Kennenlernen - schreckt Arbeitslosigkeit ab?

6 Antworten

Ich hätte damit ein Problem, wenn ich sehen würde, dass die Person total verpeilt ist und nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anstellen soll oder sich als Opfer der Gesellschaft sieht. Es gibt Arbeit, wenn man sie sucht und nicht gleich als Chef oder Besserverdiener anfangen will. Ich hätte Angst, dass die Person, mich ausnutzen wird. Das fängt mit dem Cocktail in der Disco an, da sie ja arm ist.

Also ich persönlich denke, dass wenn die Person sympathisch und gepflegt wirkt, würde ich sie trotzdem mögen, das kommt natürlich darauf an. Wenn jemand Wert auf Geld legt und etwas eitel und sehr vorurteilhaft ist, ist es vielleicht eher unwahrscheinlich, dass der/diejenige mit einem Arbeitslosen zusammen sein will, aber ich denke Normalos akzeptieren auch Arbeitslose, solange die nicht irgendwie komisch sind. Aber es gibt ja auch komische (ich mein mit komisch nicht lustig sondern eher Richtung seltsam/ungewöhnt/ungewollt) arbeitende Menschen.

Nein schreckt mich nicht ab. Jeder kann arbeitslos werden, dass geht schneller als man denkt. Und wenn ich sehe, dass sich der andere bemüht Arbeit zufinden, ist das für mich kein Problem.

Mir wurde heute gekündigt< fühle mich so nutzlos ;(

Hallo,

 

habe vorletzten Montag in einem Textilgeschäft angefangen auf Teilzeit.

Habe dafür meinen vorherigen Job gekündigt (wegen der wenigen Stunden<)

Der Laden wurde letzten Donnerstag neu eröffnet und ich half beim Aufbauen und Einräumen der Filiale.

Komischerweise wurde ich für den Eröffnungstag nicht eingeteilt sondern erst für Freitag und Samstag (und dann auch nur für wenige Stunden).

 

Diese Woche habe ich gestern 6 Stunden gearbeitet (mehr wurde nicht eingeteilt) morgen und Samstag hätte ich auch Arbeiten müssen.

Leider kam heute der Anruf von der BL das ich für die Firma einfach nicht die richtige sei und ich Aufgrund der Probezeit deshalb ohne jeglichen Grund fristlos gekündigt werden kann.

 

Ich fühle mich.. so... schlecht! Ich denke es ist nachvollziehbar... < der Textilhandel war absolutes Neuland für mich! Ich habe viele Fragen gestellt um schnell zu lernen< ich habe mich überwunden und bin auf Kunden zu gegangen und habe sie bedient.

 

Und nun.. ist alles umsonst?! Was kann jetzt noch aus mir werden? Wie soll ich jetzt nur damit umgehen?

Keiner weiß bisher von der Kündigung..

 

Es ist so unfair.. ich fühle mich ausgenutzt.. vielleicht... werde ich nie die richtige Arbeit finden :-(

 

Glaubt ihr.. die wollten nur jemanden haben.. der beim Einräumen hilft? Wo ist das Arbeiten denn noch unbeschwert und macht einen glücklich?

Ich traue mich schon garnicht mehr.. mich zu bewerben.. ich entwickel eine Angst vor Ablehnung.. 

Was soll ich nur machen?! :-(

 

Kathy

...zur Frage

warum wird "Nichttrinken" immer noch nicht akzeptiert

Hallo ich bin seit 36 Jahren ein trockener Alkoholiker. Habe in dieser langen Zeit keinen Tropfen Alkohol getrunken und bin stolz auf mich, dass ich es nur mit 4wöchiger Entgiftung geschafft habe vom Alkohol loszukommen. Bin jetzt 61 Jahre alt und weiblich.

Aber was mich immer noch sehr aufregt und mit den Jahren immer schlimmer ist, dass ich wenn ich das "Trinken" ablehne immer noch nicht akzeptiert werde, überhaupt bei Leuten wo man neu kennenlernt. Es heißt immer, ja warum trinkst Du nichts, ein kleines Bierichen wird doch drin sein, oder ein kleiner Cocktail. Immer muss ich mich rechtfertigen und irgendwelche "Allergien" hervorbringen, dass die Leute "Ruhe" geben. Will ja nicht jedem auf die Nase binden, dass ich ein ehemaliger Alkoholiker bin. Es stört mich dermaßen und ic h möchte fast schon auf keine Veranstaltung, weil immer dieses Problem auftaucht. Oder im Lokal, wenn was ausgegeben wird, habe ich plötzlich einen Schnaps vor mir stehen und ich komme mir manchmal schlecht vor, ihn abzulehnen und mache nehme manchmal das Glas zum Anstoßen an den Mund, trinke nachtürlich nicht und gebe das Glas dann an meinen Nachbarn weiter mit der Ausrede, dass mir der Schnaps nicht schmeckt. Oder wenn ein Mann mit Sektglas auf mich zukommt und mir einen "Ausgeben" will. Ich hasse das so, wenn ich dann sage, gut gemeint, aber ich trinke nicht, sie hätten mich vorher fragen sollen. Aber es wird nicht akzeptiert und dann sind sie beleidigt. Neulich waren wir bei Bekannten von meinem Freund. Die Dame legte sich ins Zeug und als ich den Kuchen sah, fragte ich sie höflich, ob sie Alkohol im Kuchen hätte, sie schaute mich dumm an und fragte warum, ich ich hätte Allergien und sie wolte wissen wie die sich auswirken. Plötzlich war es am Tisch still und alle Augen richteten sich auf mich. Es ist für mich so unangenehm und selbst mein Freund meinte, ich würde mich "anstellen" und hätte die Frau beleidigt. So ein "bisschen" Alkohol würde mir nciht schaden und außerdem wäre der Alkohol verkocht oder beim Backen würden die Prozente nicht mehr drin sein.

Auch auf irgendwelchen Ivents wird immer Alkohol getrunken. Kaum eine Person trinkt nichts, weil es dann immer heißt: ein Glas Sekt könnte man doch trinken. Suche hier Gleichgesinnte und bin gespannt auf ihre Erfahrungen und wie Ihr Euch mit diesem Problem, was eigentlich keines ist, umgeht. Möchte nicht jedem sagen, ICH BIN EINE EHEMALIGER ALKOHOLIKER.

Vielen Dank Euch allen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe keinen Schulabschluss, was tun?

Also ich habe die Schule eigentlich abgebrochen vor einem Jahr wegen schweren Depressionen, nun meine Frage, kann man trotz nicht abgeschlossenen Schulabschluss eine Ausbildungsstelle finden? Oder ist dies praktisch unmöglich? Was soll man machen wenn man keinen Schulabschluss hat?

...zur Frage

Was ist eine strukturelle Arbeitslosigkeit?

Kann mir jemand was eine strukturelle Arbeitslosigkeit ist?

...zur Frage

Warum wird man als neuer Arbeitnehmer in manchen Firmen von einigen Kollegen gleich ablehnend behandelt?

nicht nur ich, sondern auch mehere aus meinem Bekanntenkreis haben die Erfahrung gemacht, daß man in vielen Firmen als neuer Mitarbeiter von irgendeinem Kollegen/Kollegin ( manchmal sogar von meheren ) ablehnend / unkollegial " behandelt wird. es wird dem neuem Mitarbeiter quasi sofort signalisiert, daß derjenige die neue Person nicht mag. wer hat dafür eine Erklärung ?

...zur Frage

Hat jemand Verbesserungsvorschläge gegen die Arbeitslosigkeit in Deutschland?

Habt ihr Verbesserungsvorschläge, was man gegen die Arbeitslosigkeit in Deutschland machen könnte? Also keine Maßnahmen, sondern Verbesserungsvorschläge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?