Kelly Kettle - Welches Material?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, vielen Dank für die Beantwortung! Habe mir einen aus Edelstahl zugelegt, allerdings aus der Gunst der Stunde heraus, da das Teil mit etlichem Zubehör versehen war zum annähernd selben Preis wie das Einzelteil aus Alu. Da konnte ich nicht widerstehen. Auf den ersten Blick macht es schon mal einen soliden Eindruck. Jetzt bin ich gespannt auf den ersten Einsatz. In meinem Fall ist nur geplant, es zum Campen zu benutzen. Abgesehen davon finde ich es so schwer wiederum nicht. Besten Dank für die Beteiligung!

Hi,

Alu ist definitiv leichter. Wa ein großes Plus ist, wenn du das Teil auf eine Tour mitnehmen willst. Edelstahl ist dafür nicht nur robuster, sondern hat auch besser antibakterielle Eigenschaften.

Ich würde das anhand der geplanten Verwendung entscheiden. Willst du damit auf Tour gehen, dann nimm Alu (das Teil ist auch so schon ziemilch schwer). Wenn du es nur fürs Camping, oder ähnliches benutzen möchtest, würde ich dir zu der Edelstahlversion raten, weil du dann einfach etwas höhere Qualität hast.

Viel Spass mit dem Teil

-jimihenrik

Das Ding ist echt cool - hat nur den Haken, dass du es nur im Freien benutzen kannst.

Naja, ich hab einen Trangia Sturmkocher aus Aluminium. Vorteil ist ganz klar, dass er sehr leicht ist. Edelstahl ist schwerer und vielleicht etwas robuster, dürfte aber unwesentlich sein.

Was man in einem Aluminiumkocher nicht so gut zubereiten kann, ist zum Beispiel Grüntee, aber darum geht es dir wahrscheinlich auch nicht. Ich würde das Alu Teil nehmen.

Was möchtest Du wissen?