Kennt ihr ein beispiel für endotherme und exotherme energiie?

3 Antworten

Magnesiumpulver würde ich nicht nehmen. Es müsste in der Luft schweben, um ordentlich abzubrennen. Das ist nicht ungefährlich. Aber für exotherme Reaktionen gibt es ja tausend Beispiele. Es reicht im Prinzip, eine Kerze anzuzünden. Endotherm sind z.B. alle Reduktionen von Erzen zum Metall oder die Synthese von Ammoniak aus Wasserstoff und Stickstoff. Leicht vorführen lässt sich eine Kältemischung, obwohl das genau genommen mehr ein physikalisches als chemisches Phänomen ist.

Ein gefahrloses universell anzuwendendes Salz ist das Fixiersals (Natriumthiosulfat-Pentahydrat), das praktisch ungiftig und völlig gefahrlos in der Handhabe ist. Schon bei gelindem Erwärmen schmilzt es, was aber kein richtiges Schmelzen ist, denn unter dem Einfluss von ein wenig Wärme (Kerze genügt) bricht sein Kristallgitter zusammen und es löst sich im eigenen Kristallwasser. Die Endothermie des Vorgangs kann man auch nachweisen, in dem man eine ordentliche Portion in Wasser löst und die Temperatur vor- und nachher misst (deutliche Abkühlung). Für den exothermen Part muss die Kerze selbst herhalten, schließlich verbrennt hier Paraffin zu CO2 und H2O unter Wärme- und Lichtentwicklung. Bei exothermen Reaktionen ist oft Aktivierungsenergie nötig, die weisen Sie nach, indem Sie auf das Zündholz verweisen, mit dem Sie schließlich Ihre Kerze anzündet haben. Natriumthiosulfat erhalten Sie in Apotheken und dem Fotofachhandel.

endotherme energie= es wird energie benötigt. z.b. (wird kälter) extotherme energie= es gibt energie ab z.b. (wird heisser).

ok also exotherme reaktion = benzin verbrennung. endotherme reaktion= lösen von nacl in eis (das gemisch kühlt sich ab) Kältemischung

bei exothermer reaktion wird wie gesagt energie abgegeben. bei endothermer energie aufgenommen

0

Was möchtest Du wissen?