Keiner will mich. (Beruf, mobbing)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo nickka123,

Du hast meine ganze Sympathie! So schlecht bist Du nicht, wenn Du so lange dabei bist.

Gibt es denn keinen Seelsorger bei Euch?... Kann Deine Familie Dir helfen?

Wäre es möglich, daß Du einen Anwalt konsultierst, welcher auf die Problematik und Gesetze der B.sWehr eingestellt ist... Erkundige Dich...

Vielleicht ein offenes Gespräch oder ein gut formuliertes Schreiben an höherer Stelle würde helfen?

Ich wünsche Dir den Erfolg, den Du verdienst!

Gruß, Emmy

Ich danke dir. Ich danke alle. Heute gibt es nur wenige menschen die sich für andere interieseren.

Ich habe mir jede antwort angeschaut und werde jetzt mal eine nacht drüber schlafen

0
@nickka123

Typisch Bundeswehr... Verlass lieber diesen Haufen scheissse, oder kontaktier einen Anwalt.

0

Hallo nickka123,

erst einmal: Scheibenkleister! Was zum Henker sind das bitte für Leute? Ich find's echt eine Unverschämtheit, was sich manche Leute rausnehmen. Am liebsten würde ich dahinstiefeln und denen mal ordentlich die Meinung geigen! Kannste aber davon ausgehen, dass da kein Barthaar mehr wächst!

So.. Und jetzt mal zu Deinem Problem. Ist es also richtig, dass es keinen Sinn hat, sich zu beschweren, weil Du wegen dieser ominösen Disziplinarstrafen eh schon auf Messers Schneide stehst?

Was Deinen trinkenden Vorgesetzten angeht... Das ist so eine Sache. Ich sage das ungern, weil mich das auch immer nervt, aber leider ist es so: Er ist Dein VORGESETZTER. Das heißt nicht, dass alles richtig ist, was er tut, aber Dir als Untergebenem steht es nicht zu, sein Trinkverhalten zu analysieren, geschweige denn ihn zu maßregeln. Ich weiß, ist total bescheuert, aber es stimmt. Er ist nun mal der Leithammel. Und das ist wie in der Schule früher.. Deinen Mathe-Lehrer hättest Du auch nicht danach gefragt - selbst, wenn der Verdacht richtig gewesen wäre. Es ist das Stufenprinzip, sozusagen. Er steht einfach ein Treppchen weiter oben, als Du. Und darum musst Du brav sein.

Und was das andere angeht... Gibt es bei Soldaten keine Art... Gewerkschaft oder so? Ich kenn mich da nicht so aus. Fakt ist, dass das ein Umgang ist, den Du Dir einfach nicht gefallen lassen solltest. Wehrst Du Dich denn auch? Oder kuschst Du einfach immer nur? Ich will Dich damit nicht dumm anmachen, ich versuche nur, ganz genau dahinter zu steigen.

Willst Du denn Sodat bleiben? Ist es wirklich das, was Du unbedingt willst? Weil, wenn das eh nicht wirklich Dein Bier ist, dann mach was anderes. Du hast vlt. den Lehrgang dort nicht bestanden, aber vlt. wenn Du zu einer höheren Instanz dort gehst, kriegen Deine Kameraden und Dein Vorgestzter endlich mal eine auf den Deckel. Und auch, wenn es nichts bringt, hast Du es zumindest versucht.

Was nützt es Dir, wenn Du da weitermachst und Dich piesacken lässt und darauf wartest, dass wirklich irgendwas richtig Schlimmes passiert? Glaub nicht, dass Du das willst. Ich mach' mir einfach Sorgen um Dich. :/

Denk über einen Berufswechsel nach mit vorangegangener Lageschilderung an eine höhere Instanz. Das ist nämlich keine Sache, die so weiter gehandhabt werden sollte. Auch für die, die nach Dir kommen.

Wünsche Dir viel Glück. Würde mich freuen zu erfahren, wenn da was vorangeht.

LG

UwahX

PS: Lass' den Kopf nicht hängen. So dumm es klingt: Nichts geschieht ohne Grund. Vlt. ist das dort einfach nicht Deine Bestimmung. Und sicher will Dich jemand haben.. Da bin ich 100 %ig sicher! Gibt sicher die ein oder andere Dame, die gern mit Dir ausginge. :)

Privat habe ich auch keine probleme. Ist halt wirklich alles nur beruflich. Zu deinen fragen. Na klar hab ich lust Soldat zu sein sonst wäre ich ja nicht da aber unter diesen umständen macht es einfach keinen spaß. Nein. Lasse mir ja sowas nicht bieten. Ich wehr mich oft. Sehr oft. Bringen tut es leider weniger was. Bei dem wäscheständer habe ich mit meinen leuten geredet. Habe gesagt das sowas scheiße ist und es war nie wieder einer vor meiner tür.

Wie gesagt. Das wehren bringt nur bedingt was und langsam verliere ich die kraft und lasse mir immer mehr bieten

Nein. Eine gewerkschaft gibt es nicht. Nur den Bundeswehrverband der eher was mit geldern zutun hat etc. Das einzigste wäre die militärfürsorge. Die kümmert sich um sowas... bez um alles was entlassung angeht oder sowas wie mobbing

0
@nickka123

Ah, okay, verstehe! Wieso gehst Du dann nicht zur Militärfürsorge? Ganz im Ernst: Wenn Du wirklich Soldat sein möchtest, musst Du da was tun. Das hältst Du sonst auf Dauer nicht mehr lang durch. Ich denke, wenn die von der Fürsorge bescheidkriegen, wie die wenigen Soldaten, die sie jetzt noch haben, behandelt werden, dann wird da schon was passieren.

Also: Auf in den Kampf! Mag sein, dass sie die Schlachten gewannen, aber den Krieg, den gewinnst Du!

Zeig ihnen, dass Du nicht aufgibst und dass sich da was tut. Vlt. haben sie es mit anderen machen können. Aber nicht mit Dir. Und wenn Du da jetzt was tust und noch ein bisschen durchhältst, wirst Du sehen, dass es sich lohnt. Was kann schon passieren? Noch schlimmer kann es doch kaum werden, oder? :)

0

auf gar keinen fall wirst du wegen der minderwertigkeitskomplexe der anderen das handtuch werfen! du hast eine sichere stellung für 8 jahre mit super bezügen - wer hat das heute schon?

du kannst (falls du das noch nicht gemacht haben solltest) deine truppe fragen, was sie an dir stört.. dann deinen vorgesetzten - der muss eigentlich einschreiten, der darf da nicht mitmachen!

du hast noch den weg zum bundeswehrbeauftragten.. wenn alle stricke nicht mehr halten, dann hast du nix mehr zu verlieren. schreib dem alles! jede kleinigkeit.. die story mit dem verhör ist echt die krönung! der bekommt ne satte vor den latz, glaub mal. allerdings solltest du in dein schreiben noch als letzten satz reinschreiben, dass du jetzt, da es offiziell wird, nicht mehr da bleiben kannst, weil du angst um deine sicherheit haben musst.. bitte ihn um die prüfung einer ortsnahen versetzung..

es gibt auch sozialarbeiter bei der bundeswehr.. doch die können nur pflaster für die seele verteilen und mit dem vorgesetzten deines vorgesetzten sprechen..

ich wünsche dir viel kraft, mut und erfolg :)

Antrag auf entlassung, wenn das Wirklich solche Assis da sind dann haben die dich garnicht Verdient, mach was anderes ne Ausbildung, jeden anderen Job aber alles scheint besser als mit Solchen Arschlöchern zu tun zu haben,

gibt nicht auf, und such dir was anderes

Kämpf darum, dass du weg kommst und irgendwann mal einen tollen Job hast

und gib niemals auf

wäre ja ein toller job wen gewisse dinge nicht passieren würde. Mich kotzt der laden auch immer mehr an.

0

Mach das du da raus kommst...denn Steinigungen stehen auch schon in der Bibel.

gib nicht auf du schaffst es schon

Verschwend nicht deine Zeit mit solchen Idioten. Schreib nen Antrag auf entlassung und such dir einen besseren Job.

Viel Glück Grüße Hilery

Was möchtest Du wissen?