keinen ansprechpartner

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ermittel den Eigentümer (Gewerbeamt bei der Stadt oder Handelsregisterauskunft falls es sich um eine GmbH handelt)

Achja, auf der Homepage http://www.guertel-automobile.de/ ist kein Inhaber angegeben und auch keine Geschäftsform. Wenn die assi zu dir waren würg denen auch gleich noch eins nach dem Gewerberecht rein wegen der fehlenden Angabe. Such dir einen Konkurrenten der die nicht mag und lass die von ihm verklagen

Und klage selbst vor Gericht gegen die Firma (Prozesskostenbeihilfe beantragen nicht vergessen wenn du nicht viel Geld hast)

wie gesagt,der wagen wurde schon mal repariert,nun ist aber mehr kaputt,kolbenringe etc..der autoverkäufer meldet sich nicht mehr,wie geht es weiter,meinst du wegen gewerberecht das bringt was?

0
@ralle160

klar bringt das was, das bringt empfindliche strafen mit sich! aber dagegen kannst du als privatmann m.E. nicht selbst klagen, da muss ein konkurrent oder ähnliches wegen unlauteren wettbewerbs oder im rahmen des wettbewerbrechts klagen.

0

Keine Gebrauchtswagen Garantie über 1 Jahr ausgehandelt?

habe doch halbes jahr gewährleistung

0

ist dein Rechtsanwalt unfähig, den Inhaber des Autohauses zu ermitteln oder fragst du lediglich vorsorglich an?

Wie ein Rechtsstreit ausgeht, kann dir keiner mit Gewissheit vorab sagen.

Probefahrt mit rotem Nummernschild verboten?

Mein Mann und ich wollen uns einen Gebrauchtwagen kaufen. Zwei verschiedene Marken und Modelle kommen dabei in Frage. Wir sind also gestern und heute jeweils zu einem anderen Autohaus, um Probefahrten zu machen. Heute sind wir dabei von der Polizei angehalten worden. Sie fragten uns, ob wir dieses Fahrzeug kaufen wollen. Mein Mann sagte, dass wir das erst nach der Probefahrt entscheiden können (sind bis dahin erst rund 3 km gefahren). Der Polizist fragte dann, ob wir noch andere Autos Probe fahren und mein Mann antwortete wahrheitsgemäß, dass wir gestern ein anderes Modell getestet hätten. Nun haben wir eine Strafanzeige an der Backe, da wir angeblich "keine konkrete Kaufentscheidung" gehabt hätten und nur eine "Fahrt zur Weckung der Kaufentscheidung" getätigt hätten. Wir waren so perplex, dass wir uns dazu nicht weiter geäußert haben. Abgeblich bekommen wir bald Post und müssen Steuern nachzahlen, die Strafanzeige wird angeblich laut Polizei meist eingestellt. Kann das denn sein? Wir sind uns keiner Schuld bewusst, der Händler im Autohaus war ebenfalls geschockt. Sollten wir einen Rechtsanwalt konsultieren?

...zur Frage

Rechtsstreit:17 Jahre alter Wohnwagen hat Mängel-jetzt Geldforderung

Meine Familie hat im September 2010 einen 17 Jahre alten Dethleffswohnwagen privat weiterverkauft, wobei ein Teil überwiesen wurde und der Rest bei der Abholung Anfang Juni 2011 bar bezahlt wurde. Der Wohnwagen durfte netterweise bei uns den Winter verbringen, da der Käufer keinen Platz dafür vorsah. Schon zu dieser Zeit deutete er mehrmals an, dass der Wohnwagen für 4000 Euro wohl zu teuer sei, was er aber sicher NICHT ist!! Eine Woche nach der Abholung wurden wir telefonisch informiert, dass der Wohnwagen derartige Mängel hätte, sodass sich daraus weitere Schäden entwickeln könnten usw. und wir sollte sofort 500 Euro überweisen oder er würde den Rechtsanwalt kontaktieren. Natürlich haben wir nicht einfach so 500 Euro überwiesen, da uns zudem nicht klar ist, was genau der Mangel sein sollte und wir diesen auch noch nie erkannt haben. Belustigenderweise ist der Wohnwagen beträchtliche 17 Jahre und er müsste eigtl wissen, dass bei solch einem Gefährt natürlich etwas defekt sein könnte, er hat sich ihn sogar beim Kauf angschaut.

Im Vertrag findet man sogar die Klausel "Ausschluss der Sachmängelhaftung" geschrieben, was soviel heißt, dass wir aus dem Schneider sind, wenn er den Wohnwagen beim Kauf nicht beanstandet hat. (Und was ist eigentlich mit "gekauft wie gesehen" beim Privatverkauf)

Jetzt liegt uns ein Schreiben des Rechtsanwaltes vor, wir müssen 1500 Euro an den Käufer zahlen undn zudem dem Rechtsanwalt die Bearbeitungskosten erstatten. Als Anklagepunkte wurden 3 Dinge aufgezählt.

Da wir uns dem Schaden nicht bewusst waren, und der Käufer selbst sie erst ein dreiviertel Jahr nach dem Kauf erkannte, müssten wir doch aus dem Schneider sein? Könnten wir den Wohnwagen jetzt auch zurücknehmen?

hoffe auf viele Antworten, DANKE!

...zur Frage

Vermieter verklagt mich für neue Schließanlage trotz Versicherung?

Mein vermieter will mich auf die Kosten für eine neue Schließanlage verklagen, da ich einen Schlüssel verloren hatte und somit die ganze Schließanlage ausgewechselt werden muss (Auswechselung ist noch nicht geschehen). Ich bin dagegen versichert. Allerdings sagt die Versicherung, dass die Schließanlage so uralt ist, dass sie kaum einen besonderen "Jetzt" Wert darstellt. Versicherung verweigert also die Zahlung. Ist es rechtens, dass mein Vermieter jetzt von mir das Geld will oder muss er sich mit der Versicherung auseinandersetzen (gerichtlich). Ich habe die Vermutung, dass der Vermieter auf eine einfache Art und Weise das gesamte, uralte Schließsystem auf meine Kosten erneuern will. Wie soll ich mich verhalten. Habe heute Post von dem Rechtsanwalt des Vermieters bekommen (ist zugelich seine Tochter), die mir eine Frist zur Bezahlung des neuen Schließsystems gestellt hat (900 € bis zum 22.12.), und das alles vor Weihnachten.. Was tun? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Rechtsstreit Arbeitgeber und arbeitnehmer... Abmahnung?

Ich habe eine Frage.... Kann ein Arbeitgeber eine Abmahnung erteilen wegen Verweigerung von Arbeitsanweisung in der Freizeit... Sprich wenn der Arbeitgeber schon bei hoher Stundenzahl weiter für die Arbeit mit lernen seine Freizeit verbringen soll??? Darf er das oder nicht?

...zur Frage

Was für Rechte habe ich, bzw. was kann ich noch tun?

Hallo ihr Lieben,
ich habe mir vor ein paar Monaten einen Vertrag mit Smartphone gemacht, für meine Schwester.. bisher habe ich mein Geld bar erhalten, allerdings kam es Anfang Dezember leider zu einem sehr starken Streit.. ich habe sie aufgefordert mir mein Geld jeweils zu spätestens jeden 05. des Monats zu überweisen oder sie soll mir das Handy bitte aushändigen samt Vertragskarte.. leider hat sie sich an keine der gestellten Forderungen gehalten.. deshalb habe ich mich mit der Polizei auseinander gesetzt, netterweise ist der Polizist (auch wenn es nicht seine Aufgabe ist) zu ihr gefahren und hat sie gebeten das Handy herauszugeben, sie gab ihn die Vertragskarte und sagte das Handy hätte sie vor zwei Wochen AUF meinem Briefkasten abgelegt.. nun ist das Handy offensichtlich weg, ehrlich gesagt glaube ich nicht das sie das Handy auf meinem Briefkasten gelegt hat.. ich weiß das das Handy auf meinem Namen läuft etc. und ich nach wie vor verpflichtet bin zu zahlen, allerdings möchte ich das nicht so einfach hinnehmen. Bleiben mir noch andere Optionen ?
Danke im Voraus!

...zur Frage

Vollmacht an Rechtsanwälte? Was bedeuten die Punkte?

Hi,

ich bin immernoch im ziemlichen Streit mit meiner Familie wegen des Erbes. Telefonate sind kaum möglich, sie rasten immer gleich aus, beleidigen und machen mich runter. Ich wurde mit 25% beerbt.

In dem geerbten Haus leben noch 3 Mieter, die nicht zahlen und jetzt rausgeklagt werden sollen. Dazu soll ich eine Vollmacht unterzeichnen, die die vertretenden Anwälte handlungsfähig machen sollen. Ich bekomme immer noch keinen Einblick in irgendetwas, mir wurde einfach dieses Schreiben zugeschickt, das ich unterzeichnen soll, damit es endlich weitergehen kann. Natürlich nicht ohne Vorwürfe, wie dass alles wegen mir so langsam vorangehe. Daher möchte ich das auch möglichst schnell abschicken, jedoch kommen mir einige Punkte komisch vor.

Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob mein Erbe irgendwie gefährdet werden kann, wenn ich das unterzeichne?

1) Plötzlich sind alle damit einverstanden, dass ich meinen Anteil von 25% bekomme und es wird nicht mehr in den Prozenten gedrückt. Damit ich mich sicher fühle und die Vollmacht unterzeichne?

2) Punkt 6, Übertragung der Vollmacht ganz oder teilweise auf andere. Ich bevollmächtige bereits 9 Anwälte, die einander Arbeit abnehmen könnten. Also wozu müssen sie diese Vollmacht weiter verbreiten können?

3) Punkt 7, Beseitigung des Rechtsstreits durch Vergleich, Verzicht oder Anerkenntnis. Bezieht sich das auch auf den Rechtsstreit innerhalb der Erbengemeinschaft? Könnte der Anwalt so zum Beispiel entscheiden, wem wie viel des Erbes zusteht und mich so enterben?

4) Punkt 11, die Abrechnung der Rechtsanwaltsgebühren wird nach dem Gegenstandswert abgerechnet. Also abhängig vom Wert des Erbes? Sozusagen bekommt er einen bestimmten Prozentsatz? Oder heißt das bloß, dass Rechnungen ausbleiben, bis wir das Haus verkauft haben?

Vielleicht findet ihr ja noch mehr zwielichtige Passagen, um die ich mich sorgen sollte oder könnt mir bestätigen, dass ich komplett paranoid geworden bin. :)

Vielen vielen Dank bereits im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?