Kennt das irgjemand?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist schon ein sehr merkwürdiges Gefühl, dass der Raum in dem man sich befindet (oder im Freien halt das Sichtfeld) nach unten sinkt oder oben steigt wie ein Fahrstuhl. Kein Wunder - wenn einem das Leben dann wie ein Albtraum vorkommt - aber da muss man durch! Mir hat Autosuggestion (AT) geholfen. ""

Wichtig ist jedoch, trotzdem möglichst ruhig und cool zu bleiben – und damit der Angst zu begegnen und bewusst gegen zu steuern – dass das nicht leicht ist – ist mir schon aus eigener Erfahrung klar.

Wichtig ist weiter – die Ursache für diese Beschwerden zu finden – damit man ihnen angemessen begegnen und sie in den Griff bekommen kann.

Frage ist also – was ist die Ursache? - Und die muss gefunden werden.

Zunächst aber hast du den 1. Schritt getan – und hast ein Gespräch mit einer Psychologin gehabt.

** Frag sie nach der Ursache** – und was sie für dich tun kann – und lass dich nicht abwimmeln – diese Fragen muss sie dir beantworten !

Falls die Ursache psychisch ist – brauchst du auch psychische Behandlung und Beratung.

Falls die Ursache aber somatisch sein sollte – brauchst du medizinische Beratung und Behandlung!!!

Vllt. Brauchst du auch beides!

Bist du z.B. schon medizinisch durchgecheckt worden – warst du z.B. schon bei einem HNO-Arzt – um prüfen zu lassen, ob das GleichgewichtsOrgan o.B. Ist ?

Frag auch bei jedem Therapeuten, der nichts findet – was es noch sein könnte und was du noch tun kannst – mitunter braucht man viel Geduld und Durchhaltevermögen.

Gute Besserung !

RoyalTSfan 13.07.2011, 15:38

Danke für diese Antwort... Weisst du vielleicht, wie man diese Symptomatik benennt oder wo ich mehr Informationen darüber finde?

0
Mucker 13.07.2011, 18:01
@RoyalTSfan

Danke für das Sternchen. Leider kann ich dir im Moment nicht mehr sagen - nur das eine: bleib am Ball und löcher sämtliche Experten mit dieser Frage. LG

0

Hmm also ich denke dass Du eher weniger ein psychologisches Problem hast. Das hört sich nach einem gesundheitlichem Defekt an. Warst Du schonmal beim Neurologen? Wenn nicht würde ich Dir das empfehlen. Ein HNO- Arzt wäre für den Anfang auch nicht schlecht weil dieses Gefühl durch Ohrschäden hervorgerufen werden könnte. Lass Dich einfach mal durchchecken :)

Hallo RoyalTSfan :-)

Das Gefühl kenne ich persönlich nicht, aber sei dir sicher, dass du damit nicht alleine auf der Welt bist. Die Psychotherapeuten/Psychiater ect sind alle Pickepacke voll und fast schon überlastet.

Dass der Therapeut darauf nicht eingegangen ist, liegt wohl daran, dass er sich erstmal ein Bild von dir machen musste. Genau, wie du von ihm :-)

Ich nehme mal an, er wird sich alles was du gesagt hast, notiert haben und bei einem neuen Termin, wird dann näher darauf eingegangen (oder auch erst nach 5 Sitzungen).

Er muss sich ja, wie schon gesagt, ein Bild von dir und dem was du sagst machen, denn man geht ja nicht dahin und sagt: " Ich hab Das und Das" und bekommt sofort einen Lösungsansatz.

Die Seele ist weitaus komplexer.

Hab Geduld und Vertrauen - in dich und in den Therapeuten.

Ich wünsche dir alles Gute :-)

pas19zh 12.07.2011, 22:08

DH!

0

Abgesehen davon, dass Du (wie viele andere auch) psychische Belastungen mittels psychotherapeutischen Gesprächen klären kannst:

.

Bei der Schilderung Deiner Symptome denke ich an die Möglichkeit des

Lagerungsschwindels.

bei dem kleine Kristalle im Gleichgewichtsorgan des Innenohrs (die dahingehören) durcheinandergeraten sind. Diese Kristalle sorgen dafür, dass wir uns räumlich orientieren können. Verrutschen diese Kristalle, leiden die Menschen an Symptomen, wie Du sie schilderst. Das wäre also kein psychologisches Problem, sondern ein körperliches im Innenohr.

Sollte dies der Grund bei Dir sein, bist Du nicht der / die erste, die verzweifelt von Arzt zu Arzt rennen und schließlich in Psychotherapie landen.

Das Verrutschen der Kristalle ist eher harmlos, allerdings sind die Symptome sehr unangenehm und machen große Angst.

.

HNO-Ärzte (ich hoffe auch Deiner) wissen, in welcher Art sie den Kopf des Patienten bewegen müssen, damit die Kristalle wieder an ihren richtigen Platz rutschen. - Wird das richtig gemacht, bewegt der Arzt den Kopf des Patienten wenige Male gezielt hin und her, wobei die Kristalle wieder an ihren Platz rutschen - und der Schwindel ist wie von Zauberhand weg - einfach weg.

Der Patient merkt das sofort und kommt oft aus dem Staunen nicht raus, dass das Elend vorbei ist..

.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du an diesem harmlosen Lagerungsschwindel leidest.

.

Rufe Deinen HNO-Arzt an und frage ihn, ob er Lagerungsschwindel behandelt, wenn die Kristalle im Innenohr verrutscht sind.

Um mehr darüber zu wissen, google mit

innenohr kristalle lagerung schwindel boden schwankt

(die Wörter genau so)

und klick die Dir gezeigten Infos an, in denen Du das Wort "Lagerungsschwindel" siehst. Klick - wenn möglich - nicht auf die Überschrift, sondern auf die Wörter Im Cache, dann findest Du die Textstellen leichter. (Funkioniert ausnahmsweise das mit "Im Cache" nicht, dann nimm die Überschrift.)

.

Wenn Du dran denkst, würde ich mich über eine Rückmeldung von Dir freuen.

.

Hier wird erklärt, wie Du selbst erforschen kannst, ob es sich um den Lagerungsschwindel handelt, und wie Du ihn beheben kannst.

Ich empfehle Dir aber, zumindest das erste Mal die Bewegungen einen dafür ausgebildeten Arzt machen zu lassen. Schließlich sollen die Kristalle ja wieder 100%ig am richtigen Ort liegen. Was nützt es dir, wenn sie nur teilweise an die richtige Stelle gelangen.

RoyalTSfan 14.07.2011, 00:56

Ich würde mir ebenfalls wünschen, dass die Probleme physischer Natur, aber ich bezweifel das stark. Ich hab andere Beschwerden auf psychischer Seite, die mit dem hier beschriebenem Problem eventuell zusammenhängen können. Vor allem kommt das immer, wenn ich dran denke. Es ist wie ein Zwangsgedanke

0
cyracus 14.07.2011, 01:37
@RoyalTSfan

Wir sind ja ganzheitliche Wesen. Körperliche Probleme können sich psychisch auswirken, und psychische Probleme können sich körperlich zeigen.

Wenn Dir "psychisch schwindelig" ist von schmerzhaften Problemen, und Du dadurch aus dem inneren Gleichgewicht gerutscht bist, kann der Körper aus dem Grund dafür gesorgt haben, dass Du auch körperlich aus dem Gleichgewicht kommst.

.

Ich empfehle Dir, unbedingt Deine Schwindelattacken mit (D)einem HNO-Arzt zu besprechen, damit er prüft, ob bei Dir der Lagerungsschwindel vorliegt, den er beheben kann.

.

Wenn dies der Fall ist, bist Du die körperlichen Symptome schon mal los und kannst Dich ohne diese Dein Leben einschränkenden Begleitumstände ganz Deiner psychischen Heilung widmen.

Wenn sich tatsächlich die Kristalle verlagert haben (was ich vermute), begeben sie sich nicht durch psychologische Gespräche wieder an ihren Platz, sondern nur durch die gezielten Bewegungen des Kopfes.

.

Also nur Mut! Im Vergleich zu Deinen Beschwerden ist solch ein Gang zum HNO-Arzt doch eine Kleinigkeit. - Ich drück Dir die Daumen.

0

Das liest sich eher nach neurologischen Störungen, wie z.B. Schwindel. Deine Nervenleitungen könnten überlastet sein, z.B. durch zu viel Computer-Arbeiten.

Nein, das kenne ich nicht. Google mal........aber bei dem ersten Gespräch muss der Therapeut dich erst mal kennenlernen und du ihn. Habe Geduld, wenn du deswegen dort bist, dann wird auch auf deinProblem eingegangen.

RoyalTSfan 12.07.2011, 18:57

Das ist das Problem.. ich weiß garnicht was ich eingeben soll... "Raum-schweben-unten-oben-gefühl".. da kommt so viel anderes Zeugs

0
SquallNN 12.07.2011, 18:58

Es ist ein Psychologe und kein Psychiater, die sollten eigentlich auch schon beim ersten Gespräch darauf eingehen.

0
AiwaCruZ 12.07.2011, 19:06
@SquallNN

Definitiv nein. Ich bin auch Psychologe und im ersten Gespräch wird immer nur das Problem des Klientens erfasst bzw. besprochen. Darüber hinaus muss man auch versuchen eine emotionale Verbindung zu den Klienten zu schaffen, damit es keine Barrieren (Scharm/Misstrauen etc.) von Seiten des Klientens gibt.

0
mariapia 12.07.2011, 19:10
@AiwaCruZ

du hast vor einem jahr abitur gemacht und bist jetzt schon psychologe? rasanter aufstieg XD

0
AiwaCruZ 12.07.2011, 19:14
@mariapia

Der Account wird auch von meinem Sohn benutzt. Mein Abitur ist schon was länger her ;)

0
cyracus 13.07.2011, 23:33
@AiwaCruZ

@AiwaCruZ, weil hier viele Fake-Fragen gestellt werden, ist es oftmals erforderlich, im Profil der Fragenden nachzuschauen.

Deshalb ist es empfehlenswert, wenn Dein Sohn und Du einzeln angemeldet seid, um Missverständnisse zu vermeiden.

Ich antworte zum Beispiel nicht, wenn ich derartige Brüche in der Darstellung der Fragenden sehe, weil ich meine Zeit nicht verschwenden will (ich antworte allgemein recherchiert und ausführlich - so wie hier)..

0
AiwaCruZ 14.07.2011, 00:21
@cyracus

Mein Sohn hat sich in der Zwischenzeit auch seinen eigenen Account erstellt. Hatte garnicht an die Konsequenzen seiner Frage nachgedacht. Leider finde ich keine Funktion seine gestellten Fragen zu löschen, weshalb ich wohl oder übel bei Kritik an meiner Seriösität die Situation klären muss.

0
cyracus 14.07.2011, 00:41
@AiwaCruZ

Löschen kannst Du die Sachen in der Tat nicht. - Die Zeit bzw. Deine Aktivität wird's richten, denn die älteren Sachen rücken ja nach hinten, wo - wenn überhaupt - nur ganz wenige mal lesen.

Du könntest auch eine Mail ans GuteFrage-Team schicken

info@gutefrage.net

die Sache schildern und fragen, ob es möglich ist, die Fragen Deines Sohnes (jeweils Link beifügen) ins Profil Deines Sohnes zu transportieren - oder, wenn das nicht geht, sie bei Dir zu löschen, um Missverständnissen aus dem Wege zu gehen.

Schlimmstenfalls bleibt's so, wie es ist. Bestenfalls klappt es.

Danke für Deine Rückmeldung.

0

Was möchtest Du wissen?