Keine Rückmeldung auf Kündigung (Fussballverein)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Kündigung ist vollzogen, wenn einer der beiden ´Partner´ diese fristgerecht erklärt hat. Es bedarf dafür keiner Bestätigung der anderen Seite zur Annahme. Selbst, wenn du im Kündigungsschreiben um Bestätigung gebeten hättest, muss der andere das nicht tun.

Eine Kündigung per Email ist eine eher ungünstige Sache, denn es bedarf i.d.R. der eigenhändigen Unterschrift. Ob diese Form zulässig ist, müsste in der Satzung stehen. Die Kündigung kann sonstwer von deinem Account abgeschickt haben.

Nun hast du das ganze ja nochmal als Einschreiben nachvollziehbar auf den Weg gebracht, das Schreiben ist nachweislich zugestellt worden. Auch hier muss der Empfänger nicht reagieren, sodass sich die Frage stellt, um was es dir geht.

Der Verein wird die Kündigung zur Kenntnis genommen haben und fertig. Sollte er dennoch den nächsten Beitrag einziehen, hast du ja Belege zur Kündigung (hast du mit der Kündigung auch die Einzugsermächtigung widerrufen bzw. steht in der Satzung/ Geschäftsbedingungen, dass diese automatisch bei Kündigung erlischt?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Eine Antwort der Gegenseite ist nicht vorgeschrieben.

Ruf doch einfach mal an und frage, ob sie Deine Kündigung erhalten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte der Sportverein die Kündigung bestätigen?

ich war Jahre lang Schatzmeister eines Sportvereines.

Jedes Jahr zig Neuanmeldungen und auch zig Kündigungen. es wurde KEINE EINZIGE schriftlich bestätigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Visualbasi97
12.11.2016, 14:15

Ein freund von mir hat eine Rückmeldung bekommen, deswegen

0

Was möchtest Du wissen?