kennt ihr das , von allen menschen angestarrt zu werden?

2 Antworten

Es sollte dich nicht aufregen, sondern dir völlig egal sein, was andere denken. Jeder hat seinen eigenen Stil. Akzeptier es und nimm hin, dass es auch Leite gibt, denen dein Stil nicht gefällt. Dass sie deine Kleidung kommentieren ist nicht unbedingt schön, aber es ist auch nicht wichtig, völlig egal sogar. Leb einfach damit. LG

Sich besser als andere zu fühlen ist aber keine schöne Art.

Wenn du dich bewusst "auffällig" anziehst dann musst du auch mit den Blicken klar kommen.

Klar die zurufe sind "assi"  aber auch damit muss man leben können.

das ding ist , ich bin ja nicht das einzige mädchen was "auffällig" ist . aber trotzdem muss ich mir sowas immer anhören .

0

Zu Menschen nett sein die man hasst?

Hallo, Ich habe es gemerkt, dass Menschen die einen total fertigmachen und man ihnen trotzdem würdevoll, höflich und respektvoll begegnet, total verwundert. Und mit dieser Attitüde kommt man im leben viel weiter als wenn man genauso sich benimmt wie die Person die sowas verursacht. Doch manchmal gibt es Menschen, die wirklich es SO schwer machen zu ihnen freundlich zu sein.

Wie schafft man es zu Menschen höflich zu sein, die es eigentlich nicht verdienen? Bzw. wenn es sehr schwer fällt..

...zur Frage

Menschen in Öffentlichkeit erziehen?

Es gibt Dinge, die mich sehr stören, oder die sogar schädlich sind und obwohl ich denke, dass man erwachsene Menschen eigentlich nicht maßregeln sollte (zumindest nicht öffentlich), nur weil einem selber was nicht passt, fühle ich mich manchmal gezwungen etwas zu sagen. Kann man überhaupt etwas tun, meckern macht es ja in der Regel nicht besser, erklären warum das vorliegende Verhalten nicht gut ist, oftmals auch überhaupt nicht, also was kann man tun, damit zum Beispiel die Leute keinen Müll einfach auf die Straße werfen oder sonst etwas tun.

Aber konkreter Anlass, weswegen ich mich das mal wieder frage: Ich war heute im Park und sehe, wie drei erwachsene Menschen Brotstücke (fast einen ganzen Einkaufsbeutel voll - bestimmt 2 kg) in den Teich warfen, also bin ich hin und habe ihnen freundlich erklärt, warum das weder für den See noch für die Enten gut ist - ich hab ihnen nicht mal gesagt: "Lasst das", und trotzdem wurden sie daraufhin fast schon aggressiv: "Und was willst du dagegen machen!?" und haben es einfach fortgeführt - ich meine Eltern mit Kindern sage ich das auch, nur da ärgert es mich nicht so sehr, aber Erwachsene sollten doch wohl rücksichtsvoll und verantwortungsvoll genug sein, und es dann lassen, wenn man ihnen auch noch erklärt warum...

Was kann man dagegen tun? Ich kann es nicht immer ignorieren, denn es betrifft auch meine Welt, mein Wohlbefinden, wenn jemand sich in der Bahn rücksichtslos reindrängelt, wenn Menschen (aus Unwissenheit?) die Teiche/Enten in den Parks vergiften, überall ihren Müll hinwerfen, wo doch 5 Schritte weiter ein Mülleimer steht, Flaschen absichtlich auf den Boden schmeißen und und und...

Was tut ihr, wenn euch sowas auffällt und was ratet ihr mir soll ich tun?

...zur Frage

Wieso fragen mich Menschen auf Englisch?

hallo draußen sprechen mich manchmal englische menschen an und das wird langsam seltsam weil sowas ja nur selten vorkommen sollte eigentlich oder

wissen die nicht das ich die hauptschule besucht habe und kein englisch kann

wieso sprechen mich immer leute an und ist das normal auch bei euch so?

...zur Frage

Wie kann ich lernen, "Selbstverständlichkeiten" mehr zu schätzen?

Manchmal komme ich mir selbst total verwöhnt vor. Mir gehts eigentlich rundum gut, aber oft empfinde ich das dann als langweilig, beziehungsweise, sehe ich es als selbstverständlich an.

So gut wie alles aus dem Alltag, dass man genug Essen hat, dass man in Frieden und ohne Angst leben kann, dass man ein Zuhause hat und all sowas wird, wenn man es tagtäglich erlebt, zur Gewohnheit und damit selbstverständlich. Nun weiß jeder ja und ich auch, dass es vielen Menschen nicht so gut geht und da denke ich mir immer, ich müsste doch eigentlich rundum glücklich sein und hätte prinzipiell nicht das "Recht", irgendwann mal wegen irgendeiner Kleinigkeit rumzujammern.

Obwohl ich das alles weiß fällt es mir manchmal dennoch schwer, diese Selbstverständlichkeiten wirklich zu schätzen; vielleicht einfach, weil ich es nicht anders kenne. Meine Frage ist nun: Was kann ich denn tun, damit ich grade lerne es wirklich zu schätzen? Eben nicht nur sich dessen bewusst zu sein, sondern mal wirklich den Wert der Dinge zu erkennen? Geht das überhaupt ohne eine lebensnahe Erfahrung, sprich, kann man etwas wie Essen richtig schätzen, wenn man nie lebensbedrohlichen Hunger erlebt hat?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten:)

...zur Frage

Achtung Kontrolle halb Assi-TV halb nicht?

Ich schaue diese Sendung auf Kabel 1 now oft und frage mich ständig das selbe.

Das es nicht echt ist, das ist schonmal klar. Wenn die Polizei jemand anhält ist bei ihm keine Kamera installiert...Es gibt immer wieder sachen die klar sagen das es Assi-TV ist.

Es kommt aber auch oft das genaue gegenteil

Die Autobahnpolizei stoppt den ganzen Autbahnverkehr wegen einem LKW Teil oder eine S-Bahn ist entgleist und liegt im Garten, das macht man natürlich nicht nur wegen Assi-TV.

Weiß jemand, ob es also manchmal wirklich eine echte Geschichte ist und vieles gespielt oder verändert ist....?

...zur Frage

Warum will niemand was mit mir zu tun haben?

Bitte ganz lesen!

Hallo, mir gehts echt richtig mies, ich fühle mich so einsam und im Stich gelassen von jedem. Ich bin 19 Jahre alt und konnte nie in meinem Leben enge Freundschaften mit anderen schließen. Zu mir: Ich bin wie ich bin klar jeder ist ein Individuum zudem bin ich nett, höflich, Humorvoll etwas zurückhaltender als die meisten. Wenn ich gescheite freunde hätte wäre ich immer für sie da. Aber bis heute meiden mich alle. Die Freunde die ich in meiner Kindheit hatte Interessieren sich heute ein sch*** für mich. Die einzigen mit denen ich heute Kontakt habe sind 2 Kumpels von meiner alten Schule aber das würde ich keine gute Freundschaft nennen. Ich verstehe mich nicht sehr gut mit ihnen aber mache trotzdem manchmal was mit ihnen um halt nicht alleine zu sein. Ich versuche auch neue leute kennen zulernen. Leider muss ich mich davor betrinken um lockerer zu werden damit ich auf Menschen zu gehen kann. Dann klappt es auch und unterhalte mich mit irgendwelchen Menschen, mache witze und so. Aber keiner fragt mich nach meiner Nummer, keiner will den Kontakt zu mir halten oder aufbauen.

Ich merke auch wenn ich draußen bin das ich zu den Menschen nicht passe. Sie sind mir einfach zu unangenehm keine ahnung :/ Die Mädchen laufen mit einem gesenktem blick an mir vorbei. Niemand Interessiert sich bis heute für mich. Ich bin nur alleine verdammt das tut so unheimlich weh ich will manchmal einfach nur tod sein. Wie schön wäre es eine Jugendliebe gehabt zu haben, die nähe zu einem Mädchen zu haben, sie zu küssen. Danach sehen ich mich so sehr. Ich wünschte ich könnte dieses Bedürfniss abschalten aber es geht nicht und wird von Tag zu Tag immer stärker :(( Ich werde so verdammt neidisch wenn ich junge paare sehe. Am liebsten würde ich sie einfach abknallen. Oder ich beneide die Freundschaft zwischen 2 Mädchen. Sie ist viel echter und liebevoller als zwischen Jungs. Ich hab solche Angst das ich für immer alleine bleibe. Das ich alleine Wohne, alleine in den Urlaub fahren muss, alleine Silvester Feier, alleine sterbe. Kann das Leben einem Menschen sowas antun? Können die Menschen mich einfach alleine lassen? Bin ich kein Mensch für sie? Ich bin ein Mensch wie jeder andere, mit Bedürfnissen und allem. Ich brauche auch zuneigung und Liebe verdammt warum tut das Leben mir sowas an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?