Keine stimme?...bitte hilfee?

7 Antworten

HNO? Die haben auch Nachmittags geöffnet! Bis dahin hilf dir mit: Nicht Reden - Hals BonBon - lauwarmer Tee od. Milch mit Honig - Nachmittags und Abends (nur NICHT Nachts) Halswickel mit Schweineschmalz (altes Hausmittel das auch hilft). Generell gilt Wärme und sehr wenig Sprechen!

Wenn du einen Infekt hast, kannst du den behandeln mit den üblichen Mitteln. Hast du keinen Infekt (mehr), solltest du dich zügig zum HNO begeben, denn dann haben deine Stimmbänder gerade keine Lust, mit dir zu kooperieren. Sollte das so sein, brauchst du Logopädie. Die bekommst du verordnet.

Lutschbonbons, Tees, Honigmilch und Co. helfen gegen Erkältungssymptome, aber nicht bei Stimmbandproblemen, denn all die leckeren (oder weniger leckeren) Sachen kommen nicht bei den Stimmbändern an. 

Also keine Zeit verschwenden und zum HNO. Bis dahin: Schnute halten!

FZ

Was möchtest Du wissen?