Keine Wohnungsübergabe

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ist es überhaupt rechtlich in Ordnung, dass die Wohnungsübergabe bis jetzt nicht gemacht wurde?

Es ist nicht vorgeschrieben wie eine Wohnungsübergabe erfolgen muß. Nur das zu Mietbeginn die Wohnung zu übergeben ist. Und dazu reicht es wenn der Mieter die Schlüssel bekommt.

Ihr hobt doch hoffentlich wenigstens die Zählerstände bei Einzug aufgeschrieben?

sollten wir die Miete mindern, oder vielleicht einen Anwalt ein Schreiben erfassen lassen?

Nur wenn die Arbeiten bzw. der eine Heizkörper, Wasseruhren und Heizungszähler vertraglich zugesichert wurden.

WIr wohnen seit Mitte Januar 2012 in einer neuen Wohnung und haben bis jetzt aber keine Wohnungsübergabe mit dem Vemieter gemacht, da er der Meinung war, dass sie erst dann statt finden soll wenn alles in der Wohnung fertig ist.

Der Vermieter hat keine Ahnung und Ihr leider anscheinend auch nicht.

Da habt Ihr Euch aber ein Ei gelegt.

Eine Wohnungsübergabe macht man vor Einzug,meistens am Tag der Schlüsselübergabe!

Sie dient zur Aufname von Mängeln die vor Einzug schon bestehen.

Wozu will der Vermieter nach der Renovierung noch eine Übergabe machen?

Mängel muss man dem Vermieter schriftlich mitteilen,am Besten per Einwurfeinschreiben mit einer datumsbestimmten Frist.Die Frist sollte 2-4 Wochen betragen,bei schwerwiegenden Mängeln kürzer.

Mündliche Vereinbarungen,was der Vermieter noch so machen wollte wie die Heizkörper, die Wasseruhren und die Heizungszähler an den Heizkörpern sind schwer zu beweisen.

Bitte um Eure Tipps, danke!

Zum Mieterbund gehen und beitereten,Die können Euch dann richtig beraten.

Oder Ihr redet noch mal in Ruhe mit dem Vermieter und weist ihn darauf hin,dass eine Wohnungsübergabe doch dazu dient um bestende Mängel in einem Protokoll aufzuführen oder das es halt keine Mängel gibt.

Keine Wohnungsübergabe - Vermietertrick !! weil ihr in eine mit Mängeln behaftete Wohnung gezogen seid, die Mängel stillschweigend bei Einzug in Kauf genommen habt und nun keine Mietminderung geltend machen könnt. Dennoch könnt Ihr fordern die Mängel unter Fristsetzung zu beseitigen. Droht dem Vermieter bei weitern Verzug mit einer Instandsetzungsklage, schon deshalb, weil der Vermieter eure Unkenntnis ausgenutzt hat.

sry --- aber warum in aller Welt seid ihr in die Wohnung eingezogen, wenn sie noch nichtmal richtig fertig war? Ihr habt damit stillschweigend die vorhandenen Mängel in Kauf genommen. Anders gesagt: Ihr wusstet dass ihr auf einer Baustelle einzieht. Was wollt ihr jetzt also von Eurem Vermieter? Die Wohnung ist immer noch nicht fertig --- für die Bauverzögerung kann der Vermieter meist auch nichts, weil die Firmen ihre Aufträge in Reihenfolge abarbeiten- also kann eine Abnahme auch noch nicht erfolgen. Mein Tipp: Höflich beim Vermieter anfragen wie es mit einer Mietminderung ausschaut, solange die Wohnung noch Baustelle ist.

Die Reihenfolge war wirklich nicht optimal. Besser wäre gewesen: Erst die Wohnung abnehmen, im Protokoll die Mängel auflisten und ggf. die geplante Zeit bis zum Abschluss der Renovierung mit aufnehmen. So wie ihr es gemacht habt, habt die Mängel beim Einzug zumindest vorläufig akzeptiert. Allerdings kommt es auf euren Vertrag an und nicht auf ein Übergabeprotokoll: Wenn ihr den im Vertrag vorliegenden Leistungsumfang nicht bekommt (zB die Nutzung des Kellers wäre nicht möglich), könnt ihr die Miete entsprechend kürzen. Allerdings würde ich immer erst noch mal das Gespräch mit dem Vermieter suchen. Schau dir dazu auch hier mal um: 3w.mieterbund.de/wohnungsmaengel_mietminderung.html

Hallo,

eine Wohnungsübergabe hat den Sinn festzustellen, welche Mängel vor/bei einem Bezug vorhanden sind bzw. noch beseitigt werden müssen. Die "Grösse" der Mängel entscheidet darüber, ob und inwieweit eine Mietminderung möglich ist (diesen Teil würde ich einen Anwalt entscheiden lassen, damit Du/Ihr Euch auf der sicheren Seite befindet). Ein Schreiben von einem Anwalt + eine Mietminderung erhöht meiner Meinung nach die Chance, dass offene Arbeiten schneller erledigt werden, damit die volle Miete wieder gezahlt wird.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

Geld ist die einzige Sprach die Hilft.der will es nicht anders dann muss er eine Minderung der Miete von 10 % Rechnen,aber ihm eine Frist setzen,Heute noch.

Miete mindern! Wichtig mit der Begründung und schriftlich!

Mieterschutzverein vor Ort aufsuchen!

Was möchtest Du wissen?