Keine selbstbewusste Ausstrahlung, Schüler haben keinen Respekt vor mir...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich: Du strahlst das aus, was du fühlst und denkst. Wenn du vor den Kindern stehst und denkst: "Hoffentlich sind sie brav!", sind sie es nicht - und wenn sie es doch sind, fließt du über vor Dankbarkeit. Du musst aber vor ihnen stehen und denken: "Ihr habt brav zu sein!" - und wenn sie es nicht sind, dann musst du ehrlich entrüstet wirken. Das ist leichter gesagt als getan. Aber es bringt nichts, nur den "Strengen" zu spielen, du musst wirklich versuchen, deine Einstellung zu ändern, weil die Kinder diese anhand vieler nonverbalen Signalen wahrnehmen - ganz egal, was du sagst.

Das Ändern dieser Einstellung geht aber nicht von heute auf morgen und ist natürlich besonders schwierig bei Kindern, die dich bereits anders kennengelernt haben. Aber Kopf hoch, das Problem haben viele am Anfang, wenn sie mit eine Gruppe von Kindern arbeiten. Versuche, in kleinen Schritten vorzugehen, also erst einmal in einzelnen, kleinen Situationen (vielleicht mit nur ein oder zwei Kindern) deine neue Einstellung zu bekommen.

mach dich nicht verrückt, du wirst an der erfahrung wachsen. es sind "nur" kinder und das meine ich nicht abwertend, sondern dass sie unvoreingenommen sind und den charakter eines menschen eben schnell einschätzen können. wie du schon richtig erkannt hast, halten sie dir mit ihrem verhalten einen spiegel vor bzw zeigen dir, woran du arbeiten musst. auch wenn du dich nicht selbstbewusst fühlst, gib dich einfach so. gerade haltung, laute stimme, nicht lächeln, wenn du anweisungen gibst, klar aussprechen, welche konsequenzen es geben wird (gilt natürlich nur, wenn sie sich echt gerade so arg daneben benehmen. sonst musst du ja nicht gerade militant auftreten ^^).

Dann musst du dir eine selbstbewusste Ausstrahlung aneignen. Das sind kleine Kinder, die haben Respekt vor dir, wenn du ihnen zeigst, wer hier das Sagen hat. Sei streng zu ihnen. Droh ihnen nicht nur Strafen an, sondern zieh es auch durch. Sag klar und deutlich was du von ihnen verlangst. Nur so bekommen sie Respekt vor dir.

Tja, Kinder können grausam sein.

Leider ist es auch so, dass die ganz schnell merken, wenn jemand unsicher ist/hinter Drohungen nur heiße Luft steckt und dann muss man sich den Ruf wieder aufbauen.

Versuche mit einem gutem Gefühl den Tag zu starten. Es sind Kinder! Die mögen kein geheucheltes "Ich bin eure coolste Lehrerin" aber erst recht kein "Ich verbiete viel, aber setz nix durch"

Das GUTE bei Kindern ist aber, dass die schnell vergessen :p

Fange morgends mit was lockerem an, mach irgendwas, was sie zum lachen bringt (natürlich ohne dich selbst zu veralbern)

Ich glaube wenn die Kinder einmal von dir fasziniert sind, kannst du ab dem Punkt anfangen sicher zu werden und klare Grenzen zu setzen.

Ganz freche würde ich mir in einer ruhigen Minute zur Seite nehmen. Außerhalb ihrer großen Gruppe sind die nämlich dann ganz klein und dann sagst du, dass es so nicht geht. Ich denke dann könnte es funktionieren.

"Das GUTE bei Kindern ist aber, dass die schnell vergessen :p

Fange morgends mit was lockerem an, mach irgendwas, was sie zum lachen bringt (natürlich ohne dich selbst zu veralbern)"

Das finden die für den Moment lustig, aber Kinder haben kein Alzheimer. Da ist nichts mit vergessen.

"Ganz freche würde ich mir in einer ruhigen Minute zur Seite nehmen. Außerhalb ihrer großen Gruppe sind die nämlich dann ganz klein und dann sagst du, dass es so nicht geht. "

Nope, sobald sie wieder in ihrer Gruppe sind gehts wieder los. Verspreche ich dir.

0

Bestafen, bestrafen, bestrafen... Nicht androhen, das bringt gar nix. Wenn du dir auch nur ein paar rauspickst, am besten die Beliebtesten, sollte das schnell besser werden. Ich kenn´s. Bin 8. Klasse Gymnasium und bei vielen bleibt der Respekt auf der Strecke. Strafen verteilen und um Gottes Willen nicht vorher ankünndigen... und wenn´s mit Aufgaben nicht besser wird, lass sie was Peinliches machen. Ein Lied vor der Klasse vorsingen oder so. Sie werden für immer lieb sein, wenn sie das einmal machen mussten! Wenn du die Beliebten einmal ruhig gestellt hast, sind die Anderen automatisch ruhig :) Das schaffst du schon ;)

Alles Liebe!

11 Klasse Gymnasium hier. Weiß auch noch wie das früher war.

Einfach strafen verteilen ist wirklich am effektivsten. Und wenn sie die nicht befolgen, einfach durchgreifen und zuhause anrufen.

In dem Moment wo sie dein Strafen nicht ernst nehmen oder befolgen wird sich über dich lustig gemacht. Du musst sie durchsetzten das ist ganz wichtig.

PS: Schreien bringt nichts. Die Lehrer die uns an unserer Schule "am meisten Angst machen" sind die die immer leiser werden wenn sie sauer sind. Einfach weil man weiß, dass man dann nen problem hat.

Schreien würde halt verdeutlichen, dass du dich nicht durchsetzen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?