kennt ihr das gefühl alleine zu sein?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Man muss lernen, auch mal allein zu sein. Ab und an wird man das mal sein im Leben. Aber im Grunde weißt du ja, dass deine Freunde wieder für dich Zeit haben werden und dass es nur eine kurze Zeitspanne ist, in der du dich alleine fühlen wirst. Denk am besten immer daran.

Ansonsten kannst du ja einfach ein bisschen fernsehen oder dich anders ablenken. Das wird auch helfen, die Zeit zu überstehen.

Liebe Grüße

ich bin sogut wie immer allein ich habe allerdings nich so viele freunde mit dennen ich was machen kann und ich versuch mich einfach zu beschäftigen oder über die ein oder andere sache nachzudenken

" irgendwie ist das so ein komisches gefühl. die ferien haben jetzt ja angefangen und heute dachte ich mir, dass ich mal zuhause bleibe und entspanne. die sache ist jetzt nur, dass ich mich alleine fühle."

Man kann nicht ständig mit anderen zusammen sein - das dürfte dir ja auch bekannt sein -aber sich einsam zu fühlen muss nicht unbedingt sein. - und wenn ja - kann man es selbst beeinflussen.

Es gibt doch genügend zu tun und zu bedenken - wozu man Ruhe braucht - und lieber allein ist - auch will man sich mal zurück ziehen und zu sich kommen.

Das Gefühl der Einsamkeit kann uns schon mal "anfallen" - da müssen wir dann lernen, damit angemessen umzugehen.

Am besten geht das - wenn wir es schaffen - uns selbst ein guter Freund zu sein - und mit solchen Momenten kreativ umgehen.

Schalt einfach deine Fantasie ein - da wird dir schon genügend einfallen.

Alles Gute!

Es gibt eben unterschiedliche Arten von Menschen. Die einen lieben es, alleine zu sein und können es nicht ab ständig Leute um sich herum zu haben. Während andere ohne ständige soziale Kontakte nicht glücklich werden. Das sind die zwei Extreme und dazwischen gibt es noch viele Stufen.

Was du machen kannst? Es akzeptieren, dass du so bist und wenn du das nicht möchtest: an dir arbeiten und Beschäftigungen finden, an denen du auch alleine Freude findest. Aber erwarte keine 180 Grad Umstellung. Es ist eben ein Teil der Persönlichkeit.

hi,

ich kenne dieses gefühl nur zu gut, genau so wie du es beschrieben hast, hätte ich nicht besser machen können. aber trotzdem habe ich immer noch keine lösung dagegen gefunden. ich habe vor paar tagen angefangen hier verschiedenste fragen zu beantworten, ok. vor paar tagen ist blöd, ich habe gestern morgen angefangen und habt das jetzt die letzten zwei tage gemacht. es hilft ein wenig aber nicht viel. und mich nervt es auch.:)

LG Roach720

bist das wahrscheinlich nicht gewöhnt,

sonst oft mit vielen leuten zusammen/unterwegs ?!, dann kanns schnell passiern, dass dir das so vorkommt,

Auch wenn es sich nicht so toll anfühlt, ist es gut, es einfach mal auszuhalten und dem nicht auszuweichen. Dass du ausweichen könntest, das weißt du ja.

Wenn du allerdings in deinem Leben frei und unabhängig sein willst, ist es dir nicht dienlich, wenn du dein Wohlbefinden von anderen abhängig machst.

Und dies kannst du "üben", indem du dich auch mit dem Alleinsein und dem Gefühl der Einsamkeit anfreundest.

Wir haben die Tendenz, jedem unangenehmen Gefühl ausweichen zu wollen. Aber so können wir uns nie wirklich kennenlernen und spüren, was wir wirklich wollen und was nicht.

Erlaube dir auch solche Gefühle der Schwäche und sie werden irgendwann deine Stärke sein.

Sich solch ein Gefühl zu erlauben mag ja nicht das Problem sein. Es aushalten zu müssen aber wahrscheinlich schon.

0
@JackySmith

Das geht Hand in Hand. In dem Moment, wo ich mich mit diesem Gefühl anzweifle, erlaube ich es mir nicht, denke dass es "falsch" ist, weil ich ja schließlich gute Freunde habe, fernsehen kann, chatten kann... blabla... und trotzdem fühle ich so... Das ist doch nicht "normal"...

Da geht es ums Erlauben und eben nicht anzweifeln.

Die nächste Stufe ist dann das Aushalten. Und für manche ist tatsächlich die erste Stufe schwieriger, als die zweite ;-)

0
@Angel84

Hätte (von Erfahrungswerten her) gedacht, dass es anders herum ist.

Na ja.... Ich werde bestimmt noch genügend Gelegenheiten habe, das auszutesten. Ich wollte mich sowieso noch gerne im Aushalten üben...

0
@JackySmith

Vielleicht ist es ja bei dir auch anders.

Ich bin eher der "Fall mit dem Erlauben" :-)

0

entweder du hast nur schulfreunde und sonst keine oder du fühlst dich allein, weil du keine freundin hast ;)

Wann triffst du dich schon mal mit leuten, die nicht auf deine schule gehen? gewöhnlich trifft man sich mit den leuten mit denen man chattet nicht allzu oft...

so einmal im Jahr wenns passt.. ;-)

0

ich finde es manchmal richtig entspannend alleine zu sein. ist doch voll schön die zeit mit jemanden zu verbringen den man am besten kennt :D

Pupertät? :-)

Wer hatt denn solche Situationen denn ncoh nciht erlebt... Kein Bock was zu machen, man hatt keine Lust auf gar nichts. Aber irgendwie will man auch nicht nur zu hause herumsitzen, man fühlt sich irgendwie "doof". Hormone und son kram sind daran Schuld ;-)

Was du dagegen tuhen kannst? ---> Ruf doch Freunde/Freundinn an und frag was Sie vorhaben, oder ob Ihr zusammen ne DVD whatever schaut :-)

Geh raus Inliner fahren !:D Nimm jemanden mit ....Muss ja nix langes sein...einfach das Gefühl von Freiheit und ich bin glücklich :D:D:D...

Das sind die allerharmlosesten Pubertätsgefühle. Das wirst Du überstehen.

ist gewohnheit, wenn ich vom familientreffen zurueckkomme,fuehle ich mich auch alleine, am naechsten tag ist es wieder weg.

such dir´n hobby, oda ne beziehung :D

Was möchtest Du wissen?