Keine richtige Blutung trotz regelmäßiger Einnahme der Pille?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Seitdem habe ich die Blutung immer regelmäßig bekommen. ( 3 Tage nach Ende der Pilleneinnahme)

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer, stärker/schwächer auftreten usw... Sie besitzt keinerlei Aussagekraft!

Die Abbruchblutung ist meist schwächer und kürzer als die natürliche Periode (ohne Pilleneinnahme) das ist quasi eine gewünschte Nebenwirkung der Pille.

jetzt habe ich wieder nur leichten braunen Ausfluss im Slip. Ist dies
eine natürliche Nebenwirkung oder bestellt die Gefahr, dass ich trotz
Pille schwanger geworden bin?

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Vaginale Pilzinfektionen und andere Pilzinfektionen
  • Erhöhung des Appetits
  • Depressive Verstimmung
  • Migräne, Schläfrigkeit, Nervosität
  • Augenbeschwerden
  • Venenbeschwerden, hoher Blutdruck, niedriger Blutdruck
  • Magen-Darm-Erkrankungen/Beschwerden, Übelkeit, Erbrechen
  • Akne/akneähnliche entzündliche Hautreaktionen, entzündlicher Hautausschlag (Exanthem), nicht infektiöse Hauterkrankungen (Ekzeme), Hautveränderungen, goldbraune Pigmentflecken im Gesicht (Chloasma), Haarausfall
  • Beinkrämpfe
  • Harnwegsinfektionen
  • Zwischenblutungen, Ausbleiben der Abbruchblutung (stille Menstruation), schmerzhafte Monatsblutungen, Brustvergrößerung, Eierstockzysten, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Entzündung der Scheide und möglicherweise der äußeren Geschlechtsorgane, veränderter Ausfluss aus der Scheide
  • Hitzewallungen, Müdigkeit /Schwäche, Rückenschmerzen, Gewichtsänderungen, Flüssigkeitsansammlung im Gewebe (Ödeme)

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Sibilla-9779410.html#prettyPhoto

Bei richtiger Einnahme ist eine Schwangerschaft trotz Pille sehr unwahrscheinlich.

Dennoch:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test (19 Tage nach GV) oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen.

Ich konnte dir weiterhelfen!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lauraelfe
20.10.2016, 10:00

Ja konntest du. Danke!

0

Die Blutung in der Pillenpause kann kommen oder auch nicht, es ist auch egal wann sie kommt und wie stark sie ist. Das hat alles keine Bedeutung.

Wenn du die Pille korrekt genommen hast - und nach dem, was du hier schreibst, war das der Fall - bist du nicht schwanger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lauraelfe
19.10.2016, 22:15

Ich danke dir sehr.

0

Was möchtest Du wissen?