Ist Velden ein Zeckengebiet und ist eine Zeckenimpfung wirklich nötig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal kannst du gegen das eigentlich schlimmere nicht impfen - das ist Borreliose.. was du meinst ist die Impfung gegen FSME (Frühsommermeningoenzephalitis)... ich such gleich mal die Gebiete raus, dann kann ich dir sagen, ob das Gebiet für FSME gefährdet ist...

haltet euch aus hohem Gras und Gebüsch raus... lange Klamotten und evt. einen Krempenhut tragen - abends dringend absuchen und evt. Zecken ablesen...

in welchem Bundesland liegt Velden?

In Norddeutschland ist die Gefahr, durch Zecken Hirnhautentzündung zu bekommen relativ gering, so dass eine Impfung nicht notwendig ist. Eine andere Gefahr bei Zeckenbissen ist die Borreliose, gegen die man aber nicht impfen kann.

"Auf" Velden versteht ich nicht. "Auf" wäre für mich eine Insel. Doch nach meinen Kenntnissen liegt das in Österreich. Oder gibt es ein deutsches Velden? Wenn es in Österreich liegt, befindet es sich wahrscheinlich in einem Gebiet, in dem Zeckenwarnung besteht. Wenn dich eine Zecke sticht, hast du bei Verdacht auf Borreliose (Lymesche Krankheit) 24 h Zeit die Zecke zu entfernen. Du musst den Körper mit der Pinzette erfassen und im Uhrzeigersinn herumdrehen (dazu benötigst du nicht unbedingt eine Zeckenpinzette, eine normale leistet auch ihre Dienste). Das Wichtigste ist, den Kopf der Zecke herauszuziehen, denn dort sitzen die Keime, die Borrelien, die die Krankheit übertragen. Die Zecke ist nur der Wirt, der Überträger. Nur als Beruhigung. Wir leben im Elsass und waren zum Teil schon von Zecken übersäht, d.h. die kleinen Biester krabbelten zu dutzend an unseren Beinen hoch. Manche entdeckten wir erst 12 h später oder noch länger. Bisher ist keiner von uns erkrankt. Daher keine Panik! Wichtig ist, sich zu schützen mit langer Kleidung, festem Schuhwerk. Und trotz allem, nach jeder Wanderung ist eine Ganzkörperinspektion notwendig, unabdinglich. Auch Genitalpartien, Kopf nicht aussparen!!!Die kleinen Biester krabbeln gerne in die Kleidung, unter der Hose durch. Also auch ein Ganzkörperschutz schützt nicht vollständig!!! Mit FSME habe ich weniger Erfahrung, ist auch seltener (und Expositionsgebiete weit eingeschränkter). Ich weiss nicht, wie lange die sog. Inkubationszeit, also Ansteckungsphase ist und wie lange der Zeitpunkt, um eine Ansteckung zu vermeiden. Hoffe auf andere Beiträge!!!

Was möchtest Du wissen?