Keine Unterschrift auf Personalausweis?

5 Antworten

Da nur bei Schreibunfähigkeit, oder Schreibunkundigkeit die Unterschrift in deinem Ausweis fehlen darf, ist dein Ausweis leider ungültig.

Du musst noch einmal zu deiner Ausweisbehörde, und deinen Ausweis vorlegen. Denn dazu bist du gemäß § 27 Absatz 1 Nr. 1 des Personalausweises verpflichtet.

In der Regel wirst du für den neuen Ausweis nicht noch einmal zahlen müssen. Darauf 100% verlassen kannst du dich aber nicht. Du hattest bei der Abholung die Möglichkeit deinen Ausweis zu kontrollieren.

Ruf einfach beim Bürgerbüro an und sag das. Und wenn du erst in ner Woche oder so ein Termin kriegst. Wenn du da nichts machst dauerts nur noch länger.
Normalerweise gibt es auch in jedem Bürgerbüro einen Tag wo man ohne Termin aufschlagen kann

Da hat die Sachbearbeiterin beim Beantragen ein falsches Häkchen gesetzt. Kannst Du reklamieren und unentgeltlich noch mal einen beantragen.

Ob man unentgeltlich neu beantragen kann ist von Gemeinde zu Gemeinde anders.

0
@GengarStyle0815

Den Fehler hat offensichtlich der Sachbearbeiter gemacht - wieso soll dann der Bürger zahlen? 

0

personalausweis einer anderen person geliehen, nun anzeige. BRAUCHE DRINGEN RAT!

es geht darum: meine schwester hat meiner freundin ihren personalausweis ausgeliehen. ich hab ihr hierbei versichert, dass mit ihrem perso nix passiert. nun ist das ganze vor der disco aufgeflogen und meine freundin wurde noch dort von der polizei verhört. heute hat miene schwester ein brief von der polizei bekommen, worin stand, dass ihr vorgeworfen wird, ihren ausweis an meine freundin gegeben zu haben. weil ich ihr aber versprochen hab, dass nix passiert will ich mich zur tat bekennen und behaupten, dass wir den perso ohne ihrer erlaubnis benutzt haben. meine schwester hat aber mehrere möglcihkeiten: sie kann sich zur tat äußern(und mich dabei anschuldigen), schweigen, die tat zugeben, die tat abstreiten oder gegen eine geldbuße das verfahren einstellen lassen. was ist nun die schlauste möglcihkeit? was passiert, wenn meine schwester schweigt oder einfach nur die tat abstreitet? und wie hoch wäre in unserem fall die geldbuße(zur info: wir sind alle nöch schüler. meine freundin ist 15, meine schwester 16 und ich 17)? ich bitte um hilfreiche (!!) antworten Liebe grüße

...zur Frage

Muss man bei Unterschrift auf Personalausweis auch Vorname mit draufschreiben oder genügt der Nachname?

Muss man bei Unterschrift auf Personalausweis auch Vorname mit draufschreiben oder genügt der Nachname?

  • Ich war etwas verwirrt, als der Rathaus-Mitarbeiter dies heute von mir verlangte, dass ich mit Vor- und Nachnamen unterschreibe. So habe ich das letzte Mal in der 3. Klasse unterschrieben und jetzt bin ich fast 21.
...zur Frage

Warum darf man seinen alten Personalausweis nicht behalten, wenn der neue Ausweis abgeholt wird?

Ich habe mich so in den alten Personalausweis (und vor allem in das geniale Foto) verliebt und würde ihn gerne als Erinnerungsstück behalten. Die Frau im Bürgeramt meinte, dass er abgegeben werden MUSS. Warum? Das ist doch total unsinnig. Der alte Ausweis ist sowieso abgelaufen und nicht mehr gültig. Ich glaube, ich habe den alten Personalausweis "zufälligerweise" verloren, wenn ich den neuen Ausweis abhole...

...zur Frage

Geburtsurkunde ist ein amtlicher ausweis?

Ich wollte heute erste hilfe kurs machen leider kommt mein Personalausweis erst in ein paar Wochen. Hab sonst keine ausweis Papiere also reicht ne Geburtsurkunde

...zur Frage

Mit verlorenen Ausweis und gefälschten Unterschrift Geld am Schalter abgehoben

**Gestern Abend(02.01.2013) gegen 18:30, ging ich zum Geldautomat der sparkasse , ich wollte 30 euro abheben, aber meine ec-Karte wurde eingezogen. Sparkasse war geschlossen.

Heute(03.01.2013) war ich um 08:30 bei der Sparkasse. Der Angestellte hat meine Karte aus dem automat heraus geholt, und die entsperrt, und sagte mir , dass meine Karte am 02.01.2013 gesperrt worden sei. Ich selbst hatte die sperrung meine einer Karte nicht veranlasst.

und als ich sofort meine Kontoauszüge kontrollierte, sah ich, das gestern 5000euro von meinem konto abgehoben wurden per kassengeschäft(am schalter). Auch das hatte ich nicht veranlasst. ich war gar nicht bei der bank am (02.01.2013).

Ich ging Anschließed zur Hauptfiliale der Sparkasse, mir wurde erklärt, das jemand am 02.01.2013 meinen Personalausweis vorgelegt hatte. natürlich meine unterschrieft gefälscht, die Fälschung, war identisch mit meine unterschrift.

War bei der Polizei habe eine Anzeige erstattet.(03.01.2013).

Könnt ihr mir bitte helfen oder tipps geben , falls ich mein Geld nicht zurück bekomme, was soll bzw. kann ich machen, und welche Rechtsanwälte sind für solche fälle zuständig.

Ps: Meinen Ausweis habe ich am 10.12.2012 beim Einwohneramt als verloren gemeldet.**

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?