Kellnern als Workout zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

ich finde deine Gedanken richtig gut, weil ich der Überzeugung bin, dass man in einem ausgewogenen Alltag letztendlich "von allein" auch einen ausgewogenen Körper hat. Dieses dauernde Kontrollieren von Umfang, Nährstoffen, Gewicht, Atmung, Puls, Zuckergehalt, Wasseraufnahme, Proteinblödsinn...macht einen nur nervös und irgendwann psychotisch. Da lauert doch die Essstörung schon.

Mach, wozu du Lust hast, dann ist eine Pflicht zwischendurch auch nicht schlimm. Iss, was du magst, soviel du magst, dann  pendelt sich auch dein Körper ein auf das, was ihm gut tut. Da sind absolute Zahlen ohnehin Quatsch. Wichtig ist einzig und allein, dass du gesund bist und dich wohlfühlst.

(gleich gibt's bestimmt wieder Gegenreden bis zur Beschimpfung)

Was möchtest Du wissen?