gemüse und Obst, die haben zwar oft kurzere Kohlenhydrate aber auch eine niedrige Kaloriendichte (kommt natürlich drauf an was für Obst/Gemüse), ausserdem schmeckt es mit halt einfach besser und macht alles Abwechslungsreicher.

Einfach Kohlenhydrate wie in hellem Brot, weißem Reis, und Cornflakes solltest du dagegen meiden.

Fette und Öle auch eher meiden, wobei der Körper ein wenigFette schon braucht, zum Beispiel mal eine Avocado in der Woche.

Das ist also mein Vorschlag wie du dich ernähren könntest vorwiegend Gemüse und Obst mit vielen komplexen Kohlenhydraten dazu. Das klingt vielleicht erstmal ein wenig streng, das ist es aber eigentlich gar nicht, es gibt super viele Möglichkeiten, insbesondere wenn du gerne mal was neuer ausprobierst. Entscheidend ist jedoch wie schon gesagt das Kaloriendefizit. Falls du dich noch weiter über diese Ernährung informieren möchtest kann ich dir unter anderem das Buch "The Starch Solution" empfehlen.

.

Mit Sport (wenn du welchen machen willst) kannst du deinen Kalorienverbrauch steigern. Vor allem solltest du dann Kraftsport machen, da werden durch den Nachbrenneffekt auch nach dem Training noch Kalorien verrannt, ausserdem steigert Muskelmasse den Grundverbraucht. Ab und zu dann mal Cardio. Muskeln machen die Figur straff, dann bist du am Ende nicht einfach nur dünn. 

.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch irgendetwas wissen willst dann helf ich gerne.

P.S: darf ich fragen wie alt du bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12345789
06.01.2016, 17:23

ich bin 13 jahre alt :(

0

hey 123456789,

 also ich könnte auch eine vertragen, kann dir aber leider nicht weiterhelfen :( ich glaub es gibt sone tablettten und/oder Pillen, die man nehmen kann die teilweise auch wirklich helfen. ansonsten würde ich sagen geh nochmal zum Arzt oder ruf bei einer Beratungsstelle an-vlt. kann dir da jemand helfen-

GLG und viel Glück!!!!!

violettahase <3 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lluisaT
06.01.2016, 14:52

also Pillchen und Tabletten schlucken sollten meiner Meinung nach nicht teil einer gesunden Diät sein (mal abgesehen davon das Diäten nie gesund sind)

0

Weight watchers!!!! Da nimmt man nicht nur ab, sondern lernt auch noch alles über vernünftige Ernährung. Kann ich nur empfehlen. Diese ganzen Zeitschriften-Diäten kannst du in die Tonne hauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?