Kennt hier jmd. Musik aus den 50er'n bis 60'ern? Insbesondere Blues?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Viel zu schreiben, denn wenn ich mich bei einem Thema auskenne dann ist es Blues and his Babys wie Muddy Waters trteffend gesagt hat.

Viel ist schon geschrieben worden. Zum besseren Verständnis, als Robert Johnson u.a. durch die Clubs zogen spielten sie Pop Musik, genau, Poluläre Musik. Also die Musik die das Publikum hören wollte und um das Tanzbein zu schwingen.

Häufig werden die männlichen Protagonisten genannt wenn es um die Anfänge des Blues geht aber es waren die Damen wie Ma Rainey, Bssie Smith, Alberta Hunter, Ida Cox, Memphis Minnie, Helen Humes, Bertha Chippie Hill u.v.a. erst als der Blues elektrisch wurde kam der Erfolg auch bei den Männern an. T-Bone Walker war der Vorreiter und vorallem bis Heute einer der ganz großen Vorbilder für viele Gitaristen. John Lee Hooker und Muddy Waters folgten. B.B.King nannte T-Bone Walker sein größtes Vorbild.  In den 50ern war der Blues sehr Populär und hatte viele Protagonisten. Einige aus dieser zeit gefallen mir besonders gut: Lightnin' Slim den man den King of Swamp Blues nannte, Slim Harpo (seine Songs kennen heute noch viele ohne seinen Namen zu kennen: I'm a King bee, Raining in my Heart), Big Bill Broonzy!! und Howlin' Wolf. Die Mundharmonika Spieler wie Sonny Boy Williamson, Little Walter, Big Walter Horton. Auch in den 60s war Blues angesagt, jetzt interessierten sich auch die Briten dafür, die Rolling Stones nahmen songs von Willie Dixon auf, spielten später mit Muddy Waters zusammen. Einige der urgesteine leben noch: James Cotton, Fats Domino, Chuck Berry, Buddy Guy, John Mayall, Otis Rush, Billy Boy Arnold..u.v.a.

Moderner wird es mit den heutigen Protagonisten: Nick Moss, James Harman, Charlie Musselwhite, Kirk Fletcher, Marquise Knox, Mike wheeler, Rod Piazza, Bernard Allison (Vater:Luther Allison), Tab Benoit, Johnny Mastro & Mamas Boys, The 44s...u.v.a.

Auch in deutschland und Europa gibt es hervorragende Blues Musiker: allen voran: B.B. & The Blues Shacks, Blues Company, Richie Arndt, Matchbox Blues Band, Kai Strauss (einer der besten Gitarristen des mod.Blues), Abi Wallenstein, Timo Groos, Dr.Will

EU: Awek, Bacon Fats, Jimi Barbiani, Micke Bjorklof & Blue Strip, trick Bag, Sven Zetterberg und für mich einer der besten lebenden Blues Gitarristen überhaupt, er ist Amerikaner, lebt wegen seiner Frau in Deutschland: Alex Schultz.

Meine Favoriten: William Clarke (Harmonika), Hound Dog Taylor, Lightnin Slim, T-Bone Walker, Big Bill Broonzy, und ganz modern und neu: gary Clark Jr.

viel Spass beim stöbern

Blues wurde bereits in den 1920er und 1930ern populär. Bekannte Namen aus dieser Ära sind u.a. Robert Johnson, Charley Patton, Son House, The Mississippi Sheiks.

Der erste auf Platte aufgenommene Blues ist von W.C. Handy (Einem weißen Bandleader) und hieß Memphis Blues (Ist aber eher Ragtime, hat mit dem Blues, wie wir ihn heute zu kennen glauben, nur den Namen gemein).

Neben den bereits genannten streue ich noch ein paar weitere Namen aus den 50ern und 60ern ein:

Little Walter (Bester Harper seinerzeit und Vorbild fast aller Nachfolger wie Magic Dick, Mark Feltham, Walter Horton, Charlie Musselwhite usw. Nutzte als erster Mikro und Amp zur Soundgestaltung)

Howlin' Wolf (The Big Bad Wolf. Ewiger Rivale von Muddy Waters.

Mit interessanter Einführung zum Thema Blues)

Big Mama Thornton (Nahm als erste Hound Dog auf, das später von Elvis gecovered wurde)

Chuck Berry (Spielte in seiner Frühzeit Blues)

Buddy Guy (Der dieser Tage wieder ein grandioses Album herausgebracht hat)

Etta James (Vorbild u.a. von Janis Joplin)

Elmore James (King of the Slide Guitar)

Hubert Sumlin (Langjähriger Gitarrist von Howlin' Wolf)

Albert King

Freddie King

B.B. King (The three kings of the blues)

T-Bone Walker (Spielte als einer der ersten seine Gitarre hinterm Kopf; später u.a. von Jimi Henrdix kopiert)

Sonny Boy Williamson I und II (Nicht verwandt oder verschwägert)


Vielen Dank

0

'The Animals' waren damals sehr bekannt, besonders mit dem Song 'House of the Rising Sun':

The Animals  - (Musik, Blues, 50er)

Hier etwas aus 1964:

The ROLLING STONES - "Confessin' The Blues". Aus dem Album "12 x 5". Ein Song, den ich mir auch heute immer wieder sehr gerne anhöre...

Einfach nur super !!!!

2

Elvis hat ja sehr viel aus der schwarzen Musik übernommen und populär gemacht, vielleicht kannst du darüber was finden.

Ich weiss danke - bin allerding kein richtiger Presley- Fan

0

die ersten...? die waren viel früher... 20er und 30er... zum beispiel huddy "leadbelly" ledbetter:

(midnight special)

das von der band ram jam später bekannt gewordene "black betty", ebenfalls von leadbelly:

http://m.youtube.com/watch?v=Ry-8pCpTDCE

3
@ponyfliege

sam and kirk mc ghee - bereits mit einer parodie - schätzungsweise einde 30er, anfang 40er...

http://m.youtube.com/watch?v=LTrK7hNj66I

kann sein, dass du es in d nicht aufrufen kannst... es enthält ein "geächtetes" wort.

ich versuche mal das orginal von C-H-I-C-K-E-N zu finden... vergesse immer den namen von dem, ders war. hat aber meiner meinung nach die beste old-time-blues stimme überhaupt...

mals schauen...

3
@ponyfliege

genau, der wars. mississippi john hurt... hier aber nicht mit chicken, sondern mit dem cocaine blues...

http://m.youtube.com/watch?v=xoFWtohnz9E

ich hab jetzt absichtlich mal stücke ausgewählt, die ziemlich bekannt sind.

ansonsten: sonny terry, big bill broonzey, john lee hooker...

3
@ponyfliege

Der Mississippi John Hurt Song war die Vorlage von Hannes Wader (70er) Kokain. Leider gibt's den nicht auf YouTube :))

2
@Deichgoettin

hannes wader hats von werner lämmerhirt... ist aber wohl von youtube zensuriert...

daher hier mal

live by the river - muss aus den 70ern sein

http://m.youtube.com/watch?v=jG9mAe3cXsU

und wir schliessen den kreis mit was neuem von lämmerhirt... (übrigens ein deutscher - wer hätte gedacht, dass der "gitarrengott" aus einer kleinstadt in deutschland kommt...)

2

Alles von Otis Redding

Otis Redding - Stand By Me

Otis Redding - Sitting on the dock of the bay

https://www.youtube.com/watch?v=UCmUhYSr-e4

5

Puh, Gänsehaut......positiv ! Stand by me. Mag's am liebsten von Seal.

1

Was möchtest Du wissen?