Kennt ihr das: Abends nicht zu Bett gehen wollen, weil man morgens nicht aufstehen will?

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

ja, kenn ich 76%
nein, kenn ich nicht 24%

10 Antworten

ja, kenn ich

Ich gehe noch zur Schule (also allgemein), alsoooo: ja, klar :3

Egal ob ich um 22:00 oder um 17:00 schlafen gehe: ich werde nicht wach (geistlich). Ist anstrengend, ja, aber muss man durch. Außerdem ist das sowie eine tägliche Feuerprobe, die abcheckt, ob man mental nicht zu unmotiviert für die Schule ist, hat also auch Vorteile.

ja, kenn ich

Mache ich immer noch oft, in der Hoffnung das die Zeit sich verschiebt und der Tag dann länger wird.

ja, kenn ich

Jap kenne ich, allerdings ohne das am morgen früh aufstehen zu wollen.

Ich muss jeden Abend iwas konsumieren, um "zufireden" ins Bett gehen zu können. Aber es ist mehr die Angst durch den Schlaf meine Zeit zu verschwenden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – More Discomfort, more growing
Ich muss jeden Abend iwas konsumieren, um "zufireden" ins Bett gehen zu können.

damit meinst du jetzt sicher nicht heiße Milch mit Honig

0
ja, kenn ich

Je schneller man schlafen geht umso Schneller das aufstehen müssen

zum weinen

ja, kenn ich

nur zu gut.

Vor allem, wenn man früh ins Bett muss und am nächsten Tag früh raus muss.

Was möchtest Du wissen?