Keine Unterschrift bei GLS?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Paket abgeben ohne sich die Auslieferung bestätigen zu lassen, halte ich für höchst bedenklich. Wenn du z. B. sagst, kein Paket erhalten zu haben, hat der Zusteller ein Problem, denn ihm fehlt deine Unterschrift als Bestätigung des Paketempfangs. Wer es darauf anlegt kann behaupten, nie ein Paket erhalten zu haben und muss quasi den Inhalt nicht bezahlen. Nachforschungen über den Verbleib des Paketes gehen dann ins Leere. Dem Zusteller fehlt der Beweis, dass er das Paket auch wirklich zugestellt hat. Ein Paket irgendwo auf dem Gelände abzustellen, welches dann durch Zufall gefunden wird, halte ich ebenfalls für bedenklich. Dieser Zusteller nimmt seinen Job nicht ernst. Die haben eine Liste vom Auftraggeber, in der jedes Paket eingetragen ist, welches sie zur Auslieferung übernehmen. Wie der Zusteller da klar kommt, wenn er ohne Zustellungsbestätigung abrechnet, ist mir ein Rätsel. GLS müsste eigentlich einen Abgleich mit ausgelieferten Pakten und den geleisteten Unterschriften, oder Benachrichtigungen im Falle von Abwesenheit des Adressaten, machen. Spätestens dann würde es auffallen, dass etwas nicht stimmig ist. Offenbar fehlt da ein Kontrollmechanismus.

Ich kenne es eigentlich auch nur so das der Paket Dienste zuhause Klingel an der Haustür mit der Sendung wartet und eine Unterschrift bei der Übergabe verlangt das ich so bei DHL und Hermes und so weiter

Ich habe mich beschwert bei GLS Parkett dinst, weil mein GLS Parkettbote hat einfach selber unterschrieben und es in meinen Briefkasten vor der Haustür gesteckt und das ob wohl ich es nicht erlaubt habe

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?