Keinen Abschluss wegen zu vielen fehlstunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja - denn du warst ja kaum da!

Etwas anderes ist es, wenn du wegen Krankheit gefehlt hast und das ärztlich bestätigt wurde. In diesem Fall hattest du aber Anspruch auf "Schule für Kranke" ... an welcher du dann ersatzweise teilgenommen hättest.

Auf jeden Fall. Da haben viele Schulen eine Grenze, ab wann sie so etwas dürfen. Und 300 Fehlstunden ist schon echt extrem. Also ist das Ganze total gerechtfertigt. Ich weiß nicht wieso manche Leute ihre Zukunft mit sowas "wegwerfen" müssen...

ja kann sie. Ich denke mal sie werden es aber berücksichtigen wenn du einen gescheiten Grund hast ( z.B Krankenhausaufenthalt)

Es geht bei der frage nicht um mich, sondern um eine Klassenkameradin.. Sie ist oft krank & hat aber auch immer ne ärztliche Entschuldigung & von ihrer Mutter. Ihre Noten kenn ihn nicht wirklich.

300 stunden? da würde ich schon sagen, dass sie das kann

das sind ja etwa 9 wochen

Ja klar wer sich beim schwänzen erwischen lässt ist selber Schuld und das geht übrigens schon wegen 6 unentschuldigten Fehltagen wenn dein Lehrer dich nicht mag

VERKACKT mein Freund :D

Was möchtest Du wissen?