Keine Schokolade für Katzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wir hatten halt mal katzenbabys die auch schokolad egeliebt haben und chips! XD aber hundne darf man des ja nicht geben also meine freundin der ihr hund de rliebt shcokolad eund si esagt nciht geben wiel iwie da knn der blind werden vllt is das ja dann bei katzen auch so aber aufjedenfall nie mehr schokde deiner katze geben :D

Hallo, meines Wissens ist Schokolade - zumindest für Hunde - wegen des Kakaogehalts gefährlich. Klar, auch das Fett und der Zucker sind nicht gut für die Gesundheit, das gilt ja auch für Menschen, aber für Hunde ist ein Bestandteil des Kakaos regelrecht lebensgefährlich (weiß leider nicht mehr, wie er heißt). Vielleicht trifft das ja auch auf Katzen zu? Das Problem mit den Naschkatzen kenne ich, mein Kater liebt Marzipan. Bisher habe ich noch keine Erklärung dafür gefunden, aber ich denke mal, dass es eher der Fettgehalt ist, den Katzen an Süßigkeiten mögen. Also, ich denke, ganz selten mal ein Bröckchen Schokolade (eine Messerspitze) schadet dann doch nicht. Grüße

BITTE KEINE SCHOKOLADE MEHR GEBEN! NIEMALS!

Bereits 20g Blockschokolade (toxischer Wirkstoff: Theobromin) kann bei einem mittelgroßen Hund letal wirken, nicht auszudenken wie dieser toxische Stoff auf Katzen wirkt! Sie brauchen viel weniger um darauf zu reagieren.

Was möchtest Du wissen?