kennt ihr das auch, oder fühle nur ich mich so?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hör zu, ich weiß nicht ob mein Kommentar dir etwas helfen kann.
Vielleicht kann ich dir aber helfen, deine Eltern zu verstehen, da ich selbst von so etwas betroffen bin. Meine Mutter hat Depressionen..

Ich denke nicht, dass sie sich nur auf die Sekbstverletzung konzentrieren. Allerdings vermute ich, dass das momentan oberste Priorität hat. Du könntest dich damit töten. Das ist glaube ich deren größten Sorge momentan.

Allerdings solltest du mal zu einem Arzt gehen und versuchen, dich therapieren zu lassen.

Ich kann dir nur sagen: JEDER Mensch ist etwas wert!!!! Jeder bereichert uns. Jeder belehrt uns.
Willst du wirklich deinen Eltern zeigen, wie es ist, ein Kind zu verlieren?
Du willst Ihnen doch eher zeigen, wie glücklich sie dich machen oder?
Aber dafür musst du selbst glücklich werden.
Ich empfehle dir ein schönes Video:

Pass auf dich auf!
Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir gerne versuchen zu helfen.

Als aller erstes möchte ich dir sagen, dass jeder Mensch etwas wert ist.

In dir steckt sicher mehr, als nur das Mädchen, das sich selbsz verletzt. Aber nur du kannst das ändern, nicht deine Eltern oder sonst jemand.

Deine Eltern machen sich sicherlich nur sorgen. Stell dir doch mal vor, wie es dir an ihrer Stelle gehen würde. Du würdest dir doch auch Sorgen um dein Kind machen. Sie haben wahrscheinlich einfach Angst, dich zu verlieren.
Ich glaube, dass es für Eltern nichts Schlimmeres gibt, als dem eigenen Kind nicht helfen zu können.

Nimm dein Leben in die Hand. Rede mit jemandem über deine Gefühle. Teile jemandem mit, wie es in dir aussieht. Diese Vertrauensperson muss nicht einmal ein Therapeut sein, es kann auch einfach eine Person sein, der du vertraust und bei der du dich verstanden fühlst. Ich habe die Erfahrung gemach, dass es manchmal einfach hilft, wenn einem jemand zuhört. Primär geht es dann gar nicht darum, ob sie mir mit einem guten Ratschlag weitergeholen hat, sondern eifach, dass ich mir mal den ganzen Kummer von der Seele geredet habe.

Ich hoffe, dass du so jemanden findest. Falls ich dir noch weiterhelfen kann, kannst du mir ja einen Kommenat hinterlassen.

Viel Glück

Joanna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flyingtodie 27.10.2016, 20:50

die einzigen mit denen ich darüber geredet habe, haben es danach auch ausprobiert um mich zu verstehen, also nein ich habe zu viel angst davor mich irgendjemandem von meinen freunden anzuvertrauen

0
Joanna4 27.10.2016, 20:55
@flyingtodie

Aber was möchtest du denn dann machen? Willst du nicht versuchen dich deinen Eltern anzuvertrauen ?

0

Schön, wie du dir das einredest.

Auf die Idee, dass das eine mit dem anderen zusammenhängt, kommst du nicht? Sie wollen mit dir reden, damit du ihnen sagst, was mit dir los ist.

Also höre auf, deinen Eltern was zu unterstellen, sondern tue das, was sie sich wünschen, damit sie dir helfen können. In deinen Kopf können sie nämlich nicht schauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flyingtodie 27.10.2016, 20:26

ich würde mit ihnen reden, wenn ich könnte! glaub mir. wenn auch nur ein wort aus meinem mund kähme wenn ich darüber reden sollte würde ich es sagen

0
Nashota 27.10.2016, 20:29
@flyingtodie

Du könntest, wenn du wölltest. Und genau das ist der immerwährende Knackpunkt!

Du kannst dich nicht beschweren, dass du nur auf ein Thema beschränkt wirst, wenn du keine anderen Themen ansprichst.

Du bist der Schlüssel zur Lösung deiner Probleme!

0

Ich kann dich verstehen. Die selbstverletzung ist letztendlich nur ein Symptom. Das eigentliche Problem sind die Gefühle. Ich verletze mich auch selber. Selbstverletzung ist aus meiner Sicht nur der Gipfel des Eisbergs. Für mich ist das Problem nicht gelöst nur weil ich mich nicht schneide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann zeig es doch, dass Du das nicht bist. Ritze Dich nicht, geh einem Hobby nach, schaff für die Schule und alle sehen Dich mit ganz anderen Augen an. Es liegt an Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flyingtodie 30.10.2016, 12:06

das mache  ich aber niemand glaubt mir das ich das auch mache weil es mir spaß macht.

0

Ich habe dir schonmal geschrieben, dass das kein Borderline ist bzw. sein kann oder darf. Du bist noch zu jung für eine Diagnose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flyingtodie 27.10.2016, 20:23

deswegen anzeichen, und es steht in meiner diagnose

0
LittleMistery 27.10.2016, 20:25
@flyingtodie

In einer anderen Frage hast du geschrieben, dass du seit zwei Jahren Borderline hast, aber diese Diagnose ist und bleibt falsch. die gereift frühestens, wenn man 18 geworden ist.

0
Seanna 27.10.2016, 20:33

Jaein. In Einzelfällen kann sie auch schon mit 16 gestellt werden, wenn die Symptome überdeutlich sind und die Persönlichkeit als "ausgereift genug" und "durch Entwicklung nicht mehr drastisch änderbar" eingeschätzt wird. UND alle allgemeinen Kriterien für Persönlichkeitsstörungen erfüllt sind (was mit 16 echt ne Kunst ist). // Allerdings tut das heute kein Therapeut bei Verstand mehr, weil Patienten dadurch unnötig stigmatisiert werden. // Für Leute u18 ist eigentlich die Diagnose "Entwicklungsstörung" vorgesehen.

0

Jeder ist was wert. Und. Hör lieber auf deinen eltern die meinen alles gut und denk immer positiv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LuMo96 27.10.2016, 20:30

oh mein gott, das ist mir noch nie passiert, ich wollte dich positiv bewerten und hab daneben gedrückt :oooo kann man das rückgängig machen?!!! :O

0
umitcan9999 27.10.2016, 20:30

Ehrlich keine Ahnung :-)

0
umitcan9999 27.10.2016, 20:31

aber passt schon Hauptsache du fühlst dich wieder gut

0

Was möchtest Du wissen?