Keine richtige Freundschaft mehr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, also ich hab ne Freundin, sie studiert und ich höre schon seit zwei Jahren kaum was von ihr. Sie hat immer Zeit für andere Freunde und andere Leute, aber wenn ich nachfrage, heißt es immer "ich muss lernen". Mit anderen Worten sie will mir weiß machen, dass sie seit mehreren Monaten ununterbrochen lernt? - Das ist nämlich alles was ich höre, wenn ich frage ob sie Zeit hat. Von sich selber aus hat sie schon vor ca. 3 jahren aufgehört nach einem Treffen zu fragen. Jedenfalls höre ich dann aber öfters von ihr, wenn wir uns dann mal 1x mal im Monat sehen, tausende Geschichten was sie alles erlebt und frage mich dann wo sie die Zeit findet das alles zu erleben, wenn sie doch so viel lernen muss?

Ich bin nicht so eine die eine Freundin anmeckert, nur weil sie Gelengentlich keine Zeit hat, sowas kann man natürlich verstehen, aber meine Freundin hat NIE (richtig selten) Zeit, aber tut dann viel mit anderen. Sie sagt mir auch meistens im voraus "ich hab Klausurphase, hab jetzt 1 Monat keine Zeit". Bzw mittlerweile sagt sie mir schon bescheid ob sie die nächsten Wochen Zeit hat oder nicht, weil ich mich schonmal beschwert hatte, wegen dieses Themas. Bei der Diskussion hat sie erwähnt, sie würde mit anderen soviel machen, weil sie zusammen studieren und spontan was nach der Uni machen. Mir kommts eher so vor, als würde sie Zeit haben, aber sie für andere nutzt. Auch in den Semesterferien meldet sie sich nicht oder es kommt die selbe ausrede. Ich studiere nicht, ich weiß nicht wieviel Arbeit das ist, aber alle meine Freunde studieren und alle finden Zeit für mich, nur sie eben nicht.

Manchmal meldet sie sich und fragt ob ich zu ihr komme für 2 oder 3 stunden Abends. Aber nachdem ich gesagt hatte ich will nicht mehr nur Abends für paar stunden zu dir kommen, ich will mal wieder was richtiges am Tage mit dir machen, so wie du was mit anderen machst. Daraufhin sagte sie ich solle froh sein, dass sie überhaupt für mich Zeit findet, sie meint es nur gut, wenn sie mich dann fragt und es sei halt eben die einzige Zeit wo sie Zeit hat und dann denkt sie an mich. - Aber für mich klingt das als würde sie versuchen mit so einem Satz das Blatt zu wenden, dass sie gut darsteht und ich schlecht. Denn was bringt es mir, dass wir uns 1 mal alle zwei Monate treffen und IMMER 3 stunden Abends quatschen und dann kann ich gehen. Bis zum nächsten Monat. Und dann krieg ich tausend Geschichten zu hören was sie so die letzten wochen erlebt hat und wo sie alles war -.-

Hab schon zwei mal mit ihr geredet und sie in die Enge getrieben, sie redet sich wirklich gut raus und ich steh am ende als die undankbare da, weil ich nicht froh bin, dass sie 1 std in einem Monat Zeit für mich "findet".
Ich hab mal die Freundschaft beendet, darauf kam ne Nachricht das sie das schade findet und mit mir befreundet sein möchte. Wir waren früher beste Freunde und kennen uns von klein auf. Es kommen immer so nette Sachen. Mittlerweile akezptiere ich einfach das ich keine hohe Priorität hab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dein leben leben und nicht immer hinter laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mallewalle
05.02.2016, 13:25

Ich lauf auch nicht hinterher, ich frage sie nicht mehr, schreib sie nicht mehr an, manchmal kommt dann was von ihr. Dennoch macht mir die Freundschaft auf diese Art keinen Sinn. Ich weiß daher nicht ob ich es ganz beenden soll, denn nach einer so langen Freundschaft einfach alles beenden und sich löschen und draußen ignorieren ist doch blöd. Aber das jetzt so hängen zu lassen wie es ist und nur zu bekannten werden auch...

0

Was möchtest Du wissen?