kennt ihr diese Symptome?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

eine Schilddrüse ist nicht einfach nur so zu klein. Bitte suche einen Endokrinologen auf, denn eine zu kleine Schilddrüse deutet auf Hashimoto-Thyreoiditis hin, eine Autoimmunerkrankung der Schikddrüse. Der Facharzt muss einen kompletten Schilddrüsen-Check vornehmen. Ich rate Dir auch, mehrere Meinungen einzuholen.

Hast Du Deine Schilddrüsenwerte vorliegen? Wenn ja, poste sie doch hier, damit man evtl. mehr dazu sagen kann. Schaue auch einmal in das Forum ht-mb.de/forum .

Viele Grüße

Catlyn

Meine Werte sind in Ordnung . Wie die Werte sind, weiß ich jetzt nicht . Ich werde mir einen Termin bei einem auf Schilddrüsen spezialisierten Arzt machen lassen. Danke für die Antwort :)

0
@Lenniix3

Ruf an und frage wie hoch dein TSH war...falls der Hausarzt noch fT3 und fT4 mitgemessen haben sollte, bitte mit Normbereich. Oder besser geh schnell vorbei und laß es dir AUSDRUCKEN. Was ein Hausrazt "völlig in Ordnung" findet ist für den Spezialisten schon eine deutliche SchilddrüsenUNTERfunktion.

Wie catlyn bereits richtig schrieb...eine kleine Schildrüse deutet zeimlich auf Hashimoto hin.

Du schreibst du nimmst seit wenigen Tagen Thyroxin. Da ist es GANZ wichtig wieviel du nimmst. Es muß gesteigert werden bis zu einer Zieldosis. Unsere Hausärzte wissen oft nicht einmal wo eine vorläufige Zieldosis für den einzelnen Patienten liegen würde. Offensichtlich lesen sie auch nicht mehr die Fachinformation oder wenn dann nehmen sie nur die niedrigst möglcihen Dosierungen wohl um ja nix falsch zu machen. Kein Wunder, dass es viele Patienten danach noch schlechter geht als zuvor. Wie hoch war dein TSH-Wert? Wie schwer bist du? Welche Dosis bekommst du derzeit? Wo liegt deine berechnete vorläufige Zieldosis?

Alle deine derzeitigen Sympotome sprechen für eine Schilddrüsenunterfunktion, vielleicht hat eine zu defensive Dosierungstrategie eine schon bestehende Unterfunktion erst richtig symptomatisch gemacht bzw gar verstärkt.

Trinke viel Wasser, Vitamin D bis 3000 I.E. pro Tag, Antibabypille absetzen, Frauenmanteltee 3 Tassen täglich, viel Bewegung, viel Licht, viel frische Luft.

Ein Espresso mit Cayennepfeffer kann die Sympotome kurzzeitig lindern.

0

Ferndiagnosen sind immer noch nicht möglich, vielleicht solltest Du den Arzt wechseln.

frag sonst noch einen anderen arzt

Was möchtest Du wissen?