Keine Reiseversicherung abgeschlossen. Kriegen wir das Geld trotzdem zurück wenn meine Freundin aus gesundheitlichen Gründen operiert werden muss?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

ganz klar, wenn man einfach so sein Geld zurückbekommen würde, gäbe es ja keine Reiserücktritt-Versicherungen.

Ihr habt bei der Buchung der Reise die Stornierungsbedingungen akzeptiert. Dort steht, wie hoch die Stornogebühren sind, in der Regel abhängig davon, wann man storniert.

2 Wochen vorher werden die Stornogebühren vermutlich bei wenigstens 60% liegen.

Mal doof gefragt... habt ihr eine Kreditkarte? Bei einigen (besseren) Kreditkarten ist eine Reiserücktritt integriert. Falls Kreditkarte vorhanden, dort mal im Vertrag schauen.

Die Möglichkeit einer Umbuchung könnte helfen. Da wäre mit dem Reiseveranstalter zu klären, ob man auf einen späteren Termin umbuchen kann. Wäre aber Kulanz des Veranstalters und würde natürlich eine Umbuchungsgebühr kosten.

Solltet ihr im Reisebüro gebucht haben (was ich jedem empfehlen würde), dort mal auch nachfragen, ob die irgendeine Möglichkeit sehen, die kosten noch zu drücken.

LG, Chris

Edit: noch eine Anmerkung zum Thema Bescheinigung vom Krankenhaus. Eine Bescheinigung von einem Arzt wäre im Krankheitsfall auch mit Versicherung die Grundlage dafür, etwas wieder zu bekommen. Sonst könnte ja jeder sagen, dass er krank war.

Du könntest im Bekanntenkreis fragen ob euch jemand die Reise "abkauft" und das dann mit dem Reiseveranstalter klären. Wenn du stornierst bekommst du wenig bis nichts zurück.

Ok ... vielen Dank 

0

In Eurem Vertrag steht, welche Kosten bei einer Stornierung oder Umbuchung auf eine andere Person anfallen. Auch das Unternehmen, das die Buchung angenommen hat, gibt Auskunft.

Es gibt ohne die Versicherung leider fast nichts zurück. Je kürzer vor Reise man absagt, desto mehr Ausfall muss man zahlen.

Sieht leider schlecht aus :-(


Gute Besserung für Deine Freundin!


Man :-( ... ok vielen Dank für deine Nachricht 

1

Nein, keine Chance. Ihr könnt noch stornieren, allerdings wird da nicht mehr viel bei rumkommen.

Hm ... ok Danke 

0

Jeder Reiseveranstalter hat eine Tabelle (steht im Kleingedruckten eurer Buchungsunterlagen) aus der hervorgeht, wieviel Prozent des Reisepreises bei einer Absage einbehalten wird. Je kürzer die Absage vor dem Reiseantritt liegt, je höher fällt der Prozentsatz aus. Das kann bei Nichtantritt der Reise bis zu 100% sein. Wenn ihr also wisst, dass ihr die Reise nicht antreten könnt, dann storniert so schnell wie möglich. Je länger ihr wartet, umso teurer wird es. Das ist halt der Sinn einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Dem Veranstalter ist es ziemlich egal, warum ihr die Reise nicht antretet. In den Unterlagen muss auch stehen, was eine Umbuchung auf andere Reisende kosten würde. Musst jetzt halt mal nachsehen.

Ob und was Ihr evt. rausbekommt steht im Vertrag....würde aber mit dem Reiseveranstalter trotzdem sprechen

Ok ... Vielen Dank 

0

Na was denkst Du wohl warum es solche Versicherungen gibt?

Du kannst versuchen auf eine andere Person umzubuchen, aber das kostet ebebfalls Gebühren. Ansonste. eben stornieren und die Stornogebühren in Kauf nehmen.

1. Du fliegst mit einer anderen Person

oder

2. Ihr storniert die Reise und nehmt halt die Stornogebühren in Kauf

So ist das halt wenn man eine Reise bucht. 

Und wenn wir die Stornogebühren in Kauf nehmen, erhalten wir dann unser 1400€  oder wie läuft das ...  

0
@Boywayne

Ihr kriegt nur einen Teil wieder. Die Stornogebühren müssen in Euren AGB stehen.

Das können je nach Kürze der Absage schon mal 50, 75, sogar 100% sein.

0
@Boywayne

Die Stornogebühren sind der Betrag, der von eurem vorausgezahlten Geld einbehalten wird. Wie hoch der ist kann hier keiner wissen. Bei einer so kurzfristigen Stornierung wirds wohl ne Menge sein...

1

Was möchtest Du wissen?