Kenne ich meine sexualität nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alles an deinen Empfindungen ist völlig normal. Sich zu beiden Geschlechtern hingezogen zu fühlen ebenso, wie die starke Abwehr, wenn dir jemand zu nah kommt oder die Phantasien über "unerreichbare" Partner.

Wenn du von Partnern träumst, mit denen du niemals zusammen sein wirst, bist du die Regisseurin deines eigenen Kopfkinos. DU suchst den Partner aus, DU bestimmst, wie die Begegnung verläuft, wer was sagen oder tun würde und DU kannst mit diesen Gedanken einfach wieder aufhören, wenn du keine Lust mehr darauf hast.

Das fühlt sich deshalb so toll an, weil in jeder Sekunde DU es bist, die die Situation kontrolliert. Somit bist du nie in Gefahr, dass der andere etwas sagen oder tun könnte, was du nicht möchtest, und was du eventuell auch nicht mehr beeinflussen kannst, wenn es etwas ist, was du nicht willst.

Aus genau diesem Grund, wird dir manchmal so komisch, wenn im realen Leben ein Junge zu nah kommt: Dein Instinkt warnt dich, dass - wenn du dich weiter auf die Situation einlässt - etwas passieren könnte, was du nicht möchtest und was du aber vielleicht nicht verhindern kannst. 

Auch die Zuneigung zu Mädchen entspringt manchmal aus diesem Sicherheitsbedürfnis heraus: Das Risiko, dass dich ein Mädchen vergewaltigt oder ohne deine Einwilligung begrapscht, ist deutlich geringer.

Dieser Instinkt ist deshalb grundsätzlich gut und richtig: Er schützt dich davor, in blöde Situationen zu geraten. Wenn du irgendwann auf einen Partner/ eine Partnerin triffst, der du vertraust, wird sich das komische Gefühl ganz von selbst legen. 

Bis dahin hilft dir aber jeder Kontakt, der mit einem Abwehrgefühl endet, dabei, Erfahrungen zu sammeln und Menschen einschätzen zu lernen.

Bleib entspannt und gelassen, dann wird bald der Tag kommen, an dem sich ein ganz realer Mensch plötzlich gar nicht mehr blöd anfühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher das Du nicht auf Mädchen stehst. Du hast, so sehe ich das eine Idealvorstellung von eventuellen Dates respektive den Personen mit denen Du ein Date haben möchtest. Das ist normal. Ich ( männlich und schon etwas älter ) hatte das früher auch. Wir waren die ersten Mädchen auch nicht so recht obwohl sie hübsch waren, weil ich eine andere Vorstellung hatte. Mach Dir keine Sorgen, es geht tausenden so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du stehst auf Jungs, hast aber etwas Angst wenn es ernst werden könnte. Deswegen himmelst du auch Jungs an mit denen es nie was wird. Die können dir ja nicht "gefährlich" werden ;) Diese Unsicherheit musst du überwinden und alles wird gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoCeMaHaMi
25.08.2016, 10:31

Danke :)

0

Erst einmal: Es kann alles sein! Es kann sein, dass Du auf Mädchen stehst, es kann sein, dass Du auf Jungs stehst - oder sogar auf beides. Und alles ist völlig normal.

Das was Du beschreibst, klingt aber weniger danach dass Du auf Mädchen stehst, als dass  Du Angst oder sogar Panik bekommst wenn es mit einem Jungen ernst wird.

Mal anders rum gefragt... Wenn Du einen Jungen siehst, der genau Dein Typ ist... erregt Dich das bzw. spricht Dich das dann sexuell an? Denkst Du daran wie Du ihn "vernaschen" möchtest? Wenn ja ... ok, Du stehst auf Jungen.

Jetzt stell Dir dieselbe Frage mit Mädchen. Machen Dich Mädchen sexuell an? Denkst Du bei der SB an andere Mädchen? Wenn ja... ok, Du stehst tatsächlich auf Mädchen.

Beide Fragen mit Ja beantwortet? Glückwunsch, Du stehst auf Beides.

Das muss übrigens aktuell noch keine endgültige Festlegung sein. Du bist im Moment noch in einer Phase der Selbstfindung und sexuellen Ausrichtung. Da sind auch gleichgeschlechtliche Beziehungen nicht gleich ein Beweis schwul oder lesbisch zu sein. Da experimentiert man rum was einem besser gefällt.

Für "unerreichbare" Jungs oder Männer zu schwärmen ist auch ganz normal. Wer hat nicht als Jugendlicher von irgendeinem Star geschwärmt? 

Was ich bedenklich finde ist dass Du sagst, dass Du Dich "ekelhaft" fühlst wenn es mit einem Jungen ernst wird. Was genau meinst Du? Findest Du Dich hässlich?  Oder was an Dir ist denn so ekelhaft? Oder hast Du Angst dass der Junge Dich ekelhaft finden könnte?

Nichts an Dir oder Deiner Sexualität könnte ekelhaft sein! Das muss Dir ganz klar sein! Sonst wird das nie was.

Ich könnte mir vorstellen, dass Du einfach noch nicht bereit für "mehr" bist und dass diese Gefühle einfach nur Ausdruck Deiner Unsicherheit und Angst sin und Du Dich auf diese Weise schützt und Dir selber einen Grund zum Rückzug lieferst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BoCeMaHaMi
25.08.2016, 10:45

Danke für die Antwort! Und ja, ich denke auch dass ich vielleicht noch nicht bereit für mehr bin..

Und mit das mit dem "ekelhaft" ist ganz komisch.. Ich fühle mich dann plötzlich so als wurde ich belästigt (obwohl das nicht der Fall ist! Also es kann auch sein das der Junge mir nur ein Kompliment macht und mir wird das schon unangenehm..) Ich versteh es aus nicht so ganz und es stört mich.. 

Danke nochmal :)

0

Klar kann es sein, aber in der Pubertät geht vieles durcheinander.
Mach nichts, wo du dich nicht wohlfühlst, und schau einfach mal,
was draus wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?