Keine Rente während der Arbeitssuche, auch wenn man keine Leistungen vom Staat bezieht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bekommst auch keine "Rentenpunkte" wenn du arbeitssuchend gemeldet bist. Die Zeiten zählen zwar später mal zu manchen Wartezeiten für die Rente, bewertet werden diese Zeiten jedoch nicht. Somit gibt es für die Zeit arbeitsuchend 0 Cent an Rente.

Würde mich aber trotzdem melden, da diese Monate später mal entscheiden könnten, wann du in Rente gehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Piccolo13,

Sie schreiben:

Keine Rente während der Arbeitssuche, auch wenn man keine Leistungen vom Staat bezieht?

Ich bin seit ich mein Studium abgebrochen habe arbeitssuchend, bin aber nicht beim Arbeitsamt gemeldet, beziehe somit auch keinerlei Leistungen vom Staat.

Weiß da jemand mehr?

Antwort:

Wenn Sie noch nie Beiträge auf Ihr Rentenkonto einbezahlt haben, dann sind weder Ansprüche auf Rente vorhanden und da kann auch nichts gekürzt werden!

Da Sie nach dem 1.1.1961 geboren sind, haben Sie in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

Das heißt im Klartext, daß Sie sich um die Absicherung des Risikos Berufsunfähigkeit in eigener Regie kümmern müßen!

http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Hier ist zu beachten, daß Sie in der Regel nur in gesundem Zustand in eine private BUV reinkommen und daß sich die Beiträge nach dem Eintrittsalter richten! Je früher der Einstieg also erfolgt, desto preiswerter ist der Versicherungsschutz!

Von nichts kommt nichts!

Siehe bitte unter folgendem Link:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232688/publicationFile/52920/rente_jeder_monat_zaehlt.pdf

Nun habe ich aber gehört, dass mir erheblich die Rente gekürzt wird wenn ich mich nicht beim Arbeitsamt melde und die ganzen lästigen Pflichten wie: Bewerbungen vorzeigen, Fortbildungen, Coaching, Gespräche, mir aufbürde.

Weiß da jemand mehr?

Antwort:

Bevor überhaupt an Rente aus der DRV zu rechnen ist, müßen dort logischerweise Beiträge einbezahlt - und Wartezeiten erfüllt werden!

Von nichts kommt nichts!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jou - jeder 2. deutsche.

von nix kommt nix.  gehst du nicht zum amt, bekommst du auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ist das! Du verlierst "Rentenjahre"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piccolo13
13.03.2016, 03:50

Hmm, nun gut, dann muss ich wohl in den sauren Apfel beißen.

Und wie ist das wenn ich einen Minijob bekommen sollte, werden die immernoch druck machen?

0

Wovon lebst du?
Wenn du nichts verdienst - und ALG zählt auch so - , wird auch nichts für dich eingezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piccolo13
13.03.2016, 03:59

Ich bin 21 und wohne wieder bei meinen Eltern, auf der straße bin ich zum glück noch nicht gelandet ;) deswegen beziehe ich auch keine Leistungen.

1

Was möchtest Du wissen?