Keine Zulagen bei Kündigung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal Fragen warum du das nicht bekommen hast, es kann auch einfach mal übersehen worden sein. Das kann die schnellste Lösung sein.

Dann kommt es darauf an wie die Zahlung der Zuschläge geregelt ist. Steht das im Arbeitsvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung ??

Es kann auch sein, dass die Regelung der Zuschläge mit dem Vermerk "stets widerruflich und freiwillig" versehen ist. Dann können die das auch einfach nicht auszahlen. Schön wäre gewesen man hätte dir gesagt. Aber auch hier gibt es evtl. das Argument der sog. "Betrieblichen Gewöhnung", wenn du also schon lange Zeit diese Zuschläge erhalten hast, kannst du davon ausgehen, dass du sie auch weiterhin erhälst.

Aber der erste Schritt ist nachfragen ... dann kannst du dich ja wieder melden !!

Danke für die interessante Frage und den Stern!

0

Rechtsberatung ist hier nicht erlaubt, geh mal zum DGB Rechtsschutz. Aber mal so ganz nebenbei, sieh mal in den Vertrag ;), steht dort Nachtschichtzulage drin? Wenn ja, tja dann hat dein AG Pech, dann wird er wohl zahlen müssen ;)

Achso, ok danke. werde mal nachschauen müssen.

0

Deine Gehaltsansprüche ergeben sich primär aus deinem Arbeitsvertrag, dann aus Betriebsvereinbarungen, Tarifverträgen und gesetzlichen Regelungen. Wenn die Zuschläge also nicht freiwillig gezahlt wurden, darf sie der Arbeitgeber nicht einfach so kürzen.

Falls Du Gewerkschaftsmitglied bist, wird man dir eine kostenlose Rechtsberatung zukommen lassen. Wenn nicht - kanst du das selber anwaltlich klären oder auch ohne Anwalt vom Arbeitsgericht einfordern.

Darf der Arbeitgeber Spesen einbehalten?

Darf mein Arbeitgeber Spesen einbehalten,obwohl im Arbeitsvertrag festgehalten? Darf er sie darüber hinaus auch einbehalten wenn Spesenabrechnung (Spesenzettel) abgegeben für die Woche/Monat ? Und, darf er sie bei "einem" Fehler einbehalten? Unsere Fahrzeuge sind mit Satellitenüberwachung ausgestattet. Welche Abfahrt, Stops und Ankunft sowie Fahrzeiten aufzeichnet.

...zur Frage

Gibt es Fälle, in denen der Arbeitgeber das Gehalt nach einer Kündigung einbehalten darf?

Der Sohn meiner Freundin ist gekündigt worden. Er hat psychische Probleme und aufgrund dessen wohl einige Fehler auf der Arbeit gemacht. Es handelt sich dabei um nichts illegales, sondern um Fehler an seinem Arbeitsplatz.

Er befürchtet, dass der Arbeitgeber das Gehalt nun einbehalten könnte.

Gibt es Fälle, in denen das legitim ist?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Darf mein Arbeitgeber mir die Lohnabrechnung in Papierform verwehren?

Mein Arbeitgeber stellt die Lohnabrchnung um auf E-Mail. Ich habe keine E-Mail Adresse angegeben, weil ich sie weiterhin in Papierform ausgehändigt haben möchte. Jetzt sagt mein Arbeitgeber das es die Lohnabrechnung in Papierform nur noch diesen und nächsten Monat gibt und danach nicht mehr. Darf man mir die Lohnabrechnung in Papierform verwehren?

...zur Frage

Wann kann man nach Kündigung durch den Arbeitgeber einen neuen Job annehmen?

Hallo,

kann man nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber einen neuen Job zu einem beliebigen Zeitpunkt annehmen, oder muss man die Kündigungsfrist (die des Arbeitgebers) abwarten? Eigentlich sollte ja die Kündigungsfrist des Arbeitgebers dann nicht zu Lasten des Arbeitnehmers gehen? Oder anders formuliert, kann er (der Arbeitgeber) mich zwingen, trotz neuer Jobangebote bis zum Ende der arbeitgeberseitigen Kündigungsfrist dort zu arbeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?