Kennt die Polizei den Inhalt einer Strafanzeige die bei der Staatsanwaltschaft gestellt wir?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicher Ablauf der Aktenbearbeitung bei der Polizei:

Irgendjemand stellt Strafanzeige, bei irgendeiner Polizei oder direkt bei der StA.

Der Empfänger der Anzeige erstellt die Ermittlungsakte. 

Sollten andere Polizeien an den Ermittlungen beteiligt werden, wird die komplette Ermittlungsakte mit einem Vermerk zu den erforderlichen Ermittlungen an die betreffende Polizei geschickt. 

Sie macht die Ermittlungen und schickt die Akte an den Absender zurück.

Das Versenden der Ermittlungsakte hat vor allem den Zweck, dass der Empfänger sich informieren kann um was es geht und ggf. Widersprüche erkennen und ausräumen kann 

Vielen Dank für die Antwort :-) habe bei Google nach so was gesucht aber nichts gefunden :-)

Das heißt Der Polizist hätte von dem Lastschrift wiederspruch gewusst!? 

und nicht gesagt das, das Konto nicht gedeckt war. denn  wie gesagt vor lauter Panik sagte ich ich wusste nicht das, das Konto leer war, darauf sagte er das kann immer mal passieren.

Dann kann es natürlich sein das davon in der Strafanzeige gar nichts steht, sondern das der Betrag mangels Deckung nicht Gebucht wurde.

So verstehe ich das zumindest :-)

Lg Und vielen Dank noch mal 

0

Gute Antwort!

1

Es wird von der Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft ermittelt. Bei diesen Sachverhalten besteht immer nur der Anfangsverdacht des Betruges. Sobald du deine glaubhafte Einlassung abgibst, kann das Verfahren eingestellt werden.

Sorry ich steh auf dem Schlauch :-/ das heißt die Polizei bekommt die Akte von der Staasanwaltschaft um zu ermitteln, das habe ich Kapiert :-)

Die Polizei wird aber sehen worum es geht.

Also ob angezeigt wurde das, das Konto nicht gedeckt war,

Oder ob angezeigt wurde das die Lastschrift wegen Wiederspruch zurück ging.

Sorry das ich mich so dumm anstelle, aber mich verwirrt das ein wenig!

Liebe grüße

0
@Capri85

Konteneinsicht bedarf einer richterlichen Verfügung. Da ist es praktischer, den Tatverdächtigen mit seinen Kontoauszügen einzubestellen. Die Polizei hat nur die Wahrnehmung des Händlers vorliegen, nämlich, dass die Lastschrift nicht bedient wurde.

1
@Still

Also Praktisch gesehen ist es das selbe ob einer Lastschrift wiedersprochen wurde oder sie nicht bedient wurde ?

Kontoauszüge habe ich alle hier, wurden auch keine Bei der Bank angefordert bei sowas bekommt man gleich bescheid von der jeweiligen Bank.

Auf jeden Fall werde ich gerade etwas schlauer :-) 

vielen Dank

0

Die Polizei bekommt die Akte von der Staatsanwaltschaft.

Ob der Polizist die natürlich nun wirklich komplett durchließt ist eine andere Frage.

Wenn dann Unstimmigkeiten auftreten dann weise einfach daraufhin

habe jetzt eine Anwältin diese holt sich die Akte beim Staatsanwalt. 

habe vor lauter Panik vergessen das, das Konto gedeckt war und das der Betrag wiederrufen wurde, weil er davon überhaupt nichts gesagt hat, nur halt das ohne Geld zu haben eingekauft wurde,

Habe ihm gesagt das ich nicht wusste das das Konto nicht gedeckt war zu dem Zeitpunkt. ich denke worum es geht muss er sich ja schon durch lesen sonst bringt eine Beschuldigten Vernehmung doch gar nichts. oder sehe ich das falsch :-/

Lg und Danke für die Antwort

0

Das siehst Du an sich richtig.
Allerdings war es ja nun auch nicht grade clever wie Du darauf geantwortet hast.

0

Verfahren durch Staatsanwaltschaft eingestellt - was nun?

Hey ihr Lieben!

Es geht um die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches. Laut Polizei konnten keine Beweise gesichert werden, somit stellte die Staatsanwaltschaft das komplette Verfahren ein. Dabei weiß ich zu 100% Wer der Täter war und auch mein Anwalt sagt, dass einige Indizien gegen diese Person sprechen. Was also können wir nun weiter vornehmen?

(Die Tat wurde über das Internet begangen.)

...zur Frage

strafantrag zurück ziehen?

gutn abend.

sepember 2017 habe ich einen strafantrag gegen gefährlicher und vorsätzlicher körperverletzung, fahrlässiger körperverletzung und beleidigung. die ist mittlerweile bei der Staatsanwaltschaft gelandet und der angeklagte erhielt heute ein Schreiben „Anlageschrift“ vom Amtsgericht - das besondere interesse an der Strafverfolgung der Vorsätzlichen Körperverletzung und Fahrlässiger Körperverletzung wird bejaht.

ich habe heute einen brief an die staatsanwaltschaft gesendet mit der bitte um kenntnisnahme das ich keinen wert auf weitere befolgung lege. ist es möglich den antrag somit zurück zu ziehen? kennt sich jemand damit aus? ich möchte es zurück ziehen die termin und jedes mal auszusagen fallen mir zur last. ich möchte mit abschließen und nicht noch vor gericht landen damit. muss er damit vor gericht? zusammen ? getrennt ? wie verläuft das mit de Anwaltskosten ? bzw amtskosten?

...zur Frage

Muss man wenn man eine Anzeige bei der Polizei macht, die dann auch unterschreiben?

Ich habe gestern eine Strafanzeige gestellt, ich habe den Sachverhalt erzählt der Polizist hat dann nochmal alles vorgelesen. Sagte mir dann das er das dann ausdrucken wird und dem jeweiligen, der angezeigt wurde hinschickt, nun hatte ich mich gewundert das ich nichts bekommen habe keine Kopie vom dem was ich erzählt habe und ich musste auch keine Unterschrift leisten. Dachte, das ohne meine Unterschrift die Anzeige dann auch nicht gültig ist.

...zur Frage

Rücknahme des Strafantrages - Was ist mit den Auflagen - Sind die nichtig oder haben die weiterhin Bestand?

Hallo,
ich hoffe, meine Frage ist verständlich?

Also Person A macht eine Anzeige und stellt einen Strafantrag gehen Person B? (Beide sind miteinander verwandt). Person B muss zur Anhörung und darf nur unter Auflagen nach Hause bis zur Verhandlung? (Haftbefehl ist solang außer Vollzug)

Auflagen sind: Keinerlei Kontakt zu Person A. Bei Verstoß sofortige Anzeige und U-Haft.

Nun hat sich die Sachlage geändert und Person A möchte den Strafantrag zurücknehmen. (Auch mit dem Wissen, das der StAnw. weiter ermitteln wird. Dennoch ja nicht mehr in IHREM Interesse.
Gelten dann die Auflagen immernoch? Oder kann Person A Kontakt zu Person B aufnehmen, ohne dass diese gleich abgeführt wird? Und kann jeder den "Verstoß gegen die Auflagen" zur Anzeige bringen oder kann das nur durch Person A erfolgen? ( Person A möchte ein Gespräch mit Person B führen, hat aber Angst, dass evtl. Person C dies sieht und die Polizei informiert.)

Und 2. Muss in der schriftlichen Rücknahme die Begründung erfolgen oder sollte Person A schon da auf das Zeugnisverweigerungsrecht hinweisen und davon Gebrauch machen? (Sind ja verwandt)

Welche Vor-bzw. Nachteile könnten für die Verhandlung entstehen?

Hoffe, das war nicht zu wirr formuliert.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

...zur Frage

Strafanzeige verfolgen

Hallo, bereits im Januar habe ich eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, bei dem hier zuständigen Polizeipräsidium gestellt. Bis jetzt habe ich weder von der Polizei noch von der Staatsanwaltschaft irgendein Bescheid, über den Verlauf oder ähnliches bekommen.

Bei der Polizei wurde mir das Aktenzeichen gegeben und damit sollte ich bei der Staatsanwaltschaft nachfragen. Dort hat man mir aber gesagt, dass sie mit dem Aktenzeichen der Polizei nichts anfangen können. Eine Antwort, habe ich im Endeffekt auf keine meiner Fragen erhalten.

Damit stellt sich mir die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, die Anzeige bzw. den Stand der Dinge zu verfolgen oder zu erfragen. Wäre super wenn mir jemand helfen könnte.

Viel Dank schonmal !

...zur Frage

Wo bekomme ich eine Schriftliche bescheinigung meiner Strafanzeige her, bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?