Kennt hier jemand original indische Rezepte?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in meinen tipps findest du ein rezept für ein wirklich feine indisches Kartoffelcurry

gutefrage.net/tipp/lust-auf-indisches-kartoffelcurry-hier-ein-rezept-fuer-eine-einfache-wuerzige-schnelle-variante


ich koche auch sehr gerne daals (currys aus hülsenfrüchten), zb mit roten linsen oder mit kichererbsen, ....

Kichererbsencurry mit Tomaten und Blumenkohl

Zutaten: 200 g Kichererbsen, über Nachte ingeweicht und anschliessend in frischem Wasser gekocht bis sie gar sind; 1 Blumenkohl in grössere Röschen zerteilt, 4 gewürfelte Tomaten, 1 gehackte zwiebel, 2-3 gehackte Knoblauchzehen, 2-3 frische, gehackte Chilis (grün oder rot), 1 TL kurkuma, 3 cm geriebene Ingwerwurzel, 2 Tl Kreuzkümmelsamen, 2 TL Koriandersamen, 1 Stück Zimtstange, eine Prise Zucker, Salz, pfeffer, Ghee, frisches gehacktes Koriander- oder petersiliengrün, etwas Zitronensaft.

Ghee in einer tiefen Pfanne oder Wok erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kreuzkümmel und Koriander in einem Mörser grob zermahlen und mit den chilis und dem Ingwer dazugeben, ebenfalls anbraten. Dann die Kichererbsen, den Blumenkohl und die Tomaten hinzugeben, eventuell einen Schluck Wassser, die restlichen Gewürze beigeben, Deckel drauf und warten bis der Blumenkohl gar, aber noch knackig ist. Mit etwas Zitronensaft abschmecken. Koriander/petersilie zum servieren darübergeben. Reis passt sehr gut dazu, bei diesem Curry finde ich es besser als Chapati oder anderes Brot.


Daal mit roten Linsen und Spinat

1 Zwiebel und 1-2 Knoblauchzehen fein hacken. In einem Topf Öl oder Ghee erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. 1 TL Kreuzkümmelsamen, 1 TL leicht gemörserte Koriandersamen, etwas geriebenen Ingwer und 2-3 (zerbröselte/gehackte) Chilischoten dazugeben, unter rühren einige Minuten mitbraten. 1 tasse gut gewaschene rote Linsen hinzufügen und mit 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe aufgiessen.

Mit ein wenig Kurkuma, ein paar Kardamomkapseln (leicht im Mörser anstossen!), 1 Zacken Sternanis und ein paar Curryleaves würzen.

Auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten köcheln. Dann etwas tiefgefrorenen Blattspinat beigeben, und so lange köcheln bis Spinat und Linsen gar sind.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit frisch gehacktem Koriander und evtl. etwas Joghurt servieren.


Eines meiner Lieblingsrezepte aus der südindischen Küche ist dieser Karottensalat:

ca 1/2 kg karotten schälen und fein raspeln. in einer pfanne etwas erdnussöl erhitzen, senfkörner darin braten bis sie anfangen zu springen.

hitze reduzieren, karottenraspel darin kurz braten, mit etwas rohrzucker karamelisieren.

die raspeln abkühlen lassen. mit geriebenem ingwer, in feine ringe geschnittene grünen chilis, salz, pfeffer, zitronensaft und sauerrahm vermischen.

vor dem servieren kann man noch gehackte erdnüsse oder cashewkerne darüberstreuen.


Für wirklich tolle indische Rezepte kann ich dir die Kochbücher von Julie Sahnie sehr empfehlen!!!

Auf englisch ist die Auswahl da noch ein bisschen grösser, es gibt aber auch ein paar deutsche Ausgaben:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=julie+sahni&x=0&y=0

Schade, dass Du noch keine Antworten hast, hätten mich auch interessiert. Reis, Curry und Hühnerflesch sind wohl die Hauptzutaten indischer Gerichte.

Ich komm zwar nicht aus Indien, aber Muligatawny (eine wundervolle Suppe) und Tandoori Chicken mache ich selber sehr oft und das sind indische Rezepte, die wirklich köstlich sind.

Außerdem gibt es vom GU Verlag ein sehr interessante Buch, das sich "Indian Basics" nennt, das kann ich auch empfehlen.

Ich gebe dir einen link zu einer wunderbaren seite,wo es zu fats allen rezepte auch videos gibt. ich koche sehr oft nach dieser seite und es scheint mir auch recht authentisch zu sein.

http://www.manjulaskitchen.com/

Die Seite ist ja richtig gut..danke für den Tipp

0

Was möchtest Du wissen?