Keine sonderfahrten bescheinigt!

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wir haben dein Problem gerade fassunglos gelesen. Mein Mann und ich sind beide Fahrlehrer und haben dein Problem gerade diskutiert. Unsere einzige Möglichkeit die wir noch sehen ist, wenn du dich bei der zuständigen Führerscheinstelle bei der Stadt oder beim Landratsamt meldest. Das Ordnungsamt hat mit Fahrschulen eigentlich nämlich garnichts zu tun. Unsere Kontrollinstanz sitzt nämlich beim Führerscheinamt! Ob dir das was bringt wissen wir allerdings auch nicht. Aber bei der Führerscheinstelle ist man zum Beispiel auch für die Vergabe der Fahrschulerlaubnis zuständig. Das Gewerbeaufsichtsamt hat mit uns auch nix zu tun. Du kannst es evtl auch noch beim Fahrlehrerverband versuchen. Auf jeden Fall noch viel Glück das wird ein harter Weg.

erstmal vielen Dank für eure Antwort mit der Führerscheinstelle hab ich auch schon geredet aber hab da die selben Antworten wie vom Ordnungsamt bekommen!Man muss abwarten bis sich die Inhaberin meldet damit sie Wissen was los ist um was ins laufen zu bringen

0
@totto

wie deutet ihr als Fahrlehrer so ein verhalten seitens der Fahrschule? ist das ein Einzelfall oder doch eher die Regel? und was sind die Folgen für die Inhaberin wenn sie so mit ihren Schülern umspringt?

0
@totto

Auch wenn die Frage bereits beantwortet ist, aber ich meinen Kollegen widersprechen, denn die Führerscheinstelle hat nichts mit den Fahrlehrern zu tun, sondern das sind Mitarbeiter der Verkehrslenkung. Im weiteren ist die Fahrschule dazu verpflichtet, die diese Bescheinigung auszustellen. Schau mal nach wer in den Behörden für die Fahrlehrer zuständig ist und teile dort mit, das man dir diese Bescheinigung verweigert. Unter Umständen könnte es eine vorgezogene Fahrschulüberwachung geben, um dem ganzen noch weiter auf den Grund zu gehen. Im großen und ganzen sind das Einzelfälle, deuten jedoch auf Missstände hin die auch tatsächlich geprüft werden müssen. Die Folgen können sehr unterschiedlich sein, je machen wie oft sie bereits aufgefallen ist. In aller Regel wird ein Bußgeld verhängt, das die Behörde dann festsetzt. Sollten bei einer Fahrschulüberwachung gravierende Mängel festgestellt werden - wie z.B. Verstöße gegen die Aufzeichnungspflicht usw, kann es sogar so weit gehen, das man die Fahrschulerlaubnis widerruft.

0

Wenigstens wen gefunden dem es genau so geht wie mir: Ich wollte eines Tages zur besagten Fahrschule gehen da war diese einfach verschwunden, nen Tag vorher hatte ich sie noch auf der Straße gesehen. Die hat ja alles immer mündlich gemacht, mittlerweile weiß ich dass ich von ihr eine Theorie-Bescheinigung hätte kriegen müssen... Auf Anrufe reagiert sie nicht und wahrscheinlich muss ich nur wegen dieser Ziege nochmal die ganze Theorie machen und das ganze Geld blechen kotz Meine Frage: Kann man da nicht ne Sammelklage oder so machen?

ne du bist nicht der einzigste der sich darüber aufregt ich hab zwar "nur" 50 euro eingezahlt bei ihr aber mich regt es auf über die verloren gegangene Zeit .. Meines wissens macht sie nicht mehr auf, weil sie probleme hat mit den behörden wegen Steuerhinterziehung, das Fahrschulauto wurde auch schon beschlagnahmt .. Ich hab mir jetzt eine neue fahrschule gesucht und zum Glück ist es dort besser als bei ihr

hört sich übel an!? kann ich mir wohl meine bescheinigungen aus dem Kopf schlagen! wohin hast du gewechselt?

0

Fahrlehrer will nicht mit mir fahren?

Also, ich mache momentan meinen Führerschein und bin mit Theorie durch und mache gerade Fahrstunden. Ich muss auch nur noch eine Pflichtstunde und dann nur noch Prüfungsvorbereitungen machen, also nicht mehr so viel.

Ich hab einen Fahrlehrer der an sich so ganz nett ist, aber irgendwie auch seltsam. Wenn wir im Auto sitzen herrscht so eine ganz komische Stimmung und er redet auch nie oder erklärt mir was. Wenn ich Fragen habe antwortet er darauf ganz knapp und das wars dann.

Am schlimmsten waren die letzten beiden Stunden wo ich 2 mal 3 Stunden mit ihm fahren musste. Er hat mich davor bei der Begrüßung auch schon so komisch angeguckt. Er gibt mir auch garnicht mehr die Hand wie er das am Anfang gemacht hat. Bei der letzten Fahrstunde vor ein paar Tagen meinte er am Ende zu mir, er ist jetzt erstmal für 2 Wochen im Urlaub, dann soll ich bei einer anderen Fahrlehrerin aus derselben Fahrschule anrufen, damit sie das dann übernimmt.

Gesagt getan, obwohl ich da schon das Gefühl hatte, das ist irgendwie ausgedacht von ihm. Hab ich eben bei der Fahrschule angerufen und dann bei der Lehrerin aufs Handy. Beide waren total überrumpelt und haben es nicht verstanden wieso ich jetzt zu ihr soll weil das keiner seiner Schüler in seiner Urlaubszeit macht. Die warten alle bis er wieder da ist. Sie meinte sogar zu mir sie hätte ihn extra gefragt und da meinte er dass alle seine Schüler die 2 Wochen warten bis er wieder da ist.

Sie hat es also überhaupt nicht verstanden warum nur ich als einzige da jetzt angerufen habe und er mir das gesagt hat. Vor allem weil ich jetzt schon so weit bin und es unsinnig wäre und sie eh schon so voll ist was er auch weiß. Ich wollte von Anfang an eigentlich zu ihr aber da war sie schon voll, also musste ich zu ihm.

Ich fühle mich gerade irgendwie total vera*rscht von ihm und wollte mal fragen ob es sein kann dass der Fahrlehrer von sich aus auch sagen kann er möchte nicht mehr mit mir fahren. Ich fahre sehr gut, mache selten Fehler (außer so kleine normale) von daher kann es daran nicht liegen.

Irgendwie komm ich mir total blöd vor jetzt, immerhin bezahle ich ein Haufen Geld dafür und strenge mich an und dann kommt sowas?

...zur Frage

Fahrstunden werden immer schlimmer... Und meine Fahrlehrerin sagt einmal so und einmal wieder anders?

Hallo, ich habe ein ziemliches Problem und bräuchte dringend einen Rat.

Ich mache grade den Führerschein, weil ich ihn dringend wegen der Arbeit brauche. Die Theorie habe ich mit einem Durchlauf geschafft 14 Stunden und direkt Prüfung bestanden.

Dann ging es los mit der ersten Fahrstunde, da war alles ok. Ich musste direkt los fahren über Land und durch Dörfer.

Die zweite Fahrstunde war eine einzige Katastrophe! Seitdem macht meine Fahrlehrerin nur noch dumm rum oder drückt ihre Genervtheit aus mit * ohhh * * wie oft noch ?*

Umso mehr sie blöde macht um so schlimmer werden meine Fehler. Ich erzähle euch mal folgende Situationen, wo ich der Meinung bin das ICH richtig reagiert habe!

Ich möchte gerade aus fahren ( Vorfahrtsschild Gelb ) das Auto, dass von rechts kommt muss warten. Gut, der Herr hat nicht gewartet und mir die Vorfahrt genommen, ich stand schon mitten in der Kreuzung und habe dementsprechend auf die Bremse gedrückt, er wäre mir sonst ins Auto rein gefahren. Meine Fahrlehrerin? Motzt mich an wieso ich bremse, wenn ich Vorfahrt habe, dann soll mich das nicht interessieren was der rechts oder links von mir macht. Aber hallo? Ich meinte der kam einfach raus gefahren und wäre direkt in mich rein hätte ich nicht abgebremst.

Oder Situation 2. ein geparktes Auto steht auf meiner Spur. Anweisung: Links blinken, Schulterblick links, vorbei fahren, rechts blinken Schulterblick rechts und wieder rüber fahren. So weit so gut, diese Situation kam ca 10 Minuten später wieder vor ohne das sie was sagte, habe ich das gemacht wie zuvor auch. Dann motzt sie rum, wenn ich am geparktem Auto vorbei gefahren bin, brauche ich nicht rechts blinken um wieder auf meine Spur zu gehen ? Vorher hat sie was ganz anderes gesagt!!!

Oder ich möchte aus einer Straße raus, links und rechts kommt Verkehr ( Bei mir steht das Schild Vorfahrt gewähren ) Ich halte also an, beobachte den Verkehr ( ich muss dazu sagen, ich bin recht langsam im Anfahren ) So.. links kam keiner mehr, aber von rechts schon, da meinte sie gib Gas!! Das habe ich, ich habe dann das Auto abgewürgt, darauf hin macht sie mich total dumm an. Aber in der Theorie sagt sie noch " Wenn das Auto abwürgt ist es nicht schlimm, bleibt ruhig selbst wenn hinter euch Leute hupen "

Es kamen öfter so Situationen, z.b. Ich sollte überholen auf der Landstraße, im Gegenverkehr kam ein LKW ich so, dass schaffe ich nicht! Sie meinte doch, wenn sie jetzt sagt soll ich überholen, dass habe ich dann und bin KNAPP vor dem LKW wieder rechts rein gekommen und meine Fahrlehrerin? Macht mich total dumm an ich soll doch auf passen ? Und eben so mehr sie dumm macht um so mehr Fehler mache ich, jetzt will sie die Pflichtstunden abbrechen und mir wieder viele normale Stunden aufdrücken.

Weiß einer vielleicht, ob ich die Fahrschule wechseln kann? Wenn ja wie? Und welche Kosten kommen auf mich zu ? Kann ich die 600€ was ich erst gestern bezahlt habe zurück verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?