Keller wurde vom Vermieter geräumt. Keine Kündigung! Was sieht es Gesetzlich aus?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der V. hat sich ohne Zweifel strafbar gemacht und ist für sämtliche Schäden ersatzpflichtig. Anzeige bei der Polizei wegen Einbrauch. Dem Vermieter per EWES (Einwurfeinschreiben) deine Geldforderungen als für den Schaden zustellen mit Fristsetzung zwei Wochen, bei Nichtzahlung Mahnbescheid, danach Klage. Sofortige Inanspriuchnahme RA ist möglicherweise sinnvoll, zumindest bei vorhandener RS-Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sireen
25.08.2010, 00:28

Danke dir für die Antwort. Ist ein EWES zulässig im sinne von Erpressung ? Will nicht auch noch selbst aus versehen strafbare Handlungen begehen ^^ RS-Versicherung nicht vorhanden, sollte ich vielleicht mal abschließen für die Zukunft.

0

Der Vermieter hat nicht das Recht die Wohnung oder dazugehöriger Räume zu betreten. Stell eine Anzeige wegen Einbrich. Die Aussage der Polizisten ist falsch. Solange keine Räumungsklage vorliegt, die auch nur vom gerichtsvollzieher durchgeführt werden muss, hat der Vermieter in den Räumen deines Freundes nichts verloren. Der Vermieter kann klagen wenn n och Mietzahlungen ausstehen. Aber solange kein urteil ergangen ist, kann er nichts unternehmen. Die Beseitigung der Dinge aus dem keller ist Diebstahl. Dein Freund soll bei der polizei auf der Aufnahme einer Anzeige bestehen. Egal wem die Dinge im keller gehört haben. Du kannst allerdings mit deinem Freund gleichzeitig eine Anzeige wegen Diebstahls stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn dein Freund noch Mietschulden hat, darf der Vermieter nicht die Sachen aus dem Keller entsorgen. Hast du schon mal von Mietnomaden gehört, die bezahlen jahrelang nicht die Miete und können so einfach nicht rausgeschmissen werden. Dein Freund sollte eine Anzeige machen,(gegebenenfalls einen Anwalt nehmen) es ist auf keinen Fall erlaubt fremdes Eigentum zu entsorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sireen
24.08.2010, 11:28

Ja, Mietnomaden so einer ist er ja nicht, wollte bezahlen. Hat er jetzt auch, musste sich das Geld von Mir und Verwanten leihen, nur damit der Vermieter nicht auch noch alles in seiner Wohnung klauen und ENTSOGEN kann ;| Danke für deine Antwort

0

hallo,Freunde von mir sind beim Mietverein, das würde ich euch empfehlen. Allerdings geben die erst Auskunft, wen du Mitglied bist. Was Euer Mieter macht ist Strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sireen
24.08.2010, 11:48

Ja mein Freund wird dort beim Mieterschutzbund oder Mietverein eintreten, bin auch der Meinung. Kaufe ein "VER" zum Mieter dazu ;)

0

Natürlich hat der Vermieter kein Recht sich an fremden Eigentum zu vergreifen! Damit macht er sich strafbar. Der Keller gehört wohl zur Mietsache Wohnung! Ebenso wie in der Wohnung hat er auch im dazu gehörigen Keller nichts zu suchen.

Schon alleine die Tatsache dass er das Schloss so ohne weiteres aufgebrochen hat ist strafbar.

Jetzt braucht aber keiner kommen und sagen: "Der Keller ist doch sein Eigentum."

Das stimmt zwar, aber das was in den Räumlichkeiten drin ist, das ist nicht sein Eigentum. Darüber darf er nicht so einfach bestimmen oder es gar vernichten.

Dem würde ich eine gehörige Rechnung für den Schadensersatz präsentieren. Aber diesmal nur über den Anwalt, da mündliche Absprachen genau so gut mit einer Parkuhr getroffen werden können. ;-P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sireen
24.08.2010, 11:38

Ja das hab ich meinem Freund auch gesagt. Wusste vorher nichts von alledem. Hätte das garnicht soweit kommen lassen ^^ Danke

0

Das ist eindeutig Diebstahl. Ich würde Strafanzeige stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, entweder sofort Strafanzeige und die harte Tour, oder!!!

du gehst zu ihm und sagst ihm, er soll euch 3000€ geben und die Sache ist gegessen.....wenn er nen Funken Verstand hat, macht er es...ansonsten war in dem Keller natürlich dein Orginal Rembrandt, ihr seid 2 Zeugen, ne Quittung über irgendwas teures was im Keller war, bekommt man auch relativ leicht....

Ihr seid 100%ig im Recht, selbst wenn er dem Vermieter 1000000€ schuldet, darf der nicht ohne Gerichtsvollzieher Teile der Wohnung leer räumen....

viel Spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phoenixsphinx
24.08.2010, 11:25

Ausversehen DH gegeben.

Es ist nichts unter der Hand zu regeln. Sondern Strafantrag zu stellen. Alles andere Wäre nämlich erpressung.

0

Stell Strafantrag gegen den Vermieter.

Wenn der Keller zur Mietsache gehört, kann der Vermieter während der Mietzeit nicht einfach da rein - und schon gar nicht Sachen wegwerfen. Er hat eindeutig Diebstahl begangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sireen
24.08.2010, 11:26

Danke dir, gehört zur Mietsache, aber hab mal bei der Poilizei nachgefragt. Ist angeblich alles zivilrechtlich. Man muss selber Klagen ;| Die nehmen nicht mal den Fall auf. Werde da noch mal nachhaken (für mich ist das auch Diebstahl)

1

Anzeige bei der Polizei mit erklärung des Sachverhalts.

So gehts ja nun mal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?