Kennt ihr das und habt es irgendwie in den Griff bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Such dir einen Ausbildungs- oder Studienplatz... wird höchste Zeit, wenn du dieses Jahr noch was finden willst. Sonst sitzt du noch länger dumm rum. Solltest du sowas schon haben und nur die Zwischenzeit überbrücken wollen, bietet sich ein 450€-Job an oder ehrenamtliche Arbeit, wenn du für andere produktiv sein willst. Oder du machst ein freiwilliges soziales Jahr. Es gibt so viele Möglichkeiten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Erste, was mir einfällt: Lesen. Ob es einfach nur ein Roman, eine Fantasy-Geschichte oder ein Krimi ist, nur zur Unterhaltung, oder ob du ein Buch über ein Thema liest, das dich interessiert, um dazu zu lernen, spielt keine Rolle.

Ansonsten gibt es noch diverse Möglichkeiten im Bereich Sport oder Musik - was dir eben gefällt. Warum lernst du nicht ein Instrument? Macht Spass und hat zudem Dutzende positiver Nebeneffekte ;)

Spazieren gehen oder sowas wie Yoga praktizieren kann dir auch helfen, die Zeit sinnvoller zu nutzen. Das Leben nach dem Abi wird nicht einfacher, als es davor war und es wird dir leichter fallen, wenn du dich jetzt schon darauf konzentrierst, Körper und Seele in Einklang zu bringen. Macht dich auch automatisch leistungsfähiger ;)

Abgesehen davon hast du nie ausgelernt, auch wenn du dein Abi in der Tasche hast. Nur schon im Bereich Sprachen - du hast eine Sprache nie 'fertig' gelernt. Es gibt immer was Neues zu entdecken. Lies ein Buch oder schau ein Film z.B. auf Französisch oder Englisch.

Produktiver für z.B. deine Mutter wäre es, wenn du ihr im Haushalt hilfst oder kochst oder einkaufen gehst ;) Da kannst du sie ja selbst fragen. Oder hilf deinen jüngeren Geschwistern/Verwandten (falls vorhanden) bei ihren Aufgaben. Unternimm was mit deinen Freunden/Verwandten.

Schreib eine Geschichte, ein Gedicht, ein Lied.. einen Brief. Oder zeichne etwas. Räum dein Zimmer auf. Pflanze Blumen oder Basilikum oder irgendwas. Die Möglichkeiten sind unendlich.

Deinen Laptop kannst du übrigens auch sinnvoll nutzen - schau dir ein paar Studiengänge an, die dich interessieren, informiere dich bezüglich Sprachaufenthalt oder Zwischenjahr, such dir eine Arbeitsstelle für eine gewisse Zeit [...].

Am besten ist es, wenn du morgens nach dem Aufstehen nicht gleich den Laptop anmachst, sondern zuerst etwas machst, das dir Spass macht oder etwas bringt, im Idealfall bleibst du dabei oder eben einfach weg vom Laptop, bis es Mittagessen gibt und dann kannst du dir ja ein bisschen surfen 'gönnen', stellst dir aber den Wecker auf eine bestimmte Zeit, wo du ihn wieder ausmachst und z.B. deiner Mutter zum wegschliessen gibst bis am nächsten Morgen.

Oder du bist ganz radikal, sagst dir - bis zu meinen Noten/dem Ball keinen Laptop mehr und lässt den Laptop von eben z.B. deiner Mutter wegschliessen. Glaub mir, mit der Zeit fällt dir so einiges ein, was du machen kannst. Als Kind haben wir alle die Zeit ja auch irgendwie rumgekriegt - du gehörst ja noch zur Generation, die ihre Kindheit grösstenteils ohne Handys verbracht hat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mal mit einer klass. Berufsberatung. 

Bietet das Jobcenter sowas nicht an ? Werde selber aktiv und informiere dich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
05.05.2016, 16:30

Okey, aber das gehörte eig. nicht zur Frage :´D

0

Was möchtest Du wissen?