kennst du jugendromane, die sich mit themen wie depression,suizid und svv beschäftigen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe "Rote Linien'' gelesen. Das Buch ist für Jugendliche ganz gut, aber meiner Meinung nach zu einfach und oberflächlich geschrieben. Dann gibt es noch "Bis unter die Haut", der Autor ist mir unbekannt.

In "Dann bin ich eben weg" geht es um Magersucht, aber auch um Depressionen. Dieses Buch ist zum Heulen!

"Tote Mädchen lügen nicht" kann ich auch nur weiterempfehlen. Da habe ich Rotz und Wasser geweint..... :-)

Die Einsamkeit der Primzahlen, Tote Mädchen lügen nicht. Oder such mal nach Jana Frey, die schreibt auch Romane in dieser Richtung, die immer an wahren Begebenheiten orientiert sind.

Das Versprechen, das ich meiner Mutter gab von arwyn Yale Maya mein Mädchen von Gyde callesen, Bücher von Jana Frey

am sonntag stirbt alison von Katja Klimm geht auch in die richtung

Jana Frey: Schwarze Zeit

Noch etwas ... älteres aber sehr nettes :)

"Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho.

"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher handelt von Selbstmord. Du kannst dir hier ja mal den Klappentext durchlesen:

http://www.amazon.de/Tote-M%C3%A4dchen-l%C3%BCgen-nicht-ebook/dp/B004OL2SUQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378041235&sr=8-1&keywords=tote+m%C3%A4dchen+l%C3%BCgen+nicht

Liebe Grüße

das buch ist raurig aber gut, kann ich auch nur empfehlen....es ist einfach super geschrieben...

1

Brigitte Blobel- Ritzen bis aufs Blut, Patrizia McCormick - Cut, Kristina Dunker - Schmerzverliebt, Birgit SChlieper - Schmerzspuren.

Was möchtest Du wissen?