Keller beschriten sonst Entsorgung Mietrecht

6 Antworten

Das Übel liegt im Vermietungsakt bei Mietern und der Hausverwaltung. Wird die Mietsache vor der Vermietung besichtigt, gehört auch die Besichtigung des Kellers dazu. Wird die Mietsache von der Hausverwaltung an den Mieter übergeben, muss auch der besichtigte Keller übergeben werden, der zur Mietsache gehört. Nun war in erster Linie die HV dafür zuständig, dass den Mietern zugeordnete Keller übergeben wurden. Das soll nun im Nachgang erfolgen, indem die Mieter festlegen, welcher Keller zu ihrem Besitz gehört. Da sollte man die Hausverwaltung doch fragen, ob überhaupt noch Ordnung in den Mietunterlagen herrscht. Die nun anberaumte Vorgehensweise der HV ist zwar nicht in Ordnung würde aber ein Ergebnis zeitigen, das hier etwas Licht ins Dunkel bringt. Stelari hat zu dem Vorgang die richtige Meinung.

Das wäre nur dann zulässig, wenn der Keller von Mietern genutzt wird die ihn nicht mit angemietet haben - allerdings darf er nicht entsorgen, sondern er muss einlagern und das auf Kosten derjenigen, die den Müll verursacht haben - ist das nicht festzustellen, dann können die Kosten auf die Allgemeinheit umgelegt werden, es zahlt dann letztendlich jeder dafür

Jedem Mieter steht nur ein Keller-Raum zu. Oft wird aber bei Neuvermietung nicht darauf geachtet und Mieter, die viel zu lagern haben übernehmen einfach unberechtigterweise die "unbenutzten" Keller zusätzlich, da sie "kostenlos" sind.

Oft wird dann von der Hausverwaltung einfach als "Müll""entsorgt", auch wenn es rechtlich so nicht erlaubt ist.

0

Diebstahl aus Keller?

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus wo jeder (hauptsächlich Studenten) im einem Einzelapartment wohnt. Das Haus gehört ca. 80% einem Eigentümer. Da wir nicht ausreichend Platz in unserem Apartment haben, steht uns ein großer Keller zum Waschen und Trocknen die Wäsche zur Verfügung. Daneben ist ebenfalls ein Abstellraum für die Fahrräder. Das Haus hat eine Schließanlage und die Kellertür ist somit durch Wohnungsschlüssel ausschließlich für die Hausbewohner zugänglich.

Seit einiger Zeit werden ständig im Keller Sachen verschwunden; von teuren Klamotten bis Wäscheständer und Fahrradzubehöre. Letzte Woche wurde mein Fahrrad im Wert von 400 gestohlen obwohl das angeschlossen war. Der Dieb ist bestimmt einer von den Hausbewohnern. Der Vermieter wurde mehrfach darauf angesprochen. Der unternimmt aber gar nichts dagegen. Die Polizei kann auch nichts Vieles machen, denn der Diebstahl geschieht innerhalb des Gebäudes.

Meine Frage wäre nun: steht uns mietrechtlich dem Vermieter gegenüber was zu? Ist er eigentlich nicht verpflichtet die Gegenstände der Mieter, die sich im gemeinsame Räume wie im Keller befinden müssen, vor Diebstahl zu schützen? Hätte er bespielerweise eine Überwachungskamera im Keller installiert, hätte man alles vermeiden können.   

...zur Frage

Knobelknobelknobel frage?

Es gibt drei Kisten: Eine enthält nur Äpfel, eine nur Orangen und eine sowohl Äpfel als auch Orangen. Die Kisten sind falsch beschriftet worden, sodass keine Beschriftung den tatsächlichen Inhalt der Kiste anzeigt. Öffnen Sie nur eine Kiste und, ohne hineinzusehen, nehmen Sie eine Frucht heraus. Sie sehen sich die Frucht an – wie können Sie sofort alle Kisten korrekt beschriften?

...zur Frage

Wer zahlt bei einem Wasserrohrbruch im Keller den Schaden ( Bin Eigentümer)?

Ein Wasserrohr ist Gemeinschaftseigentum einer Eigentümergemeinschaft, verläuft durch mein Kellerabteil und wurde plötzlich undicht. Der Hausrat in meinem Kellerabteil ist völlig durchnässt, muss entsorgt, der Keller saniert werden. Die Hausverwaltung will den entstandenen Schaden und die Kosten der Entsorgung bzw. der Sanierung durch die Gebäudeversicherung nicht ersetzen. Mir wurde gesagt, dass in diesem Fall nur eine Hausratversicherung (die ich für die Wohnung, aber den Keller leider nicht habe) greift. Habe ich rechtlich wirklich keinen Anspruch auf Schadenersatz?

...zur Frage

kein warmwasser... mietrecht

hallo zusammen,

also so was ist mir auch noch nie passiert... folgender fall.. unser warm wasser boiler hängt im keller, wenn dieser leer ist (was bei einem 5 personen haushalt schnell passiert, 2 duschen boiler leer) müssen wir das knöpfchen zum erneuten aufheizen drücken. im normalfall heizt der boiler über nacht wieder neu auf, aber ist es eben tagsüber leer, muss man den boiler anschmeißen. gerade eben wollte ich den boiler anmachen, aber die türe in den kellerraum wurde verschlossen, mit der begründung - ihr habt den keller nicht gemietet somit habt ihr kein recht diesen zu betreten -.....

ein witz.. wie sieht das vom mietrecht her aus, also ich bin der meinung das uns 24 stunden am tag warmes/heißes wasser zur verfügung stehen muss...

...zur Frage

Muss ich für die Entsorgung von Sperrmüll anderer Mitmieter zahlen?

Ich habe heute (wie alle Mieter in meinem Haus) einen Posteinwurf von meiner Wohnungsbaugesellschaft erhalten, auf dem steht, dass in Hof und Keller des Hauses "Unrat" gelagert ist, der bitte von uns allen entsorgt werden möchte. Wenn wir das nicht bis zum 15.5. getan haben, wird der Hausmeister mit der Entsorgung beauftragt und die entstehenden Kosten werden uns allen auf die Betriebskosten aufgeschlagen. Ist das rechtens? Mir gehört nichts von den Sachen und ich sehe eigentlich weder ein, anderer Leute Müll wegzuschaffen, noch, für die Entsorgung zu zahlen. Darüber hinaus finde ich schon allein die Fristsetzung und Drohung sehr dreist. Es gab vor dieser Postsendung keinerlei Vorankündigung oder Aufforderungen..Was sind meine Rechte? Kann ich gegen diese Frechheiten vorgehen oder muss ich zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?