Keine Weiterbildung vom Arbeitsamt

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musstest mit 45 Jahren nicht deine 10 000 € Vermögen aufbrauchen um überhaupt Anspruch auf ALG - 2 zu haben,das ist Blödsinn !

Mit 45 Jahren darfst du ein Vermögen ( Schonvermögen ) von 45 Jahren x 150 €,also 6750 € haben und dazu kommen noch einmal 750 € für notwendige Anschaffungen,gesamt also 7500 € Schonvermögen.

Du müsstest also nur 2500 € verbrauchen !!!!!!!!!!!!!!!

Und diese würden noch nicht einmal 6 Monate reichen bzw.das Jobcenter dürfte diese 2500 € noch nicht mal auf diese 6 Monate anrechnen,weil sie deinen Bedarf für diese Zeit gar nicht decken würden.

Denn selbst wenn du bei deinen Eltern keinen Anteil an Miete zahlen müsstest,stünden dir 391 € Regelsatz zu und das mal 6 Monate würden schon 2346 € machen. Dazu käme aber noch dein Beitrag zur Kranken und Pflegeversicherung und die liegt bei ca.160 € im Monat,das mal 6 würden ja noch einmal 960 € machen.

Das würden dann ca.3300 € machen,denn die Beiträge zur KV - muss das Jobcenter bei der Anrechnung von Vermögen auch berücksichtigen.

Du hättest also von Anfang an Anspruch auf ALG - 2 gehabt,wenn auch nur wenig,aber dann hättest du ggf.eine Weiterbildung bekommen.

!0 000 Euro waren auf dem Konto. !0 000 Euro von Versicherungen, die gekündigt wurden. Jetzt sind 5 Mon. vorbei und es wurde ein neuer Antrag gestellt, der noch nicht bewilligt wurde.

0

musste den kurs aus eigener tasche zahlen

Hartz 4 Lebensversicherung und Vermögen zu hoch. Muss LV gekündigt werden?

Hi

Ich habe noch eine Frage zum hartz 4. Mein Vermögen übersteigt den Freibetrag um knapp 1000€. Habe eine LV mit 3000€ Rückkaufwert und ca. 3000€ Vermögen.

Mein Freibetrag beträgt 4950€. Jetzt heißt es ja, dass zunächst mein Antrag auf hartz4 nicht bewilligt wird und ich zunächst von meinem Vermögen leben muss. Aber bin ich gewzungen die Lebenversicherung zu kündigen oder würde es theoretisch auch reichen wenn ich mit meinem Vermögen lebe und sobald ich unter den Freibetrag falle mein Hartz 4 Antrag genehmigt wird, oder muss das gesamte Vermögen aufgebraucht werden?

...zur Frage

'Weiterbildung' vom Arbeitsamt ablehnen?

Hallo :) Erstmal zu mir: ich bin 19 Jahre alt und habe vor weniger als einem Monat meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Habe mich wie es richtig ist beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet und seit meinem Abschluss auch ordentlich Bewerbungen geschrieben und habe auch schon mehrere Vorstellungsgespräche..damit möchte ich sagen, dass ich kein fauler mensch bin und auch viel dafür tue einen job zu finden, habe auch keine Bedenken, dass ich keinen bekomme. Ich muss noch hinzufügen, dass ich kein Arbeitslosengeld bekomme da meine Ausbildung schulisch war.

Ich wurde vom Arbeitsamt zu einer Art 'Weiterbildung', so nannten sie es jedenfalls, angemeldet. Dort bekomme ich sozusagen Nachhilfe im Bewerbungen schreiben und muss ein Praktikum machen, dauer ca 8 Wochen. Nun die Frage: Kann ich diese Weiterbildung absagen oder mich dort abmelden? Bei dem was ich bis jetzt erreicht habe ( bewerbungsgespräche, probearbeiten usw.) hatte ich keine hilfe vom arbeitsamt benötigt, alles alleine erreicht und hatte dabei auch keine probleme. Ohne das es doof klingt habe ich nicht das Gefühl, dass ich diese 'Weiterbildung ' nötig habe. Wie gesagt habe ich alles bis jetzt ohne Probleme alleine hin bekommen und auch einen kleinen job (leider nur 9std/woche) in Aussicht. Es ist ja auch nicht so,dass ich schon seit nem Jahr zu Hause sitze und nichts hin bekomme, bin wie gesagt erst seit knapp einem Monat fertig, dazu bekomme ich keinen cent vom Arbeitsamt :P

Ich bedanke mich jetzt schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Arbeitsamt will Fahrkosten (weiterbildung) wieder haben,ist das Rechtens?

Hallo, Ich habe eine Weiterbildung gemacht,dafür wurde mir auch vom AA Fahrgeld bezahlt.Dazu muß ich noch sagen das ich ein 2 Jahre alten Sohn habe ,der in der zeit der Weiterbildung leider auch immer wieder mal Krank war,nun nach ein dreiviertel Jahr ist die Weiterbildung beendet und jetzt will das AA über 500 Euro Fahrgeld wieder haben,ist das Rechtens?

...zur Frage

Kann Vermögen, welches zur Unterhaltsbestreitung eingesetzt wird gepfändet werden, wenn dadurch Anspruch auf Hartz 4 entsteht?

Ein Hartz 4 Empfänger hat etwas geerbt und bekommt kein Hartz mehr, hat jedoch Schulden. Der bisherige Anspruch wurde mittels Bescheid aufgehoben, bis das Geld aufgebraucht ist. Nun soll er aber mit dem Geld die Schulden begleichen und hätte kein Geld mehr um seinen Unterhalt zu bestreiten und müsste vorzeitig wieder Hartz 4 beantragen. Ist das zulässig?

...zur Frage

Alg1 Weiterbildung Pflicht?

Hallo
Ich habe da mal eine Frage .

Heute wurde mir von meinem Betreuer vom Arbeitsamt eine Weiterbildung empfohlen.
Da ich mir das alles erstmal zuhause in Ruhe durchlesen wollte , lehnte er diese ab und stellte mich unter Druck diese Weiterbildung zu unterschreiben sonst bekäme ich kein Alg1 mehr ,heist Ich melde mich freiwillig ab .

Ich meinte halt das ich nicht einverstanden bin und lehnte die Weiterbildung ab daher weil er mir nicht die Möglichkeit gegeben hat das ich den Antrag mit nach hause nehme und mir durchlese .
Er direkt mir ein neuen Zettel gegeben (Veränderungsmitteilung) wo drauf stand freiwillige Abmeldung vom Alg1,hat er selber drauf geschrieben, und meinte ich soll das unterschreiben . Habe ich auch nicht gemacht . Er meinte halt dann unterschreibe ich das . Anscheind mit seinem Namen ?
Mir gehts nicht ums Geld einfach nur um zu wissen ob das alles rechtens war?
Nur zur Info ich habe auch nie eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?