Keltische & Germanische Zitate?

3 Antworten

-- Wir sitzen auf einem Berg von Vergangenheit und merken es nicht.

-- Bevor du sprichst, bedenke: erstens was du sagst, zweitens, warum du es sagst, drittens zu wem du es sagst, viertens von wem du es weißt, fünftens was du mit deinen Worten bewirkst, sechstens, welchen Vorteil das Gesagte bringen wird, und siebentens, wer deine Worte hören wird.

Lege daher jedes deiner Worte auf die Waagschale und prüfe sie auf diese sieben Arten, bevor du sie aussprichst: So wird niemals Unheil aus deiner Rede erwachsen.

-- Nicht in den Zweigen, in den Wurzeln liegt des Baumes Kraft.

-- Wenn die Menschen schweigen, werden die Steine reden.

-- Nur die Selbstbeobachtung enträtselt uns die Geheimnisse, die wir sonst in den Reden und Handlungen anderer finden würden.

-- Als Gott die Zeit schuf, schuf er viel davon.

-- Drei Dinge muss der Mensch vor allem anderen beherrschen: die Hand, die Zunge, die Begierde.

-- Erde unten, Himmel oben,

laßt mich Eure Liebe loben Urnatur und Kraft der Erde,

helft mir, daß ich mächtig werde Wasserläufe, Frühlingsregen,

gebt mir Euren sanften Segen Sommerfeuer, Flammenlicht,

ohne Euch gedeih ich nicht Wind des Herbstes, Atemluft,

zeigt mir Euren reinen Duft Kreis ringsum und Licht in mir;

Unsre Kraft vereint sich hier.

-- Ich beginne diesen Tag,

mit der Kraft der Himmel:

dem Licht der Sonne, dem Strahl des Mondes,

dem Glanz des Feuers,

der Eile des Blitzes,

der Schnelligkeit des Windes, der Tiefe des Meeres,

der Festigkeit der Erde,

der Standfestigkeit des Felsens.

-- Es gibt drei Seinszustände für beseelte Kreaturen: Der erste ist der von Annwfn (Tiefe), wo ihr Ursprung war. Der zweite ist der von Abred (Sein), den sie durchqueren müssen, um Erkenntnis zu erlangen.

Der dritte ist der von Gwynfydd (Lichte Welt), worin sie alle aufgehen werden im schier grenzenlosen Anwachsen der Macht, der Erkenntnis und der Liebe, bis zur unendlichen Fülle.

Nicht direkt germanisch aber immerhin nordisch:

http://wikingerzeit.de/Deutsch/Uber_uns/Havamal/havamal.html

Die Havamal ist das Sittengedicht und galt als Ermahnung zum ordentlichen Benehmen, insofern waren es auch Zitate bzw. Spruchweisheiten.

Nicht wundern, es gibt verschiedene Übersetzungen der Havamal. Im Link findest du die sog. Genzmer-Übersetzung, die nicht ganz so verbreitet ist wie die Simrock-Übersetzung.

die Germanen sagten oft: "Hey Römer, ich weiss wo dein Kastell wohnt!" :D

Was möchtest Du wissen?