Kennt ihr Argumente GEGEN Tierversuche?

9 Antworten

Hey ho,

Quälerei ist ein riesiges Thema. Tiere leiden gerade für Kosmetik.

Artgerechte Haltung findet nicht statt.

Wobei es das schon mit den Argumenten dagegen war. Ggf. würde man produktiver arbeiten, wenn es weniger Tiere wären.

Allerdings wir benötigen Tiere, damit es in der Krankheitsforschung voran geht.

Natürlich könnten menschliche Testobjekte dazu dienen. Aber es wird stark eingeschränkt, da man ganz schlecht Menschen Krebs geben kann, um sie dann zu heilen. Tiere sterben dabei.

Ich bin auch gegen Tierversuche aber achte es als Notwendig. Wenn ich schwer Krank wäre, wäre ich wohl dann der Erste, der jammern würde und für die Versuche wäre.

So ist aber der Mensch. Man kann nicht abschätzen, wie man sich verhalten würde.

MfG

Ich bin selbstverständlich ebenfalls gegen unnötiges Leid bei Lebewesen aller Art. Aber deine grundsätzliche Einstellung gegen jegliche Tierversuche kann ich auf gar keinen Fall teilen.

Wie wäre es z.B. wenn deine Mutter auf dem Sterbebett wäre, und es ein Mittel geben könnte, ihr zu helfen, aber es müsste eine kleine Maus dafür sterben. Wie würdest du in diesem Fall grundsätzlich entscheiden?

Na? Jetzt aber bitte ganz ehrlich antworten.

Rechtlich-ethische Betrachtung:

Tierversuche widersprechen dem Grundsatz §1 TierSchG des Tierschutzgesetzes. Wie jedes deutsche Sozialgesetz basiert auch das Tierschutzgesetz auf Entscheidungen, welche Ethik und Gesetz in Einklang bringen sollen. Das Verständnis für den Wert eines Geschöpfes, das auch nicht menschlicher Art entspricht, war und ist nicht gänzlich jedem Menschen bewusst. Das hat zur Folge, dass bei Tierversuchen Schmerzen, Leiden und Schäden von Tieren oft unverhältnismäßig zum Zweck des Versuches in Kauf genommen werden.
Doch gerade um dies zu verhindern, wurde bereits im Jahre 1972 das Tierschutzgesetz eingeführt. Der Grundsatz dieses Gesetztes lautet seit jeher, dass aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen sind und einem Tier ohne vernünftigen Grund keine Schmerzen, Leiden oder Schäden zugefügt werden darf. Zum Ziel des Testens sämtlicher Kosmetikartikeln und Medikamente kann das Inkaufnehmen von Tierleiden aus ethischer Sicht schon kein vernünftiger Grund sein, wenn man bedenkt, dass für jedes Medikament zahlreiche Versuche an verschiedenen Tieren durchgeführt werden, wodurch die Kenntnis über dir Wirksamkeit des Medikaments zu der Anzahl an tierischen Opfern unverhältnismäßig ist. Folglich widersprechen Tierversuche aus ethischer Betrachtung dem Grundsatz des Tierschutzgesetzes.






Was möchtest Du wissen?