Kennedy sofort tot?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hirnverletzungen führen nicht zwangsläufig zum Tod.

Hier würde ich mutmaßen, dass die Druckwelle innerhalb des Schädels dennoch nahezu alle Hirnzellen abgetötet haben. Aber das ist ein reine Mutmaßung, das kann auch anders abgelaufen sein.

 

Anhand der Aufnahmen vom Attentat die ich so kenne würde ich schon davon ausgehen, dass er (fast) sofort tot war.
Ich meine, das war ein Treffer direkt mitten in den Schädel mit einem Kaliber welches groß genug war, dass es ein Stück seines Schädels rausgesprengt hat. Da stehen die Chancen gut, dass man tot ist bevor man irgendwas merkt.

Der erste Treffer hat seine Kehle durchschlagen.

Weil Kennedy ein Stützkorsett trug, ist er nicht zur Seite weggekippt.

Der 2. Treffer war ein Kopfschuss.
(Berichten nach ist seine Frau Jacky damals über das Heck des Auto gekrochen und hat versucht, Stücke des dort verteilten Gehirns einzusammeln....)

Angeblich hat JFK bei der Einlieferung ins Krankenhaus noch gelebt.

Angesichts der Schwere der Verletzung allerdings in der Tat kaum vorstellbar...

Grüße, ------>

Mojoi 30.06.2017, 12:44

Es ist halt Sache der Mediziner, den Tod festzustellen.

Der wurde im Krankenhaus festgestellt. Vorher musste man von allen Möglichkeiten und Hoffnungen ausgehen.

1
PoisonArrow 30.06.2017, 12:45
@Mojoi

richtig - und bei dem Präsidenten wird man garantiert alles ausschöpfen, was geht.

1

Was möchtest Du wissen?