Kellnern Job für Frauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Tatsächlich interessieren sich weitaus mehr Frauen als Männer für einen Nebenjob als KellnerIn, diese arbeiten oft lieber hinter der Theke (persönliche Erfahrung). Allerdings nehmen die meisten Restaurants auch bevorzugt Frauen als Kellnerinnen. Das liegt schlichtweg daran, dass Frauen für beide Geschlechter ästhethisch sind und daher den Umsatz steigern.

Twitchy*

manni94 02.07.2017, 00:09

Es liegt schlichtweg daran, dass sich dafür kaum Männer bewerben.

0

Ja und? Hinter der Theke sitzen dann meistens Männer, als Koch z.B., oder als Geschirrspüler, oder am Pizza-Ofen, oder am Döner-Grill... fast NUR Männer! 

Woran das liegt? Na z.B. daran, dass der "Koch" einer der wenigen Berufe ist, die du auch im Knast lernen kannst ;) Viele "landen" in dem Beruf, weil sie in anderen weniger erfolgreich sind, oder wegen schlechter Noten. Klingt blöd, ist aber so! Kenne so einen.. ;)

Das Kellnern wird oft (wie auch im Einzelhandel) mit Attraktivität in Verbindung gebracht: "Hübsche Kellner = mehr Umsatz" (egal ob weiblich o. m). Oft steht auch der Chef einfach nur auf attraktive Mitarbeiter.

Generell wird Frauen auch nachgesagt, dass sie kleinere, dünnere Hände haben und sie deshalb für einige Jobs: Konditor, Kellner, Fabrikarbeiter, usw., usf., besser geeignet sind. (google: Female workers in mexican maquilladoras als Beispiel, das sind Fabriken, wo ausnahmslos nur junge Frauen beschäftigt werden, auch von deutschen Unternehmen!!) Natürlich ist das sexistisch..! Das Thema wird gerne verschwiegen, schau einfach welche Deutsche Unternehmen in mexiko Produzieren ;)   In eine Maquilladora kommt keiner rein, weder ein Reporter, noch ein Menschenrechts-Beauftragter rate mal wieso! ;-) (wir hatten Glück)

Bei uns in der EU müssen Stellenangebote geschlechtsneutral ausgeschrieben werden. Fur den Beruf der "Restaurantfachkraft" (-fachfrau, -fachmann), so heißt der Beruf "KellnerIn" in der Fachsprache, bewerben sich jedoch fast ausschließlich Frauen. Das mag vielleicht damit zu tun haben, dass es ein dienender Beruf ist, und das Bedienen offensichtlich Frauen mehr liegt als Männern. Es gibt ja auch mehr Krankenschwestern und Altenpflegerinnen als -pfleger.

In der Türkei und in muslimischen Landern wirst Du allerdings im Service ausschließlich Männer und keine Frauen antreffen. Das hat dort jedoch mit der Religion und den daraus resultierenden Sittenregeln zu tun.

Sehe (fast) genauso viel Kellner wie Kellnerinnen

Was möchtest Du wissen?