Keinen Kleffer als Hund!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Chihuahua ist ein ganz normaler Hund. Wenn der Retriver gut erzogen ist,klappt es mit dem anderen Hund auch. Außerdem lernt die Welpe vom Ersthund & schaut sich einiges ab. Wenn er ausgelastet ist,wird er auch nicht unnötig rumkläffen. Den Fehler,den viele Besitzer machen ist,das sie den Hund aufgrund der Größe zu sehr vertüddeln.Nicht ordentlich erziehen,weil ein kl. Hund ja keinen Schaden anrichtet usw. Das ist aber komplett falsch.

Hallo mahyaa!

Du machst den Fehler, den viele Halter von kleinen Hunden machen....:-( Du glaubst nur weil er klein ist, braucht es weniger Zeit. Wenn Du keine Zeit für eine Hundeschule hast, dann lass es mit dem Chi.....

Du hast dort keine guten Erfahrungen gemacht, warum nicht? Vielleicht einen andere Hundeschule, oder einfach ein dickeres Fell zulegen. Kritik ist nicht immer unberechtigt.

Frag Dich einmal und beantworte Dir ganz ehrlich, warum soll es ein Chi sein? Weil er so süüüß und klein ist, weil er in Mode ist? Er hat eine Persönlichkeit und hat ebenso Bedürfnisse, wie der Goldi. Wenn Du ihn verwöhnst und verzärtelst, bekommst Du Probleme, da ist Kläffen noch eins der kleinsten Übel!

Freundliche Grüße von

Jason

Oh, das ist eigentlich ganz einfach. Behandel ihn wie einen großen Hund. Der größte Fehler ist --der ist ja so klein, so niedlich und so zerbrechlich-- und schon hat er Dich im Griff. Nein, das ist ein Hund. Da du schon einen lieben Goldi hast, ist Dir ja bekannt wie man einen Hund erzieht. Mache mit ihm das selbe. Also sitz, platz, bei fuss usw. Wie bei Deinem Goldi muß ihm klar sein, Du bist der Boss. Laß Dich nicht von seiner Größe beeindrucken.

Je kleiner, desto kläff, das scheint ein Naturgesetz zu sein. Da hilft nur die richtige Erziehung, notfalls eine Hundeschule.

wenig zeit und unterforderung sind gute garanten für einen kläffer. nur ein ausgeglichener hund wird auch ein ruhiger hund.

ein chi, der gut erzogen, sozialisiert und seiner natur entsprechend gefordert und gefördert wird, dürfte ein solcher hund werden. aber dafür braucht man zeit und das richtige knowhow. mit ein paar tipps kommt man da leider nicht weit.

hundeschule,je früher deto besser.und ja nicht verhätscheln.überleg es dir wirklich gut mit diesem hund.die meisten sind überzüchtet.

mahyaa 30.08.2012, 16:59

Ich würde nich so gerne zur Hundeschule gehen, da ich nich sehr viel Zeit dazu habe und keine so guten Erfahrungen. Andere Erziehungstipps?

0
makazesca 30.08.2012, 20:07
@mahyaa

wie --- du hast 2 hunde demnächst und hast KEINE zeit ,um in einen hundeschule zugehen ?? ja wieviel zeit möchtest du denn für 2 hunde aufwenden ? wenn dir schon die eine std in der woche zu viel ist . dort würdest du lernen mit dem hund umzugehen . gleichzeitig würde der hund mit anderen hunden zusammen kommen . also ich weiß nicht , ob du die richtige person bist, die zwei hunde haben sollte . wie lange ist denn dein goldi allein zu hause ?

0
guitardan 31.08.2012, 22:58
@makazesca

ach,die kriegt das schon auf die reihe.goldie aufm balkon und der kleine in die handtasche... manche leute sollten echt keine hunde haben.frag mich gerade wann der goldie das letzte mal einen wald gesehen hat.obligatorische hundeschule für jeden neubesitzer sollte man echt einführen.

0

Was möchtest Du wissen?