Keine Polizeikontrolle trotz überfahrenen Stoppschild?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich sollte man laut StVO an einem Stoppschild kurz halten. Allerdings werden dies nur wenige Verkehrsteilnehmer wirklich praktizieren und schon gar nicht in der Nacht, an noch eventl. wenig befahrenen Straßen und wenn die Straße bekannt ist. Selbst Polizeibeamte, die bereits lange im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, werden sich hier wohl auch eher nicht penibel an die Vorgabe halten.

Ich denke, die Beamten in dem Wagen, interessierten sich wahrscheinlich eher für das nächtliche Wendemanöver in der Sackgasse, als für das überfahrene Stoppschild. Ebenfalls möglich, dass sie einem anderen Auftrag folgten und lediglich deine nächtliche Aktivität kurz in Augenschein nehmen wollten. Danach gingen sie offenbar davon aus, dass es keinen Grund gäbe, dich zu kontrollieren.

Somit wird dein Vorgehen wahrscheinlich keine Folgen haben.

Danke für das Sternchen.

0

Was ist denn ein unerfahrenes Stoppschild? Du meinst, es ist ungelernt oder noch neu im Job?  :D

Nein, du brauchst dir keine Gedanken machen. Wenn sie Probleme mit deiner Fahrweise gehabt hätten, hätten sie dich direkt gestoppt. Du solltest jedoch Stoppschilder auch beachten, wenn es mitten in der Nacht ist. Vorschrift ist Vorschrift oder überfährst du auch rote Ampeln, wenn keine kommt?

Hallo :-)

Du warst wohl nicht interessant für die Polizei, andernfalls wärst du definitiv einer Polizeikontrolle unterzogen worden. Wenn sie aber einen Verstoß beobachtet haben, dann kann es sein, dass du eventuell Post kriegst. Abwarten! ;-)

Viele Grüße :-)

Was möchtest Du wissen?