Keine Zeit für Hausaufgaben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Setz Dich mal ruhig mit Deiner Mutter hin und sage ihr: "Es ist Dein Baby, Du hast es gewollt und bekommen. Jetzt musst Du damit klar kommen, dass es beim Putzen, Backen, Kochen mit in der Küche ist - andere Mütter schaffen das auch. Und meine Schule ist meine Aufgabe, damit muss ich klar kommen. Ich kann aber nicht Deine Arbeit hier machen, dann schaffe ich meine nicht mehr."

Wenn sie das nicht annähernd kapiert, würde ich auf jeden Fall entweder eine Vertrauenslehrerin oder eine Erziehungsberatung einschalten, die gibt es kostenlos in fast allen Städten.

Babys kann man in Stubenwägen von Raum zu Raum schieben, man kann sie, sobald sie sitzen können, in Wippen festschnallen, oder in der Küche in einen Laufstall setzen. Nebenbei kann mensch natürlich kochen oder backen, darauf muss man sich ja nicht so konzentrieren wie z.B. auf eine Mathe-Aufgabe (zumindest nicht wenn man Routine hat, und das hat Deine Mutter ja anscheinend).

Natürlich ist das eine Umstellung im Vergleich zu vorher, aber wie gesagt: Es ist IHR Kind, nicht Deines! Und wenn man ein Baby hat, muss man halt sehen, wie man es in den Alltag integriert bekommt und was ansonsten noch geht - oder nicht. Aber es geht um IHREN Alltag, der verändert werden muss, nicht um Deinen.

Deine Mutter schiebt Dir da eine Aufgabe zu, die definitiv nicht Deine ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
crazygirl291 08.10.2016, 19:09

ich habe ja versucht es ihr zu erklären (während sie mit kochen beschäftigt war) aber sie will mir nicht zuhören! sie sagt immer, ich sei faul und so. & wenn ich von der schule nach Hause komme, fragt sie mich immer, ob ich HA hätte & wenn ich ja sage, fragg sie immer ob ich Viel auf hätte & wenn ich sie dann frage, wieso sie das wisseb möchte, sagt sie, ich müsse auf meiben kleinen bruder aufpassen, weil sie zu tun hat -.-

0
aida99 10.10.2016, 15:26
@crazygirl291

Dann sage ihr ganz ruhig: "Nein, ich passe nicht auf ihn auf. Ich habe Hausaufgaben und die sind wichtig, denn ohne Schulabschluss kann ich meine eigene berufliche Zukunft vergessen."

Ich glaube, Du musst mal innerlich einen Schritt zurücktreten und Dir selber klar werden, dass es NICHT Deine Aufgabe ist, auf Deinen Bruder aufzupassen! Und diese Tatsache musst Du zuhause durchsetzen.

Wenn alles nichts hilft, dann geh mit Deiner Mutter zu einer Erziehungsberatung - allerdings würde es dort eher um ihre Erziehung gehen, nicht um Deine! Oder mach einen Termin bei der Vertrauenslehrerin oder der Schul-Sozialarbeiterin oder dem Schulpsychologen.

Vielleicht kannst Du ein paar Tage lang in der Stadtbibliothek Deine Hausaufgaben machen? Oder bei einer Freundin?

Bei Deinem Kommentar klingt es, als würdest Du Dich der Situation hilflos ausgeliefert fühlen. Das bist Du aber nicht! Oder Du bist nur so lange 'hilflos', so lange Du meinst, dass Du Deiner Mutter nicht widersprechen darfst und niemanden außerhalb der Familie einschalten darfst.

Wenn Du diese 'Tabus' aber ablegst, bist Du nicht mehr hilflos!

0

Sprich mit deinem Klassenlehrer. Es hat einen Grund warum Kinder keine Kinder bekommen sollten. Daher macht es keinen Sinn den Kindern ihre Geschwister ans Bein zu binden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für sowas gibts Vertrauensleher in jeder Schule, denen sagt man das und wenn deine Leistungen in der Schule darunter leiden wird mit den Eltern geredet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut es ist bestimmt nicht schlimm, wenn deine Mutter putzen geht, verdient ihren Lebensunterhalt damit oder trägt was zu ihm bei. 

Aber was hat sie den ständig zu backen? 

Wenn sie in Stress gerät, sobald  dein Bruder bei ihr ist, dann soll sie sich professionelle Hilfe suchen.

Denn das ist alles andere als gut, weder für dich, noch für sie und auch für deinen Bruder nicht. 

Ihr solltet euch mal nach einer "Familienhilfe" erkundigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
crazygirl291 08.10.2016, 17:42

sie geht nicht putzen! sie putzt zu Hause, jeden verdammten tag

1
crazygirl291 08.10.2016, 17:43

ivh hab iht gesagt, sie könne jeden zweiten tag vok mir aus staubsaugen oder so aber meine mutter saugt jeden tag staub!

1

Hast du sie denn schonmal um ein Gespräch gebeten, wo du diese Punkte ansprechen kannst? So eine Art Familienkonferenz.

Mache ihr keine Vorwürfe dabei, sondern formuliere dein Anliegen so, wie du dich fühlst etc.

Wichtig ist auch ihr zu sagen, das du dir eine Lösung wünschst, aber auch kompromissbereit bist...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
crazygirl291 08.10.2016, 17:49

ivh habe versucht, es ihr zz erzählen, aber sie findet immer wieder irgendwelche ausreden, was mich natürlich wütebd macht & ich immer heulen muss

1

Frag doch mal ob sie vielleicht einen Babysitter holen kann? Da kann man ja auch schon Leute ab 14 einstellen und die nehmen nicht so viel ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?