Kennt ihr die Namen eurer Urgroßeltern und Ururgroßeltern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kannte zwei meiner Uromas und einen meiner Uropas (alle nur mütterlicher Seite, väterlicher Seite waren alle bereits sehr lange tot und meinen anderen Uropa mütterlicher Seite starb kurz nach der Geburt meiner Mutter) Ich bin mit beiden Uromas aufgewachsen, mein Uropas starb zwar als ich gerade vier Jahre alt geworden bin, aber auch an ihn kann ich mich noch erinnern.

Unsere Ahnenforschung geht bisher bis ins 18. Jahrhundert zurück. Ich bin mit Andreas Hofer, Freiheitskämpfer von Tirol, verwandt. Er ist 1767 geboren.

Weiter bin ich noch nicht gekommen :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich mich schon seit Kindheit für unsere Familie interessiert habe betreibe ich schon seit vielen Jahren Ahnenforschung und habe auch schon einen Stammbaum erstellt. Der reicht mittlerweile bis ins 16. Jahrhundert zurück. Aus dem Kopf kenne ich natürlich nicht alle, aber ich könnte sofort nachschauen.  Ich bin froh und dankbar den alten Pastoren und Kirchendienern, die so gewissenhaft  die alten Kirchenbücher mit Geburts und Sterberegister geführt haben. Und heute in Zeiten des Internets ist vieles einfacher geworden.

Die Namen der Großeltern, eventuell Urgroßeltern sollte man schon noch kennen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne ehrlich gesagt auch nur den Namen meiner Uroma mütterlicherseits ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal sind die Namen von: Eltern und Geschwistern (xD), Halbgeschwistern, Onkel, Tanten, Großeltern, und eventuell von Cousins und Cousinen. Das "reicht". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Namen meiner Urgroßeltern auch nicht. Also keine Angst, Alles Inordnung xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexa1
30.11.2015, 18:02

Ist eigentlich schade, gehörten ja mal zur Familie.

0

Was möchtest Du wissen?